Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Maximilian Götz Fleißigster - Testauftakt in Hockenheim: BMW in Front

Der erste Tag der offiziellen Testfahrten in Hockenheim sind vorbei. Die erste Bestzeit ging an BMW-Pilot Augusto Farfus.
von Haris Durakovic

Motorsport-Magazin.com - Die offiziellen Testfahrten auf dem Hockenheimring gingen in die erste Runde. Jeder Hersteller schickte vier Fahrer auf die Strecke. Maximilian Götz war mit 113 Runden nicht nur fleißigster Mercedes-Pilot, sondern spulte auch die meisten Umläufe im gesamten Fahrerfeld ab. Doch bei den Tagesbestzeiten spielte Mercedes keine Rolle. Augusto Farfus (79 Runden) war heute der schnellste Mann im Feld mit einer Zeit von 1:33.326 Minuten. Dahinter komplettierten Maxime Martin (BMW) und Nico Müller (Audi) die Top-3.

Esteban Ocon im ART Grand Prix - Foto: Mercedes

Mit einem Rückstand von 3,171 Sekunden belegte Timo Glock den letzten Platz. Der BMW-Pilot schaffte es auf insgesamt 32 Runden, 81 Umläufe weniger als Götz. Mercedes-Pilot Lucas Auer wurde mit einem Rückstand von 1,718 Sekunden Elfter. "Das war ein guter erster Testtag mit meinem neuen Team Mücke", so der Österreicher. "Wir sind viele Runden gefahren und hatten keinerlei Probleme. Leider war das Wetter recht wechselhaft, weswegen es wichtig war, zum richtigen Zeitpunkt auf der Strecke zu sein."

Auch Markenkollege Daniel Juncadella freute sich, nach der langen Winterpause wieder fahren zu können. "Es war cool, wieder im Auto zu sitzen", sagte er. "Die Winterpause war lang und es hat viel Spaß gemacht, wieder zu fahren. Die Rundenzeiten sind bei den Testfahrten und so einem Wetter nicht wirklich repräsentativ. Trotzdem konnten wir einiges ausprobieren und viel über das neue Auto lernen."

Die heutigen Testfahrten waren in zwei Sessions eingeteilt. Am Vormittag war es bewölkt und frisch, gelegentlich tröpfelte es. In der Nachmittagssession wurde das Wetter wechselhaft, am Ende regnete es stärker. Die schnellsten Zeiten fuhren alle zwölf Piloten am Nachmittag. Mercedes kam in beiden Sessions auf insgesamt 359 Runden, BMW auf 310 und Audi auf 404.

Die Zeiten

1. August Farfus, BMW, 1:33.326 Minuten (79 Runden)
2. Maxime Martin, BMW, 1:33.652 (88 Runden)
3. Nico Müller, Audi, 1:33.729 (101 Runden)
4. Miguel Molina, Audi, 1:33.818 (106 Runden)
5. Timo Scheider, Audi, 1:33.869 (109 Runden)
6. Martin Tomczyk, BMW, 1:33.928 (111 Runden)
7. Adrien Tambay, Audi, 1:34.482 (88 Runden)
8. Maximilian Götz, Mercedes, 1:34.580 (113 Runden)
9. Daniel Juncadella, Mercedes, 1:34.610 (71 Runden)
10. Esteban Ocon, Mercedes, 1:35.011 (83 Runden)
11. Lucas Auer, Mercedes, 1:35.044 (92 Runden)
12. Timo Glock, BMW, 1:36.497 (32 Runden)


Weitere Inhalte: