Liberation: "Fernando Alonso, Held einer Geschichte des Wassers. Die Verantwortlichen von Red Bull sind nun mit einem schweren Dilemma konfrontiert: Entweder sie lassen ihren beiden Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber freien Lauf und riskieren, am Ende ohne Titel dazustehen - oder sie nominieren den besser platzierten Webber für die alleinige Jagd nach dem Titel.", Foto: Red Bull/GEPA
Foto: Red Bull/GEPA

Liberation: "Fernando Alonso, Held einer Geschichte des Wassers. Die Verantwortlichen von Red Bull sind nun mit einem schweren Dilemma konfrontiert: Entweder sie lassen ihren beiden Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber freien Lauf und riskieren, am Ende ohne Titel dazustehen - oder sie nominieren den besser platzierten Webber für die alleinige Jagd nach dem Titel."

Le Parisien: "Ein Tag des Albtraums für Red Bull.", Foto: Red Bull/GEPA
Foto: Red Bull/GEPA

Le Parisien: "Ein Tag des Albtraums für Red Bull."

Le Figaro: "Eine Katastrophe für Red Bull. Mark Webber und Sebastian Vettel haben in Yeongam vielleicht den Weltmeistertitel verloren.", Foto: Red Bull/GEPA
Foto: Red Bull/GEPA

Le Figaro: "Eine Katastrophe für Red Bull. Mark Webber und Sebastian Vettel haben in Yeongam vielleicht den Weltmeistertitel verloren."

The Sun: "Lewis Hamilton wurde im Rennen um die Titelverteidigung ein Rettungsring zugeworfen, als seine Konkurrenten von Red Bull in der koreanischen Finsternis einen Albtraum erlebten.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

The Sun: "Lewis Hamilton wurde im Rennen um die Titelverteidigung ein Rettungsring zugeworfen, als seine Konkurrenten von Red Bull in der koreanischen Finsternis einen Albtraum erlebten."

Daily Mail: "Hamilton bleibt am Leben, weil die Bullen in Rauch aufgehen. Das größte Drama erlebte Vettel. Die Renault-Motoren waren schon in der letzten Saison eine Achillesferse für Red Bull und beweisen es aufs Neue.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Daily Mail: "Hamilton bleibt am Leben, weil die Bullen in Rauch aufgehen. Das größte Drama erlebte Vettel. Die Renault-Motoren waren schon in der letzten Saison eine Achillesferse für Red Bull und beweisen es aufs Neue."

The Times: "Alonso verregnet Red Bull die Parade.", Foto: Bridgestone
Foto: Bridgestone

The Times: "Alonso verregnet Red Bull die Parade."

Independent: "Hamilton steigert seine Chancen an einem schwarzen Tag für Red Bull.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Independent: "Hamilton steigert seine Chancen an einem schwarzen Tag für Red Bull."

El Mundo: "Besser geht es nicht. Alonso tut einen Riesenschritt in Richtung Gewinn des WM-Titels.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

El Mundo: "Besser geht es nicht. Alonso tut einen Riesenschritt in Richtung Gewinn des WM-Titels."

El Periodico: "Sieg im Regen. Alonso übernimmt das Kommando. Der Asturier fährt in Südkorea allen davon, erobert die Spitze der Gesamtwertung und steht kurz vor seinem dritten WM-Titel.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

El Periodico: "Sieg im Regen. Alonso übernimmt das Kommando. Der Asturier fährt in Südkorea allen davon, erobert die Spitze der Gesamtwertung und steht kurz vor seinem dritten WM-Titel."

El Pais: "Alonso zeigte sein Lächeln, das er sich für die großen Augenblicke vorbehält. Er kann schon in zwei Wochen in Brasilien den Titelgewinn fixieren.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

El Pais: "Alonso zeigte sein Lächeln, das er sich für die großen Augenblicke vorbehält. Er kann schon in zwei Wochen in Brasilien den Titelgewinn fixieren."

Marca: "Fernando Alonso hat den WM-Titel in den Händen. Der Spanier ist jetzt der Favorit. Sein Vorteil ist, dass Red Bull auf zwei Fahrer setzt.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Marca: "Fernando Alonso hat den WM-Titel in den Händen. Der Spanier ist jetzt der Favorit. Sein Vorteil ist, dass Red Bull auf zwei Fahrer setzt."

As: "Alonso ist der Herr der WM. In Südkorea glückte ihm der Geniestreich eines Champions.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

As: "Alonso ist der Herr der WM. In Südkorea glückte ihm der Geniestreich eines Champions."

La Repubblica: "Alonso tanzt im Regen - ein brillanter Wahnsinn. Jetzt gibt Alonso den Ton an. Ein Desaster für Red Bull. Ferrari hat den WM-Titel vor Augen.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

La Repubblica: "Alonso tanzt im Regen - ein brillanter Wahnsinn. Jetzt gibt Alonso den Ton an. Ein Desaster für Red Bull. Ferrari hat den WM-Titel vor Augen."

Corriere dello Sport: "Fantastico Alonso! Der Spanier schmiedet Eisen mit bloßen Fäusten. Red Bull erlebt sein Waterloo.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Corriere dello Sport: "Fantastico Alonso! Der Spanier schmiedet Eisen mit bloßen Fäusten. Red Bull erlebt sein Waterloo."

Liberta: "Ferrari hat eine fantastische Aufholjagd hingelegt. Red Bull erlebt eine Katastrophe, Alonso triumphiert.", Foto: Bridgestone
Foto: Bridgestone

Liberta: "Ferrari hat eine fantastische Aufholjagd hingelegt. Red Bull erlebt eine Katastrophe, Alonso triumphiert."

La Gazzetta dello Sport: "Alonso - Der rote Hai. Il Maestro. Ein Magier. Und jetzt der WM-Titel. Ein Triumph für Ferrari. Red Bull bricht zusammen. Da ist der alte Löwe Schumi wieder: Michael startet schlecht und fährt dann im Regen wie entfesselt.", Foto: Mercedes GP
Foto: Mercedes GP

La Gazzetta dello Sport: "Alonso - Der rote Hai. Il Maestro. Ein Magier. Und jetzt der WM-Titel. Ein Triumph für Ferrari. Red Bull bricht zusammen. Da ist der alte Löwe Schumi wieder: Michael startet schlecht und fährt dann im Regen wie entfesselt."

Tuttosport: "Alonso wachsen Flügel. Ferrari genießt den Triumph. Fernando ist die Nummer eins.", Foto: Sutton
Foto: Sutton

Tuttosport: "Alonso wachsen Flügel. Ferrari genießt den Triumph. Fernando ist die Nummer eins."

"Alonso gewinnt im Korea-Chaos - Vettels Träume platzen", titelte Motorsport-Magazin.com nach dem Rennen in Korea. Die Medien in Spanien, Italien, Frankreich und Großbritannien fanden viel Lob für Fernando Alonso, schrieben vom Albtraum für Red Bull, rechneten mit Mark Webber als Nummer 1 beim österreichischen Team, hatten Lewis Hamilton noch auf der Rechnung und hatten sogar Lob für Michael Schumacher übrig. Der Pressespiegel..., Foto: Sutton
Foto: Sutton

"Alonso gewinnt im Korea-Chaos - Vettels Träume platzen", titelte Motorsport-Magazin.com nach dem Rennen in Korea. Die Medien in Spanien, Italien, Frankreich und Großbritannien fanden viel Lob für Fernando Alonso, schrieben vom Albtraum für Red Bull, rechneten mit Mark Webber als Nummer 1 beim österreichischen Team, hatten Lewis Hamilton noch auf der Rechnung und hatten sogar Lob für Michael Schumacher übrig. Der Pressespiegel...