Formel 3 EM

David Beckmann trennt sich von Van Amersfoort

David Beckmann startet ab sofort nicht mehr für Van Amersfoort in der Formel-3-Europameisterschaft. Für das deutsche Talent geht es aber weiter.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Es hat nicht gepasst: David Beckmann und Van Amersfoort Racing trennen sich mit sofortiger Wirkung. Nach drei unbefriedigenden Rennwochenenden in der Formel-3-Europameisterschaft haben der niederländische Traditionsstall und der 17-Jährige am Dienstag vorzeitig einen Schlussstrich gezogen, wie Van Amersfoort offiziell bekanntgab.

Die Entscheidung sei in beiderseitigem Einvernehmen geschlossen worden, hieß es. "Wir wünschen David viel Glück bei seinen zukünftigen Aufgaben", wurde Teamchef Frits van Amersfoort zitiert. Über die genauen Gründe informierte das Team nicht.

Es hatte sich angedeutet, dass es zwischen Beckmann und Van Amersfoort nicht passt. In den ersten neun Rennen der Saison konnte das deutsche Top-Talent nicht ein einziges Mal in die Punkte fahren. Dabei hatte sich Beckmann nach seiner starken Rookie-Saison in der Formel 3 einiges ausgerechnet und sich weitere Podestplätze zum Ziel gesteckt.

Wie Motorsport-Magazin.com weiß, wird Beckmann der Serie allerdings treu bleiben. Beim kommenden Rennwochenende in Budapest in zwei Wochen startet er für ein anderes Team. 2017 ist das erste Jahr überhaupt für Beckmann im Formelsport, in dem er eine komplette Saison bestreiten kann. Zuvor in der Formel 4 sowie 2016 in der Formel 3 musste er die ersten Rennen wegen seines jungen Alters auslassen.

2016 hatte Beckmann sein F3-Debüt mit seinem langjährigen Team Mücke Motorsport gegeben. Mit dem Berliner Rennstall erreichte er zwei Podestplätze bei den Rennen in Zandvoort und Hockenheim. 2017 sollte mit Van Amersfoort der Durchbruch gelingen. Ein ungeplanter Teamwechsel unter der Saison stellt den jungen Beckmann nun vor eine zusätzliche Herausforderung.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 10 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter