Formel 2

Formel 2, Tests: Schumacher an Tag 1 schneller als F3-Champion

Beim Auftakt der Testfahrten in Bahrain schlägt Mick Schumacher seinen neuen Teamkollegen. Die Tagesbestzeit sichert sich Pedro Piquet.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - In drei Wochen bestreiten die Formel-2-Piloten auf dem Bahrain International Circuit ihren Saisonauftakt. Aktuell haben sie die Möglichkeit, sich im Rahmen der offiziellen Testfahrten auf das Rennjahr 2020 vorzubereiten. Zum Auftakt der Tests fuhr Pedro Piquet die Bestzeit. Er ist einer von sieben Rookies im diesjährigen Teilnehmerfeld.

Piquet aus dem Charoutz-Team schloss die erste Session am Vormittag auf dem vierten Platz ab. Am Nachmittag fuhr eine Rundenzeit von 1:41.877 Minuten. Damit gelang es ihm, wenige Minuten vor dem Ende des Testtags die Bestzeit zu fahren.

Mick Schumacher setzte sich im ersten Kräftemessen gegen seinen neuen Teamkollegen Robert Shwartzman durch. Schumacher war zum Auftakt der dreitägigen Testfahrten drei Zehntel schneller als der Vorjahresmeister der Formel 3.

Shwartzman und sein Meisterschafts-Verfolger aus dem vergangenen Jahr, Marcus Armstrong, bekamen bereits beim Test nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi die Gelegenheit, den Formel-2-Boliden auf der Strecke zu testen. Jehan Daruvala, der die Formel-3-Meisterschaft als Dritter abschloss, saß erstmals in dem Boliden und fuhr auf Anhieb die schnellste Zeit der drei Aufsteiger. Er wurde mit 0.286 Sekunden Rückstand Dritter.

In der zweiten Testeinheit am Nachmittag gab es eine Anpassung beim Aufgebot von Trident. Tom Dillmann nahm den Platz von Marino Sato ein. Schon vor dem Wochenende war klar, dass Christian Lundgaard nicht am Test teilnehmen kann. Der ART-Fahrer wird von Sergey Sirotkin ersetzt, weil er auf Teneriffa in einem Hotel festsitzt. Dieses lässt seine Gäste zum Schutz vor Coronaviren nicht aus dem Gebäude. Lundgaard ist selbst nicht infiziert, wie das Team mitteilte.

Auch in den kommenden beiden Tagen stehen den Formel-2-Piloten in zwei Sessions pro Tag wieder fünf Stunden zum Testen zur Verfügung.

Kombinierte Wertung Tag 1

Team Fahrer Team Zeit Runden
1 Artem Markelov BWT HWA RACELAB 1:42.504 34
2 Pedro Piquet Charouz Racing System 1:41.877 62
3 Nobuharu Matsushita MP Motorsport 1:42.070 55
4 Jehan Daruvala Carlin 1:42.163 49
5 Roy Nissany Trident 1:42.317 34
6 Marcus Armstrong ART Grand Prix 1:42.331 54
7 Sean Gelael DAMS 1:42.449 51
8 Tom Dillmann Trident 1:42.468 28
9 Louis Deletraz Charouz Racing System 1:42.498 54
10 Yuki Tsunoda Carlin 1:42.525 47
11 Mick Schumacher PREMA Racing 1:42.564 57
12 Dan Ticktum DAMS 1:42.661 28
13 Jack Aitken Campos Racing 1:42.713 38
14 Callum Ilott UNI-Virtuosi 1:42.786 59
15 Robert Shwartzman PREMA Racing 1:42.827 59
16 Sergey Sirotkin ART Grand Prix 1:42.936 41
17 Felipe Drugovich MP Motorsport 1:43.001 60
18 Guanyu Zhou UNI-Virtuosi 1:43.151 55
19 Luca Ghiotto Hitech Grand Prix 1:43.619 21
20 Giuliano Alesi BWT HWA RACELAB 1:43.911 24
21 Nikita Mazepin Hitech Grand Prix 1:44.006 23
22 Guilherme Samaia Campos Racing 1:45.649 28
23 Marino Sato Trident 1:46.741 13

Weitere Inhalte:
nach 11 von 12 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video