eSports

Unfälle über Unfälle - SRC GT Masters: Turbulentes Rennen in Australien

Der sechste Wertungslauf im Albert Park in Melbourne liegt nun hinter uns. Heftige Unfälle prägten das Rennen.

Motorsport-Magazin.com - Das Qualifying begann spannungsvoll. Mit Temperaturen von rund 26 Grad war es deutlich wärmer als erwartet. Zu Beginn der Session konnte kurzzeitig Tobias Nemeczek sich auf Position 1 behaupten. Manuel B. setzte konstant seine Zeiten nach unten und sichert sich mit knappen 3 Zehntel Vorsprung vor Tobias N. die Pole Position. Michael Haidorf tat sich zu Beginn schwer, konnte aber mit einer soliden Runde sich Position 3 im Sprintrennen sichern.

Das Sprintrennen begann und endete hoch spannend. Angefangen mit einem offensichtlichen Frühstart von Tobias N.. Auffällig gut gestartet ist Manfred Schneider der von Position 7 auf 3 vorgefahren ist. Manuel B. konnte nach dem Tobias N. seine Zeitstrafe in der Box absetzte wieder das Feld anführen und seinen Abstand zum zweit Platzierten Michael H. ausbauen. Manfred S. wurde im Verlauf des Sprintrennens von Markus Müller weitgehendst unter Druck gesetzt. Manuel B. sichert sich vor Michael H. und Manfred S. den Sieg.

Unfälle und Abflüge im Hauptrennen

Gleich zu Beginn des Rennens eine turbulente Anfangsphase mit vielen Überholmanövern. Manuel Birkner traf es sehr früh im Rennen mit einem selbst verschuldeten Unfall. In der High-Speed Kurve kurz vor dem 2. Sektor waren Windschatten und eine kurze Berührung mit dem Gras die Folge eines schweren Unfalls in die Mauer. Glück im Unglück, Alle Fahrer konnten Ausweichen und haben die Situation rechtzeitig erkannt, sodass nicht noch andere Fahrer in Mitleidenschaft gezogen wurden. Das Rennen ist mehr oder weniger damit gelaufen. Enorme Reparaturzeit und ein Auto mit erheblichem Topspeed Verlust war mehr als Platz 13 für Ihn diesmal nicht drin.

Rico Kistenmacher profitierte von einer guten Startposition im Hauptrennen von Platz 2 und sichert sich nach einer relativ unauffälligen Fahrt seinen Startplatz ins Ziel. Michael Haidorf kassierte nach einer atemberaubten Fahrt durchs Fahrerfeld seinen Teamkollegen und sichert sich erneut den Rennsieg im Hauptrennen. Markus Müller sichert sich knapp hinter Rico K. den letzten Platz auf dem Podium.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter

a