eSports

eSports-Kalender: Alle Simracing-Live-Streams am 23. & 24. Mai

Die virtuelle Formel 1 biegt auf die engen Gassen von Monaco ab. Valtteri Bottas und Esteban Ocon debütieren beim virtuellen Grand Prix.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Nach zwei Wochen Vorbereitung steht für die virtuelle Formel 1 die größte Herausforderung der bisherigen Saison an: Es geht in die engen Straßenschluchten von Monte Carlo für den bereits sechsten virtuellen Grand Prix der Saison. Bereits am Samstag liefter die Formel E ihr fünftes Esport-Event ab und am Sonntag ist die DTM Esports Classic Challenge wieder unterwegs.

Termine & Live-Streams: Alle Simracing-Events vom 16. bis 20. Mai 2020

Event Station Plattform Datum Startzeit (MEZ) Live-Stream
Formel E Race At Home Challenge 5/8 rFactor 2 Samstag, 23. Mai 16:30 Uhr YouTube
SRO E-Sport GT Series Am Cup 2/5 Assetto Corsa Competizione Samstag, 23. Mai 13:45 Uhr YouTube
DTM esports Classic Challenge 4/5 Raceroom Sonntag, 24. Mai 14:00 Uhr YouTube
Formel 2/ Formel 3 Virtual 4 F1 2019 Sonntag, 24. Mai 16:00 Uhr YouTube
Formel 1 Virtual Grand Prix 6 F1 2019 Sonntag, 24. Mai 19:00 Uhr YouTube
Australian Supercars All-Star Series 8/10 iRacing Mittwoch 27. Mai 11:00 Uhr YouTube

Formel E Race at Home Challenge, Samstag 16:30 Uhr

Die virtuelle Formel-E-Meisterschaft geht in die zweite Saisonhälfte. Bisher war die Saison dank Pascal Wehrlein und Maximilian Günther, die jeweils zwei Events für sich entscheiden konnten, komplett in deutscher Hand. Dementsprechend stehen Wehrlein und Günther auch an der Spitze der Fahrerwertung. Doch auch im Simracing-Grid ist mit Lucas Müller ein Deutscher im Titelkampf mit dabei. Die Live-Übertragung gibt es am Samstag ab 16.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Formel E.

DTM Esports Classic Challenge, Sonntag 14:00 Uhr

Keine offizielle Meisterschaftswertung, dafür aber nicht minder spannende Rennen, bietet die DTM an. In der vierten Runde der Classic Challenge pilotieren die DTM-Fahrer gemeinsam mit Rennfahrer-Kollegen aus anderen Serien und Sim-Racern Fahrzeuge aus der Saison 2016. Auf dem YouTube-Kanal der DTM wird das Event live gestreamt.

F2/F3 Virtual Racing, Sonntag 17:00 Uhr

Wie auch bei echten Formel-1-Grand-Prix stimmen die Formel 2 und Formel 3 auch auf den virtuellen Grand Prix ein. Die vierte Runde der Serie wird ab 17 Uhr auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Formel 1 übertragen.

Formel 1 Virtual Grand Prix, Sonntag 19:00 Uhr

Nach dem Zweikampf zwischen George Russell und Charles Leclerc beim virtuellen Rennen in Barcelona findet die virtuelle Meisterschaft am Sonntag ihre Fortsetzung in Monaco. Nach der Absage des echten Grand Prix wird es das einzige offizielle Formel-1-Rennen in diesem Jahr im Fürstentum sein. Neben den üblichen Verdächtigen debütieren an diesem Wochenende Esteban Ocon, Valtteri Bottas und der Fußball-Profi Emerick Aubameyang beim virtuellen F1-Rennen. Verfolgt werden kann das Event auf dem YouTube-Kanal der Formel 1 oder per Livestream bei RTL. In Österreich wird der Grand Prix auf ORF Sport plus übertragen.


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter