Minardi Während Christijan Albers mit Problemen in der Box blieb, erkämpfte sich Patrick Friesacher den letzten Platz. Dank der vielen Motorenwechsel wird er aber nicht als Letzter starten., Foto: Bridgestone
Foto: Bridgestone

Minardi Während Christijan Albers mit Problemen in der Box blieb, erkämpfte sich Patrick Friesacher den letzten Platz. Dank der vielen Motorenwechsel wird er aber nicht als Letzter starten.

Jordan Bei den Gelben zeigte der Inder Narain Karthikeyan erneut, dass er besser als sein portugiesischer Teampartner ist. Im Rennen werden sie wohl schnell nach hinten durchgereicht., Foto: Bridgestone
Foto: Bridgestone

Jordan Bei den Gelben zeigte der Inder Narain Karthikeyan erneut, dass er besser als sein portugiesischer Teampartner ist. Im Rennen werden sie wohl schnell nach hinten durchgereicht.

B·A·R Während Sato in der Box blieb, zeigte Jenson Button, dass sein Team noch ein Geschwindigkeitsdefizit besitzt. Nick Heidfeld im Williams war beispielsweise klar schneller unterwegs., Foto: BAT
Foto: BAT

B·A·R Während Sato in der Box blieb, zeigte Jenson Button, dass sein Team noch ein Geschwindigkeitsdefizit besitzt. Nick Heidfeld im Williams war beispielsweise klar schneller unterwegs.

Ferrari Ungewohnte Situation für die Roten: Michael Schumacher blieb nach Motorwechsel ohne Zeit, Rubens Barrichello steht nur auf Platz 11. Auch hier gilt es schnell nach vorne zu kommen., Foto: Bridgestone
Foto: Bridgestone

Ferrari Ungewohnte Situation für die Roten: Michael Schumacher blieb nach Motorwechsel ohne Zeit, Rubens Barrichello steht nur auf Platz 11. Auch hier gilt es schnell nach vorne zu kommen.

McLaren Aufgrund der großen Zeitabstände aus dem 1. Qualifying müssen sich die zwei Silberpfeilpiloten mit Mittelfeldplätzen begnügen. Es wird für sie ein hartes Rennen. Den Speed um nach vorne zu kommen besitzen sie aber., Foto: West
Foto: West

McLaren Aufgrund der großen Zeitabstände aus dem 1. Qualifying müssen sich die zwei Silberpfeilpiloten mit Mittelfeldplätzen begnügen. Es wird für sie ein hartes Rennen. Den Speed um nach vorne zu kommen besitzen sie aber.

Red Bull David Coulthard würde hingegen noch weiter vorne stehen: Er fuhr die drittbeste Zeit des 2. Qualifyings und überholte damit seinen Teamkollegen. Fraglich bleibt wie schwer die Bullen sind., Foto: Red Bull Racing
Foto: Red Bull Racing

Red Bull David Coulthard würde hingegen noch weiter vorne stehen: Er fuhr die drittbeste Zeit des 2. Qualifyings und überholte damit seinen Teamkollegen. Fraglich bleibt wie schwer die Bullen sind.

Sauber Während Felipe Massa erst gar nicht auf die Strecke ging, zehrte Jacques Villeneuve von seinem Wettervorsprung des Vortages. Ohne diesen wäre Startplatz vier unmöglich gewesen., Foto: Sauber
Foto: Sauber

Sauber Während Felipe Massa erst gar nicht auf die Strecke ging, zehrte Jacques Villeneuve von seinem Wettervorsprung des Vortages. Ohne diesen wäre Startplatz vier unmöglich gewesen.

Williams Ohne das erste Qualifying von gestern würde Lokalmatador Mark Webber heute vom ersten Startplatz losbrausen. So muss er sich mit Rang 3 begnügen. Der Williams scheint besser als erwartet zu laufen., Foto: BMW
Foto: BMW

Williams Ohne das erste Qualifying von gestern würde Lokalmatador Mark Webber heute vom ersten Startplatz losbrausen. So muss er sich mit Rang 3 begnügen. Der Williams scheint besser als erwartet zu laufen.

Toyota Zumindest am Start des 1. WM-Laufs stehen die Japaner da, wo sie in Zukunft öfter sein wollen. Dennoch zeigte das 2. Qualifying: Ohne die Wetterquerelen wäre Trullis zweiter Platz unmöglich gewesen. Die Konkurrenz drückt von hinten., Foto: Toyota
Foto: Toyota

Toyota Zumindest am Start des 1. WM-Laufs stehen die Japaner da, wo sie in Zukunft öfter sein wollen. Dennoch zeigte das 2. Qualifying: Ohne die Wetterquerelen wäre Trullis zweiter Platz unmöglich gewesen. Die Konkurrenz drückt von hinten.

Renault So schwierig es ist die Performance der Teams an diesem Wochenende einzuschätzen, so klar ist, dass Renault nicht nur schnell ist, sondern mit Fisico auch die besten Siegchancen besitzt. Die Rivalen starten viel weiter hinten., Foto: Renault
Foto: Renault

Renault So schwierig es ist die Performance der Teams an diesem Wochenende einzuschätzen, so klar ist, dass Renault nicht nur schnell ist, sondern mit Fisico auch die besten Siegchancen besitzt. Die Rivalen starten viel weiter hinten.

Das erste Formel 1 Rennwochenende der Saison 2005 nähert sich seinem Höhepunkt und wir analysieren zuvor noch einmal die Leistungen aller zehn Teams., Foto: Jordan
Foto: Jordan

Das erste Formel 1 Rennwochenende der Saison 2005 nähert sich seinem Höhepunkt und wir analysieren zuvor noch einmal die Leistungen aller zehn Teams.