DTM

Erneut ein BMW voran - DTM-Test: Blomqvist Schnellster vor Paffett

In Oschersleben gibt BMW auch am zweiten Testtag das Tempo vor. Gary Paffett landet aber nur knapp hinter Tom Blomqvist.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Tom Blomqvist erzielte am zweiten Tag der DTM-Testfahrten in Oschersleben die Bestzeit. Der britische Rookie setzte sich in 1:20.216 Minuten durch und sorgte damit für die zweite BMW-Bestzeit. Am ersten Tag hatte Titelverteidiger Marco Wittmann in 1:19.913 die schnellste Rundenzeit erzielt.

Wir haben viel auf Long Runs gearbeitet, sind aber auch Short Runs gefahren.
Gary Paffett

Hinter Blomqvist landete am Mittwoch Routinier Gary Paffett. Der Brite war im pinken Mercedes nur um 0,093 Sekunden langsamer als Blomqvist. "Hinter mir liegen zwei gute Testtage hier in Oschersleben. Es ist keine einfache Strecke. Sie ist recht hart zu den Fahrern und den Fahrzeugen. Wir haben viel auf Long Runs gearbeitet, sind aber auch Short Runs gefahren. Dabei haben wir viele Setupänderungen vorgenommen und wichtige Erkenntnisse gewonnen, die uns in der Vorbereitung auf Hockenheim helfen werden", lautete Paffetts Fazit.

Hinter den beiden Briten an der Spitze reihten sich Mattias Ekström, Martin Tomczyk, Pascal Wehrlein und Maxime Martin innerhalb einer halben Sekunde Rückstand auf die Bestzeit ein. Timo Glock, Jamie Green, Timo Scheider, Paul di Resta, Edoardo Mortara, Daniel Juncadella und Mike Rockenfeller waren ebenfalls im Einsatz.

Ergebnis

1. Tom Blomqvist (BMW) 1:20.216
2. Gary Paffett (Mercedes) 1:20.309
3. Mattias Ekström (Audi) 1:20.531
4. Martin Tomczyk (BMW) 1:20.578
5. Pascal Wehrlein (Mercedes) 1:20.622
6. Maxime Martin (BMW) 1:20.690
7. Timo Glock (BMW) 1:20.804
8. Jamie Green (Audi) 1:20.906
10. Paul Di Resta (Mercedes) 1:21.010
11. Edoardo Mortara (Audi) 1:21.021
12. Daniel Juncadella (Mercedes) 1:21.218
13. Mike Rockenfeller (Audi) 1:21.243


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video