Vettel gegen Webber: Fast hätte es für Mark Webber zu seiner nächsten Pole Position gereicht. In seinen letzten Qualifyings kommt der Australier noch einmal so richtig in Fahrt. Allerdings entzauberte ihn Vettel im letzten Sektor und stellte die gewohnte Rangordnung wieder her. Neuer Stand Vettel gegen Webber: 16-2, Foto: Red Bull
Foto: Red Bull

Vettel gegen Webber: Fast hätte es für Mark Webber zu seiner nächsten Pole Position gereicht. In seinen letzten Qualifyings kommt der Australier noch einmal so richtig in Fahrt. Allerdings entzauberte ihn Vettel im letzten Sektor und stellte die gewohnte Rangordnung wieder her. Neuer Stand Vettel gegen Webber: 16-2

Hamilton gegen Roberg: Für Nico Rosberg war früh klar, dass er in Austin keinen Punkt im Qualifying-Duell holen wird. Der Wiesbadener schied erstmals seit dem Deutschland GP schon in Q2 aus. Auch für Hamilton lief es nicht perfekt, er stellte den Silberpfeil aber immerhin auf P5. Neuer Stand Hamilton gegen Roberg: 11-7, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Hamilton gegen Roberg: Für Nico Rosberg war früh klar, dass er in Austin keinen Punkt im Qualifying-Duell holen wird. Der Wiesbadener schied erstmals seit dem Deutschland GP schon in Q2 aus. Auch für Hamilton lief es nicht perfekt, er stellte den Silberpfeil aber immerhin auf P5. Neuer Stand Hamilton gegen Roberg: 11-7

Alonso gegen Massa: Nach zuletzt drei Siegen im teaminternen Quali-Duell muss sich Felipe Massa Fernando Alonso zum zehnten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Massa kam in Austin überhaupt nicht zurecht und verpasste erstmals seit zehn Rennen den Einzug in Q3. Neuer Stand Alonso gegen Massa: 10-8, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Alonso gegen Massa: Nach zuletzt drei Siegen im teaminternen Quali-Duell muss sich Felipe Massa Fernando Alonso zum zehnten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Massa kam in Austin überhaupt nicht zurecht und verpasste erstmals seit zehn Rennen den Einzug in Q3. Neuer Stand Alonso gegen Massa: 10-8

Grosjean gegen Kovalainen: Romain Grosjean hat nicht nur die Pflichtaufgabe erfüllt. Dass er Heikki Kovalainen, der in Austin erstmals im Lotus sitzt, schlagen wird, wurde von allen erwartet. Mit Platz drei ist er aber zudem Best of the Rest. Aber auch Kovalainen schlug sich mit P8 achtbar. Neuer Stand Grosjean gegen Kovalainen: 1-0, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Grosjean gegen Kovalainen: Romain Grosjean hat nicht nur die Pflichtaufgabe erfüllt. Dass er Heikki Kovalainen, der in Austin erstmals im Lotus sitzt, schlagen wird, wurde von allen erwartet. Mit Platz drei ist er aber zudem Best of the Rest. Aber auch Kovalainen schlug sich mit P8 achtbar. Neuer Stand Grosjean gegen Kovalainen: 1-0

Button gegen Perez: Von seiner Entlassung bei McLaren und den vielen mexikanischen Fans angespornt stellte Perez seinen Boliden auf P7 und glich damit im Quali-Duell mit Jenson Button aus. Button wurde enttäuschender 13. und muss zudem drei Plätze nach hinten. Neuer Stand Button gegen Perez: 9-9, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Button gegen Perez: Von seiner Entlassung bei McLaren und den vielen mexikanischen Fans angespornt stellte Perez seinen Boliden auf P7 und glich damit im Quali-Duell mit Jenson Button aus. Button wurde enttäuschender 13. und muss zudem drei Plätze nach hinten. Neuer Stand Button gegen Perez: 9-9

Di Resta gegen Sutil: Paul di Resta konnte seinen Vorsprung gegenüber Adrian Sutil weiter ausbauen. Allerdings kämpfte der Gräfelfinger mit stumpfen Waffen. Zunächst steckte er im Verkehr fest, auf seiner letzten fliegenden Runde in Q1 riss die Bremsscheibe. P17 für Sutil, di Resta startet von 12. Neuer Stand di Resta gegen Sutil: 11-7, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Di Resta gegen Sutil: Paul di Resta konnte seinen Vorsprung gegenüber Adrian Sutil weiter ausbauen. Allerdings kämpfte der Gräfelfinger mit stumpfen Waffen. Zunächst steckte er im Verkehr fest, auf seiner letzten fliegenden Runde in Q1 riss die Bremsscheibe. P17 für Sutil, di Resta startet von 12. Neuer Stand di Resta gegen Sutil: 11-7

Hülkenberg gegen Gutierrez: Fast hätte Nico Hülkenberg in Austin seine beste Startposition der Saison egalisieren können. Aber der Emmericher wird auch mit Platz vier mehr als zufrieden sein. Für Teamkollege Esteban Gutierrez lief es ebenfalls gut, der Mexikaner stellte den Sauber auf die zehn. Für die Schweizer ist es erst das zweite Mal in der Saison, dass beide Piloten Q3 erreichten. Neuer Stand Hülkenberg gegen Gutierrez: 17-1, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Hülkenberg gegen Gutierrez: Fast hätte Nico Hülkenberg in Austin seine beste Startposition der Saison egalisieren können. Aber der Emmericher wird auch mit Platz vier mehr als zufrieden sein. Für Teamkollege Esteban Gutierrez lief es ebenfalls gut, der Mexikaner stellte den Sauber auf die zehn. Für die Schweizer ist es erst das zweite Mal in der Saison, dass beide Piloten Q3 erreichten. Neuer Stand Hülkenberg gegen Gutierrez: 17-1

Ricciardo gegen Vergne: Daniel Ricciardo wird seinem Ruf als guter Qualifyier erneut gerecht. Mit Platz elf verpasste er die Top-10 nur knapp, während sich Teamkollege Jean-Eric Vergne mit Platz 16 zufrieden geben muss. Neuer Stand Ricciardo gegen Vergne: 14-4, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Ricciardo gegen Vergne: Daniel Ricciardo wird seinem Ruf als guter Qualifyier erneut gerecht. Mit Platz elf verpasste er die Top-10 nur knapp, während sich Teamkollege Jean-Eric Vergne mit Platz 16 zufrieden geben muss. Neuer Stand Ricciardo gegen Vergne: 14-4

Bottas gegen Maldonado: Zum zweiten Mal nach dem Kanada GP schaffte es Valtteri Bottas in die Top-10. In Montreal konnte er bei feuchten Bedingungen auf P3 fahren, in Austin stellte er den FW35 bei trockenen Bedingungen auf Platz neun. Pastor Maldonado enttäuschte hingegen gnadenlos und musste schon nach Q1 aussteigen. Neuer Stand Bottas gegen Maldonado: 12-6, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Bottas gegen Maldonado: Zum zweiten Mal nach dem Kanada GP schaffte es Valtteri Bottas in die Top-10. In Montreal konnte er bei feuchten Bedingungen auf P3 fahren, in Austin stellte er den FW35 bei trockenen Bedingungen auf Platz neun. Pastor Maldonado enttäuschte hingegen gnadenlos und musste schon nach Q1 aussteigen. Neuer Stand Bottas gegen Maldonado: 12-6

Pic gegen Van der Garde: Seit dem Wechsel der Pirelli-Reifen kommt Giedo van der Garde deutlich besser mit dem Caterham zurecht als Teamkollege Charles Pic. Zum vierten Mal in Folge schlug der Niederländer den Franzosen am Samstag. Während van der Garde beide Marussias hinter sich lassen konnte, musste sich Pic Bianchi geschlagen geben. Neuer Stand Pic gegen van der Garde: 10-8, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Pic gegen Van der Garde: Seit dem Wechsel der Pirelli-Reifen kommt Giedo van der Garde deutlich besser mit dem Caterham zurecht als Teamkollege Charles Pic. Zum vierten Mal in Folge schlug der Niederländer den Franzosen am Samstag. Während van der Garde beide Marussias hinter sich lassen konnte, musste sich Pic Bianchi geschlagen geben. Neuer Stand Pic gegen van der Garde: 10-8

Bianchi gegen Chilton: Jules Bianchi beherrschte Teamkollege Max Chilton auch in Austin. Obwohl er im ersten Training noch zusehen musste - Rodolfo Gonzalez übernahm sein Cockpit -, fuhr er im Qualifying fast eine Sekunde schneller als der Brite.
Neuer Stand Bianchi gegen Chilton: 16-2, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Bianchi gegen Chilton: Jules Bianchi beherrschte Teamkollege Max Chilton auch in Austin. Obwohl er im ersten Training noch zusehen musste - Rodolfo Gonzalez übernahm sein Cockpit -, fuhr er im Qualifying fast eine Sekunde schneller als der Brite. Neuer Stand Bianchi gegen Chilton: 16-2