Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 3 Cup

Riesiger Jubel, Sektdusche und Freudentränen - Pommer: Konnte es zuerst gar nicht glauben

Markus Pommer hat auf dem Sachsenring mit dem vorzeitigen Titelgewinn den größten Triumph in seiner bisherigen Motorsport-Karriere eingefahren.

Motorsport-Magazin.com - Der 23-jährige Neckarsulmer ist vor dem Saisonfinale in Hockenheim der internationalen Konkurrenz in der schnellsten Formelsport-Serie Deutschlands mit bisher 13 Laufsiegen und einem Punktekonto von insgesamt 394 Zählern uneinholbar enteilt und holte mit einem Sieg bereits im ersten von drei Rennen vorzeitig den Meistertitel.

Ich hab zuerst ein paar Minuten gebraucht, um das zu realisieren.
Markus Pommer

"Es fühlt sich super an, ich konnte es zuerst gar nicht glauben. Aber jetzt kommt die Freude. Ich hab zuerst ein paar Minuten gebraucht, um das zu realisieren. Ich konzentriere mich jetzt erstmal aufs zweite Rennen, aber heute Abend werde ich schön essen gehen mit meinen Freunden und morgen dann richtig Party machen", jubelte Pommer im Pressegespräch am Samstagnachmittag auf dem 3,645km langen Sachsenring.

Widrige Witterungsbedingungen mit Starkregen und Sturmböen konnten den Team Motopark Piloten bei der vorletzten Saisonveranstaltung nicht aufhalten und mit zwei weiteren Laufsiegen, den Punkten für die Pole Position, sowie einem dritten Rang im nach Reversed Grid aufgestellten zweiten Rennen feierte Pommer den vorzeitigen Titelgewinn mit einer neuerlich makellosen Performance.

"Ein herzliches Dankeschön geht in erster Linie an meine Familie, die mich seit mittlerweile 15 Jahren nahezu bei all meinen Rennen begleitet und unterstützt hat. Danke auch ans Team sowie alle Partner und Sponsoren für die perfekte Zusammenarbeit. Ich freue mich auf einen gelungenen Saisonabschluss beim Heimspiel Anfang Oktober in Hockenheim und hoffe, dass viele meiner Freunde und Fans zur Rennstrecke kommen, um gemeinsam mit mir den Titel zu feiern."


Weitere Inhalte: