Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Abbruch nach Randstein-Schaden - Ekström im Warm-up an der Spitze

Das Warm-up wurde wenige Minuten vor dem eigentlichen Ende unterbrochen. Zu diesem Zeitpunkt lag Mattias Ekström an der Spitze.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Mattias Ekström hat im Warm-up der DTM auf dem Nürburgring gezeigt, dass auch bei konstant trockenen Bedingungen mit ihm zu rechnen ist. Der glückliche Pole-Mann setzte sich mit einer Rundenzeit von 1:25.503 Minuten an die Spitze des Feldes. Hinter dem Schweden landete sein Markenkollege Filipe Albuquerque mit einem Rückstand von 0,155 Sekunden auf der zweiten Position.

Ich habe mir den Unterboden stark beschädigt, aber ich hoffe die Mechaniker schaffen das bis zum Rennen.
Edoardo Mortara

Ein anderer Pilot sorgte knapp vier Minuten vor dem Ende der Session für einen vorzeitigen Abbruch. David Coulthard kam ausgangs der Mercedes-Arena zu weit nach außen und räuberte heftig über den neuen Randstein, der bei dieser Aktion beschädigt und direkt danach von Streckenposten bearbeitet wurde. Auch Edoardo Mortara fuhr zuvor heftig über den Randstein.

"Ich bin über den Kerb gefahren, aber der war schon lose", erklärte der Italiener die Situation im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. "Die Streckenposten haben nicht gut gearbeitet. Coulthard war hinter mir und der Randstein war schon eine Runde lang kaputt, aber es wurden keine Flaggen gezeigt. Ich habe mir den Unterboden stark beschädigt, aber ich hoffe die Mechaniker schaffen das bis zum Rennen."

Bester Mercedes-Pilot war Jamie Green, der sich auf der dritten Position einreihte. Der Brite war nur einen Hauch schneller als Mortara, der direkt dahinter auf dem vierten Platz folgte.

Tabellenführer Bruno Spengler schaffte es gerade so in die Top-10, auf dem neunten Rang musste er mit einem Rückstand von knapp vier Zehntelsekunden leben. Etwas schneller war Martin Tomczyk als Fünfter unterwegs - der Tabellenzweite wird im Rennen allerdings drei Positionen hinter Spengler starten.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus