Da hat sich der Künstler aber ordentlich vermalt - der Mann mit dem Drei-Klafter-Grinsen heißt Ricciardo, nicht Hamilton.
Foto: Sutton

Da hat sich der Künstler aber ordentlich vermalt - der Mann mit dem Drei-Klafter-Grinsen heißt Ricciardo, nicht Hamilton.

Okay - scheinbar steht der Typ einfach auf Gebisse.
Foto: Sutton

Okay - scheinbar steht der Typ einfach auf Gebisse.

Und noch mehr Strahlemänner, diesmal aber echte Menschen: Da hat aber einer richtig gut Lachen! Kein Wunder, dass Libertys Chase Carey völlig verzückt ist - bei so einem hammermäßigen F1-Wochenende in Spanien! War sowieso das Wochenende der Schnauzbartträger - ein gewisser Dr. Z war auch vor Ort und hatte dank Hamilton-Sieg ebenfalls richtig gute Laune.
Foto: Sutton

Und noch mehr Strahlemänner, diesmal aber echte Menschen: Da hat aber einer richtig gut Lachen! Kein Wunder, dass Libertys Chase Carey völlig verzückt ist - bei so einem hammermäßigen F1-Wochenende in Spanien! War sowieso das Wochenende der Schnauzbartträger - ein gewisser Dr. Z war auch vor Ort und hatte dank Hamilton-Sieg ebenfalls richtig gute Laune.

DER Star des Spanien GP war aber gar nicht Sieger Lewis Hamilton, auch nicht Driver of the Day, Sebastian Vettel. Sondern der kleine Thomas aus Frankreich. Herzergreifend weinte Thomas als sein Idol Kimi am Start von Valtteri Bottas abgeschossen wurde, kurz darauf jubelte er aber schon wieder, als Kimi-Kollege Vettel es Bottas per Überholmanöver zumindest etwas heimzahlte.
Foto: Sky/Screenshots

DER Star des Spanien GP war aber gar nicht Sieger Lewis Hamilton, auch nicht Driver of the Day, Sebastian Vettel. Sondern der kleine Thomas aus Frankreich. Herzergreifend weinte Thomas als sein Idol Kimi am Start von Valtteri Bottas abgeschossen wurde, kurz darauf jubelte er aber schon wieder, als Kimi-Kollege Vettel es Bottas per Überholmanöver zumindest etwas heimzahlte.

Und nachher war das Grinsen sogar noch dicker. Kimi getroffen, Iceman-Kappe geschenkt bekommen - direkt von Mr. Räikkönen. Da strahlt aber eine über beide Ohren in die Motorsport-Magazin.com-Kamera.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Und nachher war das Grinsen sogar noch dicker. Kimi getroffen, Iceman-Kappe geschenkt bekommen - direkt von Mr. Räikkönen. Da strahlt aber eine über beide Ohren in die Motorsport-Magazin.com-Kamera.

Was den Spanien GP so erfolgreich machte? Zum Beispiel diese Schönheiten hier, die T-Shirts ins Publikum ballerten.
Foto: Sutton

Was den Spanien GP so erfolgreich machte? Zum Beispiel diese Schönheiten hier, die T-Shirts ins Publikum ballerten.

Oder Zweisitzerfahrten für einige glückliche Fans. Betrieben von Paul Stoddard. Mehr Kult geht fast nicht.
Foto: Sutton

Oder Zweisitzerfahrten für einige glückliche Fans. Betrieben von Paul Stoddard. Mehr Kult geht fast nicht.

Und dann war da noch Pastor Maldonado. Da reicht schon die bloße Anwesenheit, um das ganze Fahrerlager in völlige Ekstase zu versetzen.
Foto: Sutton

Und dann war da noch Pastor Maldonado. Da reicht schon die bloße Anwesenheit, um das ganze Fahrerlager in völlige Ekstase zu versetzen.

Oder neue Paddock-Roboter für die Fans, hat sogar Vettel nachgeäfft das Teil.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Oder neue Paddock-Roboter für die Fans, hat sogar Vettel nachgeäfft das Teil.

Apropos Vettel ... Vorvertrag bei Mercedes unterschrieben, Seb? Die Gerüchteküche brodelt, Vettel verkneift sich aber jeden Kommentar.
Foto: Ferrari

Apropos Vettel ... Vorvertrag bei Mercedes unterschrieben, Seb? Die Gerüchteküche brodelt, Vettel verkneift sich aber jeden Kommentar.

Wir? Teamkollegen bei Mercedes nächstes Jahr? Da lachen ja die Honigdachse!
Foto: Sutton

Wir? Teamkollegen bei Mercedes nächstes Jahr? Da lachen ja die Honigdachse!

Vielleicht wechselt Hamilton ja auch zu Red Bull ...
Foto: Sutton

Vielleicht wechselt Hamilton ja auch zu Red Bull ...

Denn er hat gehört, dass die Bullen-Truppe im Regen dieses Jahr nicht zu schlagen sein wird. Geheimer Streckenföhntechnik sei Dank ...
Foto: Sutton

Denn er hat gehört, dass die Bullen-Truppe im Regen dieses Jahr nicht zu schlagen sein wird. Geheimer Streckenföhntechnik sei Dank ...

Pascal Wehrlein hätte daran übrigens auch Interesse. ;-)
Foto: Sutton

Pascal Wehrlein hätte daran übrigens auch Interesse. ;-)