24 h Nürburgring

24h Nürburgring 2019: Toyota-Supra-Rückkehr nach 17 Jahren

Mit Lexus und Supra nimmt Toyota Gazoo Racing 2019 das legendäre Langstrecken-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings in Angriff.

Motorsport-Magazin.com - Toyota hat sein Motorsportprogramm für die Saison 2019 verkündet. Die Nordschleife bleibt für den Motorsportableger des größten Automobilbauers der Welt ein wichtiger Bestandteil der Aktivitäten. Damit ist das ADAC Total 24h-Rennen eine Säule in einem Programm, mit dem Toyota Gazoo Racing einige der größten Herausforderungen im internationalen Motorsport angeht.

Beim Saisonhöhepunkt auf der Nordschleife vom 20 bis 23. Juni ist Toyota Gazoo Racing mit zwei Fahrzeugen vertreten: Der Lexus LC wird nach seiner Premiere 2018 erneut an den Start gehen. Sieben Klassensiege schafften die Fahrzeuge der Premiumsparte von Toyota bislang bei den 24h, nun soll der achte angepeilt werden. Außerdem feiert die Toyota Supra nach 17 Jahren ihr Renn-Comeback.

Das Steuer des Supersportwagens, der als erstes Modell im Portfolio von Gazoo Racing weltweit angeboten wird, teilt sich ein internationales Quartett unter anderem mit Uwe Kleen aus Deutschland. Toyota nimmt bereits im 13. Jahr in Folge am Langstreckenklassiker durch die grüne Hölle teil, insgesamt erzielten die Fahrzeuge von Lexus und Toyota hier bislang 20 Klassensiege, was der Marke einen Platz in den Top 10 der erfolgreichsten Fabrikate einbringt.

Die Supra ist ab Mitte 2019 wieder auf den Straßen unterwegs - Foto: Toyota

Toyotas Rennprogramm 2019

Auf der Langstrecke hat Toyota außerdem den nächsten WM-Titel im Visier: Die erste WEC-Supersaison geht im März in Sebring, bevor es nach Spa-Franchorchamps und schließlich zum Finale nach Le Mans (15. bis 16. Juni) geht. Das Team will dort den Vorjahrestriumph wiederholen und rechnet sich zudem gute Titelchancen aus.

Bereits im September beginnt dann bereits die nächste Supersaison in der Sportwagen-WM. In der WRC möchte das World Rallye Team aus Japan an die Erfolge der Saison 2018 anknüpfen, das es als Teamweltmeister abschloss. Ein Podiumsplatz beim Saisonauftakt in Monte Carlo lässt die Mannschaft hoffen, dass mit dem Yaris WRC das große Ziel - alle drei WM-Titel zu holen - möglich ist.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video