Formel V8 3.5

Orudzhev gewinnt - Rowland feiert vorzeitigen Titelgewinn

Oliver Rowland steht zwei Rennen vor dem Saisonende als Champion der Formel Renault 3.5 fest. Dem Briten reicht am Sonntag in Le Mans ein achter Platz.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Oliver Rowland steht zwei Rennen vor dem Saisonende als Champion der Formel Renault 3.5 fest. Dem Briten reichte im Sonntagsrennen von Le Mans ein achter Platz, da sein einziger verbliebener Rivale Matthieu Vaxiviere nur Zweiter wurde, zum vorzeitigen Titelgewinn in der Nachwuchsrennserie.

Rowland startete nach einem verpatzten Qualifying lediglich vom 14. Platz, kämpfte sich im Lauf des Rennens jedoch nach vorne und steht damit schon vor dem Finale in Jerez als Champion fest. "Ich möchte mich bei Fortec und RSF bedanken, ohne die ich nicht hier wäre", dankte Rowland seinem Team und der Racing Steps Foundation.

Matthieu Vaxiviere muss den Titeltraum begraben - Foto: WS by Renault

Vaxiviere hätte alle drei ausstehenden Rennen gewinnen müssen, um noch Chancen auf den Titel zu haben, doch in Le Mans musste sich der Lotus-Junior am Sonntag nach einem schlechten Start Egor Orudzhev geschlagen geben und damit alle Hoffnungen begraben.

"Gratulation an Matthieu, er hat mich das ganze Jahr über hart gepusht und ich musste jedes Mal 110 Prozent geben, um ihn zu schlagen, aber das hat den Unterschied ausgemacht", meinte Rowland hinsichtlich seines unterlegenen Rivalen.

Den dritten Platz in Le Mans sicherte sich Tio Ellinas, gefolgt von Red-Bull-Junior Dean Stoneman, Tom Dillmann und Aurelien Panis.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video