DTM

Breite Audi-Front - 1. Training: Spengler bei Russland-Premiere vorne

Bruno Spengler sicherte sich die erste Bestzeit der DTM-Geschichte in Russland. Dahinter zeigte Audi eine starke Mannschaftsleistung.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Die DTM ist in Russland angekommen: Am Samstagvormittag absolvierten die 22 Fahrer das erste und einzige Freie Training auf dem 2,555 km langen Moscow Raceway rund 80 km nordwestlich von Moskau. In den ersten 90 Trainingsminuten kamen die Audi-Piloten am besten mit der neuen Strecke klar. Die erste DTM-Bestzeit in Moskau fuhr jedoch der amtierende Champion Bruno Spengler. Der BMW-Pilot setzte sich kurz vor Sessionende in 58,666 Sekunden an die Spitze der Zeitentabelle.

Hinter dem Kanadier reihten sich sechs Audi-Piloten auf den Rängen zwei bis sieben ein. Mattias Ekström führte die Audi-Armada vor Filipe Albuquerque und Miguel Molina an. Auf den Plätzen acht und neun reihten sich mit Dirk Werner und Joey Hand zwei weitere BMW-Piloten ein. Erst auf Rang zehn kam mit Robert Wickens der beste Mercedes-Fahrer.

Erwartungsgemäß drehten die Piloten fleißig ihre Runden auf dem neuen Moscow Raceway. Dabei kam es wie erwartet zu einigen Ausritten neben die Bahn - den schlechtesten Ausgang hatte Mercedes-Pilot Robert Wickens für sich zu verzeichnen: Der Kanadier drehte sich neben die Strecke, rutschte über die Asphaltauslaufzone und blieb mit den Hinterrädern in einem kleinen Kiesstreifen stecken. Mithilfe eines Streckenfahrzeugs konnte er aber aus seiner misslichen Lage befreit werden.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video