Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar

Dakar 2021: Irrer Krimi - Führung wechselt um eine Sekunde

Nach fast 29 Stunden liegt der Minimalabstand von einer Sekunde zwischen Honda und KTM im Kampf um den Dakar-Gesamtsieg. So lief die 7. Etappe.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die Dakar 2021 bleibt in der Motorrad-Wertung ein Krimi. Die Führung in der Gesamtwertung wechselte am Sonntag auf der 7. Etappe erneut, wobei der Vorsprung des neuen Leaders Juan Ignacio Cornejo (Honda) auf Toby Price (KTM) lediglich eine einzige Sekunde beträgt.

Dakar 2021: So lief die 7. Motorrad-Etappe: (05:07 Min.)

Dem Chilenen Cornejo genügt ein zweiter Platz im Tagesklassement zur Übernahme der Gesamtführung. Er landete auf dem 453 Kilometer langen Teilstück von Ha'il nach Sakaka 2:07 Minuten hinter Titelverteidiger Ricky Brabec, der bei dieser Dakar nach dem Prolog nun auch seinen ersten vollwertigen Tagessieg holte.

Etappensieg an Brabec

Brabec startete als Vierter nicht optimal, legte aber zu, als er auf Daniel Sanders (KTM) aufschloss und die beiden eine Fahrgemeinschaft bildeten, zu der nach dem ersten Etappendrittel auch Joan Barreda stieß, der neun Minuten vor Brabec als Erster in das Rennen gegangen war. Es dauerte beinahe drei Stunden, ehe Brabec Tony Price die Führung im Tagesklassement entreißen konnte.

Price wiederum spannte mit Matthias Walker zusammen, verlor aber gegen Ende der Etappe kostbare Minuten und kam letztlich nur mit 5:05 Minuten Rückstand auf die Bestzeit ins Ziel. Das genügte weder für ein Top-5-Resultat, noch für die Verteidigung seiner erst am Freitag zurückeroberten Gesamtführung.

Hinter Brabec und Cornejo komplettierte KTM-Privatier Skyler Howes das Podest der 7. Etappe, mit Sam Sunderland und Daniel Sanders landeten zwei seiner Markenkollegen in den Top-5. Einen schweren Rückschlag gab es für Yamaha: Ross Branch verlor bereits auf den ersten Kilometern nach einem Sturz samt Reparaturarbeiten eine halbe Stunde, büßte bis ins Ziel 41 Minuten ein und verabschiedete sich somit als letzter verbliebener Yamaha-Fahrer mit Chancen in der Gesamtwertung aus den Top-10 der selbigen.

Eine Sekunde trennt die Spitze

Nach einer Gesamtfahrzeit von fast 29 Stunden liegt Cornejo im Overall-Ranking nun eine Sekunde vor Price und 2:11 Minuten vor dessen Teamkollegen Sam Sunderland. Xavier De Soultrait (Husqvarna) und Kevin Benavides (Honda) komplettieren die Top-5, die allesamt innerhalb eine Korridors von siebeneinhalb Minuten zur Spitze liegen.

Am Montag steht der zweite Teil der Marathon-Etappe auf dem Programm. Über Nacht dürfen im Biwak in Sakaka nur die Fahrer selbst an ihren Motorrädern, oder jenen ihrer Teamkollegen oder Konkurrenten, arbeiten. Die 8. Etappe führt die Teilnehmer danach in eine 375 Kilometer lange Sonderprüfung nach Neom. Die Motorräder starten um 5:40 Uhr unserer Zeit. Motorsport-Magazin.com berichtet am Sonntag im Live-Ticker von der Etappe.

Ergebnis 7. Etappe Motorräder (Top-5)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Ricky BrabecHonda4:37:44
2.Jose Ignacio CornejoHonda+0:02:07
3.Skyler HowesKTM+0:02:19
4.Sam SunderlandKTM+0:02:52
5.Daniel SandersKTM+0:03:14

Gesamtwertung nach 7/12 Etappen

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Jose Ignacio CornejoHonda28:51:31
2.Toby PriceKTM+0:00:01
3.Sam SunderlandKTM+0:02:11
4.Xavier De SoultraitHusqvarna+0:02:34
5.Kevin BenavidesHonda+0:07:29

Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video