Glock vs. D'Ambrosio. Wiedereinmal war Timo Glock schneller als sein Teamkollege Jerome D'Ambrosio. Der Belgier konnte seinen Heimvorteil nicht nutzen, qualifizierte sich mit zwei Sekunden hinter Glock und schaffte es nichteinmal, die 107%-Regel zu knacken. Damit hat der 25-Jährige allen Grund enttäuscht zu sein, auch wenn er das Rennen am Sonntag trotzdem in Angriff nehmen darf. Timo Glock hingegen war mit dem Ausgang der Session zufrieden. Neuer Stand Glock gegen D'Ambrosio - 10 : 2
Foto: Sutton

Glock vs. D'Ambrosio. Wiedereinmal war Timo Glock schneller als sein Teamkollege Jerome D'Ambrosio. Der Belgier konnte seinen Heimvorteil nicht nutzen, qualifizierte sich mit zwei Sekunden hinter Glock und schaffte es nichteinmal, die 107%-Regel zu knacken. Damit hat der 25-Jährige allen Grund enttäuscht zu sein, auch wenn er das Rennen am Sonntag trotzdem in Angriff nehmen darf. Timo Glock hingegen war mit dem Ausgang der Session zufrieden. Neuer Stand Glock gegen D'Ambrosio - 10 : 2

Liuzzi vs. Ricciardo. Rund zwei Sekunden langen Vitantonio Liuzzi und Daniel Ricciardo im Qualifying zum Großen Preis von Belgien auseinander. Dafür, dass der Australier in der Rennen vor der Sommerpause schon dichter an seinem Teamkollegen dran war, scheint das Qualifying ein Rückschritt für den 22-Jährigen zu sein. Einzige Gemeinsamkeit der beiden: Weder Ricciardo noch Liuzzi schafften den Sprung innerhalb der 107%. Dennoch dürfen auch die HRT-Piloten am Sonntag starten. Neuer Stand Liuzzi gegen Ricciardo - 4 : 0
Foto: Sutton

Liuzzi vs. Ricciardo. Rund zwei Sekunden langen Vitantonio Liuzzi und Daniel Ricciardo im Qualifying zum Großen Preis von Belgien auseinander. Dafür, dass der Australier in der Rennen vor der Sommerpause schon dichter an seinem Teamkollegen dran war, scheint das Qualifying ein Rückschritt für den 22-Jährigen zu sein. Einzige Gemeinsamkeit der beiden: Weder Ricciardo noch Liuzzi schafften den Sprung innerhalb der 107%. Dennoch dürfen auch die HRT-Piloten am Sonntag starten. Neuer Stand Liuzzi gegen Ricciardo - 4 : 0

Kovalainen vs. Trulli. Für Heikki Kovalainen stellte das Qualifying in Spa wiedermal eine Sternstunde dar. Erneut schaffte es der Finne sich für Q2 zu qualifizieren und seinen Teamkollegen Jarno Trulli hinter sich zu lassen. Mit der letzten Runde im ersten Qualifying konnte sich Kovalainen an Paul di Resta vorbeischieben und diesen zur frühzeitigen Aufgabe zwingen. Kovalainen gegen Trulli - 10 : 1
Foto: Sutton

Kovalainen vs. Trulli. Für Heikki Kovalainen stellte das Qualifying in Spa wiedermal eine Sternstunde dar. Erneut schaffte es der Finne sich für Q2 zu qualifizieren und seinen Teamkollegen Jarno Trulli hinter sich zu lassen. Mit der letzten Runde im ersten Qualifying konnte sich Kovalainen an Paul di Resta vorbeischieben und diesen zur frühzeitigen Aufgabe zwingen. Kovalainen gegen Trulli - 10 : 1

Buemi vs. Alguersuari. Jaime Alguersuari zeigt in Belgien eine stolze Leistung. Mit dem sechsten Startplatz konnte der Spanier sogar gegen die Großen kämpfen und Namen wie Fernando Alonso und Jenson Button hinter sich lassen. Sebastien Buemi war hingegen wieder nur auf dem elften Platz zu finden. Für Jaime Alguersuari sind die Punkte in greifbarer Nähe, während Sebastien Buemi dafür zu kämpfen hat. Neuer Stand Buemi gegen Alguersuari - 8 : 4
Foto: Sutton

Buemi vs. Alguersuari. Jaime Alguersuari zeigt in Belgien eine stolze Leistung. Mit dem sechsten Startplatz konnte der Spanier sogar gegen die Großen kämpfen und Namen wie Fernando Alonso und Jenson Button hinter sich lassen. Sebastien Buemi war hingegen wieder nur auf dem elften Platz zu finden. Für Jaime Alguersuari sind die Punkte in greifbarer Nähe, während Sebastien Buemi dafür zu kämpfen hat. Neuer Stand Buemi gegen Alguersuari - 8 : 4

Kobayashi vs. Perez. Während Sergio Perez den Sprung ins Q3 meisterte und sich auf Platz neun qualifizierte, scheiterte Teamkollege Kamui Kobayashi an der Hürde und positionierte sich lediglich auf Startplatz 12. Wiedereinmal konnte der Mexikaner damit beweisen, dass er nicht als Paydriver zu Sauber kam. Kobayashi kann im Rennen hingegen sein Überholkönnen unter Beweis stellen und sich vielleicht noch das ein oder andere Pünktchen sichern. Neuer Stand Kobayashi gegen Perez - 4 : 7
Foto: Sutton

Kobayashi vs. Perez. Während Sergio Perez den Sprung ins Q3 meisterte und sich auf Platz neun qualifizierte, scheiterte Teamkollege Kamui Kobayashi an der Hürde und positionierte sich lediglich auf Startplatz 12. Wiedereinmal konnte der Mexikaner damit beweisen, dass er nicht als Paydriver zu Sauber kam. Kobayashi kann im Rennen hingegen sein Überholkönnen unter Beweis stellen und sich vielleicht noch das ein oder andere Pünktchen sichern. Neuer Stand Kobayashi gegen Perez - 4 : 7

Barrichello vs. Maldonado. Ausgleich im Qualifying-Duell der beiden Williams-Piloten. Nachdem Barrichello ankündigte, dass er seinen Vertrag gerne verlängern würde, legte er im Qualifying mit Startplatz 14 nach. Teamkollege Pastor Maldonado kam hingegen nur auf die 16. Position und legte sich auch noch mit Lewis Hamilton. Mehrere Kollisionen mit dem McLaren-Piloten sorgten für Aufsehen und letztlich für eine Strafversetzung um fünf Startplätze, weshalb Maldonado nur von Position 21 startet. Neuer Stand Barrichello gegen Maldonado - 6 : 6
Foto: Sutton

Barrichello vs. Maldonado. Ausgleich im Qualifying-Duell der beiden Williams-Piloten. Nachdem Barrichello ankündigte, dass er seinen Vertrag gerne verlängern würde, legte er im Qualifying mit Startplatz 14 nach. Teamkollege Pastor Maldonado kam hingegen nur auf die 16. Position und legte sich auch noch mit Lewis Hamilton. Mehrere Kollisionen mit dem McLaren-Piloten sorgten für Aufsehen und letztlich für eine Strafversetzung um fünf Startplätze, weshalb Maldonado nur von Position 21 startet. Neuer Stand Barrichello gegen Maldonado - 6 : 6

Sutil vs. Di Resta. Trauriger Tag für Force India. Während Paul di Resta nach einem Fehler vom Team bereits in Q3 die Segel streichen musste, zerlegte Adrian Sutil seinen Boliden wenig später ausgangs der Eau-Rouge. Die Plätze 15 und 18 spiegeln nicht die Performance Force Indias wider. Punkte im Rennen werden schwer, sind aber unmöglich. Vielleicht könnte ihnen das Wetter in die Karten spielen. Neuer Stand Sutil gegen Di Resta - 5 : 7
Foto: Sutton

Sutil vs. Di Resta. Trauriger Tag für Force India. Während Paul di Resta nach einem Fehler vom Team bereits in Q3 die Segel streichen musste, zerlegte Adrian Sutil seinen Boliden wenig später ausgangs der Eau-Rouge. Die Plätze 15 und 18 spiegeln nicht die Performance Force Indias wider. Punkte im Rennen werden schwer, sind aber unmöglich. Vielleicht könnte ihnen das Wetter in die Karten spielen. Neuer Stand Sutil gegen Di Resta - 5 : 7

Senna vs. Petrov. Als 'Ablöser' Heidfelds musste sich Bruno Senna vor dem Rennwochenende in Spa viel Kritik anhören. Sein Abflug am Freitag lies die Kritiker noch lauter werden, bevor am Samstag der Rückschlag Sennas folgte. Ein siebter Platz bei seinem Formel 1-Comeback ist beeindruckend. Ob der Brasilianer auch im Rennen solche Leistungen zeigen kann bleibt abzuwarten. Petrov schaffte es immerhin auf die zehnte Position. Neuer Stand Senna gegen Petrov - 1 : 0
Foto: Sutton

Senna vs. Petrov. Als 'Ablöser' Heidfelds musste sich Bruno Senna vor dem Rennwochenende in Spa viel Kritik anhören. Sein Abflug am Freitag lies die Kritiker noch lauter werden, bevor am Samstag der Rückschlag Sennas folgte. Ein siebter Platz bei seinem Formel 1-Comeback ist beeindruckend. Ob der Brasilianer auch im Rennen solche Leistungen zeigen kann bleibt abzuwarten. Petrov schaffte es immerhin auf die zehnte Position. Neuer Stand Senna gegen Petrov - 1 : 0

Schumacher vs. Rosberg. Sein Qualifying beim 20-Jährigen Dienstjubiläum hat sich Michael Schumacher sicher anders vorgestellt. Nach einer halben Runde fand sich der Rekordweltmeister in der Leitplanke wieder - ein Rad war nicht richtig montiert. "Alle arbeitem auf höchstem Niveau, wir sind auch nur Menschen", nahm Schumacher das Team in Schutz. Rosberg hingegen qualifizierte sich auf Position fünf. Neuer Stand Schumacher gegen Rosberg - 1 : 11
Foto: Sutton

Schumacher vs. Rosberg. Sein Qualifying beim 20-Jährigen Dienstjubiläum hat sich Michael Schumacher sicher anders vorgestellt. Nach einer halben Runde fand sich der Rekordweltmeister in der Leitplanke wieder - ein Rad war nicht richtig montiert. "Alle arbeitem auf höchstem Niveau, wir sind auch nur Menschen", nahm Schumacher das Team in Schutz. Rosberg hingegen qualifizierte sich auf Position fünf. Neuer Stand Schumacher gegen Rosberg - 1 : 11

Hamilton vs. Button. Beide McLaren-Piloten zeigten am Samstag keine reife Leistung. Jenson Button qualifizierte sich nur auf der 13. Position, Teamkollege Lewis Hamilton scheiterte immerhin knapp an der Pole-Positon. Trotzdem machte der Brite auch negativ auf sich aufmerksam: Eine unötige Kollision mit Pastor Maldonado sorgte für Aufsehen. Neuer Stand Hamilton gegen Button - 9 : 3
Foto: Sutton

Hamilton vs. Button. Beide McLaren-Piloten zeigten am Samstag keine reife Leistung. Jenson Button qualifizierte sich nur auf der 13. Position, Teamkollege Lewis Hamilton scheiterte immerhin knapp an der Pole-Positon. Trotzdem machte der Brite auch negativ auf sich aufmerksam: Eine unötige Kollision mit Pastor Maldonado sorgte für Aufsehen. Neuer Stand Hamilton gegen Button - 9 : 3

Alonso vs. Massa. Nachdem Felipe Massa in Ungarn erstmals seinen Teamkollegen Fernando Alonso hinter sich lassen konnte, scheint der Brasilianer Blut geleckt zu haben. In Spa fand sich der 30-Jährige erneut vor Alonso wieder, der sich nur auf der achten Position qualifizieren konnte. Der Regen machte dem zweimaligen Weltmeister einen Strich durch die Rechnung. Im Rennen soll die Wiedergutmachung folgen. Neuer Stand Alonso gegen Massa - 10 : 2
Foto: Sutton

Alonso vs. Massa. Nachdem Felipe Massa in Ungarn erstmals seinen Teamkollegen Fernando Alonso hinter sich lassen konnte, scheint der Brasilianer Blut geleckt zu haben. In Spa fand sich der 30-Jährige erneut vor Alonso wieder, der sich nur auf der achten Position qualifizieren konnte. Der Regen machte dem zweimaligen Weltmeister einen Strich durch die Rechnung. Im Rennen soll die Wiedergutmachung folgen. Neuer Stand Alonso gegen Massa - 10 : 2

Vettel vs. Webber. Mark Webbers Geburtstag und seiner Vertragsverlängerung für 2012 sollten dem 35-Jährigen eigentlich einen Aufschwung bringen. Nach seiner Bestzeit im dritten Training war er heißer Favorit für die Pole-Position. Die holte sich hingegen sein Teamkollege Sebastian Vettel, der damit zum neunten Mal in dieser Saison von der Pole aus ins Rennen geht. Neuer Stand Vettel gegen Webber - 9 : 3
Foto: Red Bull

Vettel vs. Webber. Mark Webbers Geburtstag und seiner Vertragsverlängerung für 2012 sollten dem 35-Jährigen eigentlich einen Aufschwung bringen. Nach seiner Bestzeit im dritten Training war er heißer Favorit für die Pole-Position. Die holte sich hingegen sein Teamkollege Sebastian Vettel, der damit zum neunten Mal in dieser Saison von der Pole aus ins Rennen geht. Neuer Stand Vettel gegen Webber - 9 : 3