Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Lamborghini-Team GRT präsentiert ersten Fahrer für DTM 2022

DTM-Neuling Grasser Racing geht in der DTM-Saison 2022 mit dem Österreicher Clemens Schmid an den Start. Erster von vier Fahrern fürs Debüt präsentiert.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - DTM-Neueinsteiger Grasser Racing hat seinen ersten von vier Fahrern für die Saison 2022 präsentiert. Beim Lamborghini-Großangriff des österreichischen Rennstalls bleibt Clemens Schmid an Bord. Der 31-jährige Österreicher blickt auf langjährige Erfahrung im GT- und Tourenwagenbereich zurück und steht mit GRT vor seiner ersten Saison in der DTM.

Schmid sitzt seit zwei Jahren für das Team von Teamchef Gottfried Grasser am Steuer eines Lamborghini Huracan GT3, zuletzt im ADAC GT Masters. In der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft eroberte er 14 Punkteresultate. Darüber hinaus ging er 2021 mit GRT im GT World Challenge Europe Endurance Cup an den Start, wo er ein Podium im Silver Cup feierte.

Schmid, der mit der Startnummer #16 einen von vier GRT-Lambos in der Traditionsserie pilotieren wird: "Mit dem Einstieg in die DTM geht ein langersehnter Traum in Erfüllung. Seit Kindheitstagen habe ich die Serie verfolgt. Dass ich nun gemeinsam mit einem österreichischen Team in der DTM antreten kann, macht die ganze Sache noch spezieller. Ich konnte sowohl das Team als auch das Auto in den vergangenen beiden Jahren bestens kennenlernen."

Teamchef Gottfried Grasser mit Clemens Schmid - Foto: Axel Weichert

GRT-Teamchef: DTM richtiger Schritt für Schmid

Zwischen 2011 und 2014 ging Schmid im Porsche Supercup im Rahmen der Formel 1 an den Start und trug sich dabei in die Siegerlisten des Markenpokals ein. Der darauffolgende Wechsel in den GT3-Sport ließ ihn über die Jahre zu einem Allrounder heranreifen, der sowohl im Sprint als auch auf der Langstrecke Achtungserfolge feierte, unter anderem mit dem Mercedes-AMG GT3, einem Audi R8 LMS GT3 sowie dem Bentley Continental GT3.

"Ich freue mich wirklich sehr darüber, die Zusammenarbeit mit Clemens in der DTM fortzusetzen", sagt Teamchef Grasser. "Er hat sich bei uns als vielversprechendes Talent bewiesen. Die vergangenen beiden Jahre waren von einer steilen Lernkurve geprägt und der Aufstieg in die DTM ist für ihn genau der richtige Schritt. Er wird dort die Möglichkeit haben, sich voll und ganz auf seine Stärken zu konzentrieren und das Auto nach seinen Bedürfnissen abzustimmen."

Startet Bortolotti für GRT in der DTM 2022?

Die drei weiteren Fahrer für die DTM-Saison 2022 sind offiziell noch nicht bekannt. GRT hatte angekündigt, von Lamborghini einen Werksfahrer zur Verfügung gestellt zu bekommen. Es halten sich hartnäckige Gerüchte über einen Deal mit Lambo-Spezialist Mirko Bortolotti, mit dem GRT unter anderem zwei Klassensiege bei den 24 Stunden von Daytona feierte.

Bortolotti absolvierte in der DTM-Saison 2021 einen Gaststart für Lamborghini-Kundenteam T3 Motorsport und erreichte auf Anhieb das Podium. GRT hatte bereits im Vorjahr mit dem Gedanken gespielt, in die DTM einzusteigen, entschied sich aus strategischen Gründen jedoch dagegen und blieb zunächst im GT Masters. 2022 konzentriert sich der Rennstall voll auf die DTM und zieht sich aus allen anderen Rennserien zurück.


Weitere Inhalte: