DTM

Audi meldet sich zurück - 2. Training: Farfus mit knappem Vorsprung

Hinter Spitzenreiter Augusto Farfus meldete sich Audi im zweiten Training zurück - gleich sechs Fahrer brachte man in die Top-10.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Nach den Regenschauern am Freitagabend präsentierte sich Brands Hatch zum zweiten freien Training am Samstagvormittag wieder von seiner Sonnenseite - auch wenn es etwas bewölkt war. Auf trockener Strecke setzte erneut ein BMW-Pilot die Bestmarke. Diesmal fuhr Augusto Farfus in 41,312 Sekunden die schnellste Rundenzeit.

Im Gegensatz zum ersten Training mischte Audi vorne mit, Mattias Ekström reihte sich nur 0,035 Sekunden hinter Farfus auf der zweiten Position ein. Direkt hinter dem Schweden landete sein ehemaliger Markenkollege Martin Tomczyk, der noch am Freitag der Schnellste war, mit nur 0,051 Sekunden auf den zweiten Rang. Auch dahinter ging es eng zu.

Insgesamt lagen an der Spitze fünf Fahrer innerhalb von einer Zehntelsekunde, darunter auch Gary Paffett, der schnellste Mercedes-Pilot. Mit Miguel Molina, Timo Scheider, Edoardo Mortara, Mike Rockenfeller und Adrien Tambay kamen fünf weitere Audi-Fahrer in die Top-10, gesprengt wurde das Quintett nur von Jamie Green auf der achten Position.

Mit größeren Problemen kämpfte David Coulthard. Nach einem Ausrutscher ins Kiesbett drehte der Schotte nur 31 Runden und spulte damit deutlich weniger Kilometer ab als seine Konkurrenten - mit zwei Zehnteln Rückstand war er zudem der Langsamste.


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video