Motorsport-Magzain.com Plus
Tipp
eSports

eSports: Alle Simracing-Live-Streams am 11. und 12. April

Formel 1 und NASCAR pausieren. Stattdessen eSports-Debüt von MotoGP-Legende Valentino Rossi. Außerdem am Start: IndyCar, MSM Cup & All-Star Esports Battle.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - Der virtuelle Motorsport wartet auch am zweiten Wochenende im April mit jeder Menge Simracing-Action auf. Formel 1, NASCAR und VLN pausieren zu Ostern zwar, doch beim zweiten MotoGP Virtual Race gibt niemand Geringeres als Motorrad-Legende Valentino Rossi ihr eSports-Debüt. Auch die IndyCar, der All-Star Esports Battle und natürlich der Motorsport-Magazin.com BMW M235i Cup by virtualracing.org sind wieder am Start.

All-Star Esports Battle, Samstag 18:00 Uhr

Der Schlagabtausch zwischen Profis, Pro-Gamer und Legenden ist mittlerweile zu der festen Größe schlechthin im Simracing geworden. Am Samstag steht deshalb der fünfte All-Star Esports Battle in rFactor 2 auf dem Programm. Nachdem zuletzt mit Formel-4-Boliden und dem historischen Brabham BT44 eingesetzt wurden, soll es dieses Wochenende neben der immer wechselnden Rennstrecke auch neue Autos geben. Die Rennen sind wie gewohnt im Live-Stream auf YouTube. zu sehen

MSM BMW M235i Cup by virtualracing.org, Samstag 20:00 Uhr

Zweite Runde im Motorsport-Magazin.com BMW M235i Cup by virtualracing.org. Nach dem hart umkämpften Auftakt auf der Nürburgring-Nordschleife stehen in Oschersleben die Läufe drei und vier im virtuellen Markenpokal an. Der kompakte Kurs in der Magdeburger Börde verspricht noch engeres Racing in den vier Grids mit jeweils 40 Startern. Das Qualifying und die beiden Sprintrennen des ersten Grids sind auf unserem YouTube-Channel und bei virtualracing.org auf Twitch zu sehen.

IndyCar iRacing Challenge, Samstag 20:30 Uhr

Im Gegensatz zur NASCAR gibt die IndyCar auch am Osterwochenende Gas - und zwar mit dem ersten Ovalrennen in der IndyCar iRacing Challenge. Die dritte Station im Kalender führt die Piloten auf den Michigan International Speedway. Neben den angestammten IndyCar-Piloten rund um die Favoriten Sage Karam, Felix Rosenqvist und Will Power gibt sich außerdem NASCAR-Ikone Dale Earnhardt Jr. die Ehre. Er wird auf dem Superspeedway sein Formeldebüt geben. Das Rennen wird auf dem offiziellen YouTube-Channel der IndyCar Series übertragen.

MotoGP Virtual Race, Sonntag 15:00 Uhr

Das zweite virtuelle Aufeinandertreffen der MotoGP-Stars verspricht noch mehr Spannung. Nachdem Alex Marquez beim Auftakt in Mugello als Sieger im Duell gegen ein hochkarätiges Feld inklusive seines Bruders Marc und Shooting Star Fabio Quartararo hervorging, wird es auf dem virtuellen Red Bull Ring noch heißer. Valentino Rossi hat diesmal fix zugesagt, außerdem wird Ducati-Pilot Danilo Petrucci mit von der Partie sein. Übertragen wird der Schlagabtausch der MotoGP-Stars auf Servus TV sowie unter anderem im Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der MotoGP und allen anderen Social-Media-Kanälen der Serie.


Motorsport-Magzain.com Plus