DRM

Ga├čner, Semerad, Waldegaard - Rallyesprint Storndorf wird interessant

Rallyeelite nimmt am Wochenende das Stehrodrom voll in Beschlag und will die Fans begeistern.
von Uwe K├Âllner

Motorsport-Magazin.com - Zum 4. Rallyesprint am kommenden Wochenende in Storndorf wird wieder Rallyesport vom Feinsten geboten. Standesgemäß mit der Startnummer 1 wird der frischgebackene und gleichzeitig jüngste Deutsche Rallyemeister aller Zeiten, Hermann Gaßner junior mit Co-Pilotin Kathi Wüstenhagen, seinen Mitsubishi Evo IX an den Start bringen.

Aber auch der junge Tscheche und Pirelli Sichtungssieger Martin Semerad wird wie schon im letzten Jahr an den Start gehen. "Beide fahren Mitsubishi und sind weltweit momentan die besten Fahrer in der Gruppe N", meint Jürgen Stehr.

Gespannt sein dürfen die Fans, wie sich das niederländische Team Allerts/Grooten mit seinem Subaru WRC S5 schlägt. Neben Marcus Hesse, Mark Muschiol und Ellen Lohr werden auch die einheimischen Rallyeasse wie Jörg Schuhej, Marco Koch, Michael Rausch und Uwe Kiehm um Sekunden und gute Platzierungen kämpfen. Höchste Aufmerksamkeit darf man auch dem Auftritt von Thomas Leipold und Lena Kaufmann aus Schlüchtern widmen, die mit ihrem Suzuki Swift Sport den Suzuki Rallye Cup gewannen.

Große Begeisterung werden jedoch auch wieder die Rallyeboliden aus vergangenen Zeiten auslösen. So wird, wie schon im Vorjahr, der erste Rallyeweltmeister Björn Waldegaard das Gaspedal seines damaligen Weltmeisterautos treten, einem Mercedes 450 SLC, der sich inzwischen im Besitz des Initiators Jürgen Stehr befindet. Ex-Europameister und zweifacher Deutscher Rallyemeister Armin Schwarz wird einen Audi 200 Quattro durch das Kurvenlabyrinth des Stehrodroms driften lassen. Kalle Grundel und Reinhard Hainbach setzen die Liste ehemaliger Deutscher Rallyemeister fort.

Der Start wird am Freitag um 20 Uhr mit der ersten Wertungsprüfung "Storndorf Night" über 19 Kilometer beginnen. Nach der Wertungsprüfung am Abend steigt im beheizten 1000 Quadratmeter Partyzelt die beliebte After-Race-Party. Am Samstag erfolgt der Start bereits um 9 Uhr. Gegen 17 Uhr, nachdem alle fünf Wertungsprüfungen mit insgesamt 53,3 km absolviert wurden, wird der Gesamtsieger feststehen.

Auch dieses Mal wird es wieder die bei den Fans so beliebten Mitfahrgelegenheiten geben. Erstmalig gibt es in diesem Jahr ein Welcome-Center, in dem man nicht nur Eintrittskarten kaufen, sondern sich über wichtige Ereignisse rund um den Rallyesprint.eu informieren kann. Das Welcome-Center befindet sich im Dorfgemeinschaftshaus Vadenrod und ist am Freitag von 9:00 bis 19:30 Uhr sowie am Samstag von 8:00 bis 11:00 Uhr geöffnet. Von den Naturtribünen, die nochmals erweitert wurden, können die Besucher fast jeden Punkt der Strecke einsehen.


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video