Formel 2

F2-Tests mit Mick Schumacher: De Vries glänzt zum Abschluss

Für Mick Schumacher & Co sind die Testfahrten für die Formel-2-Saison 2019 beendet. Nyck de Vries glänzt am letzten Testtag in Barcelona.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Formel-2-Testfahrten 2019 sind beendet. In Barcelona bestritten Mick Schumacher & Co. am Donnerstag den letzten Testtag vor dem F2-Saisonstart im Rahmen des Formel-1-Rennwochenendes in Bahrain Ende März. Dem Testfinale drückte nicht zum ersten Mal Nyck de Vries seinen Stempel auf, Ferrari-Junior Schumacher fand sich dieses Mal nur im Mittelfeld wieder.

Nyck de Vries fährt Wochenbestzeit

Mit einer 1:27.024 Minuten brannte ART-Pilot de Vries in der Morgensession auf einer Qualifying-Simulation mit den weichsten Pirelli-Reifen die Tagesbestzeit in den katalonischen Asphalt. Mit 0,239 Sekunden Rückstand auf Platz zwei folgte Luca Ghiotto von Uni-Virtuosi. De Vreis' Bestzeit unterdessen sorgte zudem für die absolute Bestzeit der ganzen Testwoche.

In Jerez hatte in der vergangenen ersten der zwei Formel-2-Testwochen 2019 noch Mick Schumacher die Wochenbestzeit erzielt. Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya lief es für den Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher zumindest in Sachen Bestzeiten jedoch deutlich bescheidener.

Am ersten Tag lief es mit P4 in der zweiten Session noch ordentlich, nachdem Prema am Morgen geschlossen keine Zeit erzielt hatte. Im Tagessergebnis reichte das für P6, genauso wie am zweiten Tag. Am Mittwoch hatte Schumacher am Nachmittag aufgrund technischer Probleme an seinem Prema-Boliden so gut wie nur zugesehen.

Nyck de Vries fährt Wochenbestzeit

Der finale Testtag lief nun in Sachen Fahrpraxis wieder besser. In der insgesamt deutlich schnelleren Morgensession (Quali-Sims) reichte es für Schumacher jedoch nur für eine Position im Mittelfeld (P11, 1:28.022), am Nachmittag stiegen daraufhin einzig Rennsimulationen, sodass nicht einmal die 1:30er-Marke durchbrochen wurde.

Formel 1 2019: Testet Mick Schumacher für Ferrari?: (05:53 Min.)

In Sachen Fahrer gab es am letzten Testtag einen Wechsel: Bei MP Motorsport hatte Richard Verschoor Jordan King ersetzt. Unterbrochen wurde der letzte Testtag nur durch eine rote Flagge - verantwortlich zeichnete Nyck de Vries, nach einem Dreher am Morgen nicht wieder losgekommen.

Formel 2 Testfahrten Barcelona: Tagesergebnis (Top-10), Tag 3

Pos. Fahrer Team Zeit
1 Nyck de Vries ART Grand Prix 1:27.024
2 Luca Ghiotto UNI Virtuosi 1:27.263
3 Louis Delétraz Carlin 1:27.421
4 Guanyu Zhou UNI Virtuosi 1:27.454
5 Nobuharu Matsushita Carlin 1:27.585
6 Nikita Mazepin ART Grand Prix 1:27.731
7 Jack Aitken Campos Racing 1:27.817
8 Sérgio Sette Câmara DAMS 1:27.821
9 Sean Gelael PREMA Racing 1:27.959
10 Ralph Boschung Trident 1:27.960

nach 11 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a