Formel E

Interaktivität im Fokus - Formel E: Drayson Racing sucht nach Top-Fahrern

Drayson Racing hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Formel E zur interaktivsten Rennserie zu machen und beteiligt die Fans daher an der Fahrersuche.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Drayson Racing war das erste Team, das seine Teilnahme an der Formel E bekannt gab und befindet sich nun bereits auf der Suche nach zwei Piloten. Lord Drayson, der Teamchef, peilt die Verpflichtung von Fahrern auf Formel-1-Niveau an und hat bereits Gespräche mit interessierten Parteien aufgenommen, wie er auf einer Pressekonferenz bekannt gab. "Derzeit gibt es eine sehr talentierte Gruppe von schnellen Rennfahrern. Ob in der Formel 1, Le Mans, IndyCar oder NASCAR - die wachsende Zahl an sehr talentierten Fahrern aus der ganzen Welt bedeutet, dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt, um ein Talent zu finden, und wir wollen die Besten anlocken, damit sie mit uns 2014 im Feld stehen", erklärte der ehemalige britische Minister für Wissenschaft und Innovation.

Da Drayson eine Chance sieht, dass die Fans an der Formel E näher dran sein können als an jeder anderen Serie, bezieht er sie in die Fahrerwahl ein. "Wir nehmen ihren Input sehr ernst. Welche Fahrer mögen sie und warum?" Auch die Übertragung von Fahrzeug- und Fahrerdaten in Echtzeit steht im Raum. Zentraler Punkt ist, die Erfahrung für den Fan zu verbessern und mehr Interaktionsmöglichkeiten zu bieten als in anderen Rennserien. "Jetzt ist die Zeit, die Meinung der Fans einzuholen, welche Anwendungen sie am meisten reizen", schloss Drayson ab.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter