Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar

Dakar 2021: Etappensieg für Price, Walkner auf P3

Die Rallye Dakar zeigt auf der 3. Etappe von ihrer unberechenbaren Seite. Das Gesamtklassement wird durcheinander gewirbelt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die 3. Etappe der Dakar 2021 stellt das Klassement der Motorrad-Wertung erneut auf den Kopf. Der Tagessieg geht an Toby Price (KTM), während mit Skyler Howes ein KTM-Privatfahrer überraschend die Führung im Gesamtklassement übernimmt. Kevin Benavides schnappt sich den 2. Rang auf der Etappe und in der Gesamtwertung, während sich Matthias Walkner mit einem 3. Rang der Tageswertung nach einem schlimmen Montag rehabilitiert.

Barreda und Brabec verlieren viel Zeit

Auf der 403 Kilometer langen Schleife von und nach Wadi Ad-Dawasir hatten die ersten Starter von Beginn an Probleme. So büßte das Honda-Duo Joan Bareda und Ricky Brabec bereits auf den ersten 88 Kilometern sieben bzw. zehn Minuten auf Price ein. Bis ins Ziel wuchs dieser Abstand auf über 20 Minuten an.

Von Beginn an gaben Price, der als 29. In die Etappe ging, und Benavides, der als 24. Startete, den Ton an. Teilweise waren die beiden Piloten bei Zwischenzeiten nur durch wenige Sekunden getrennt, doch ab Kilometer 292 übernahm Price das Ruder und konnte schließlich 1:16 Minuten Vorsprung auf Benavides herausfahren.

Dahinter cruiste Walkner nach seinen technischen Schwierigkeiten vom Vortag, die ihn mehr als zwei Stunden gekostet hatten, souverän zum 3. Rang. Der Österreicher hielt seine Podestplatzierung bereits bei der ersten Zwischenzeit und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab. Am Ende fehlten nur 2:36 Minuten auf Price.

KTM durfte sich nach einem Rückschlag am Montag über einen vollen Erfolg freuen, denn neben Etappensieger Price und Walkner brachte man mit Skyler Howes und Sam Sunderland zwei weitere Motorräder in die Top-5 der 3. Etappe. Durch Privatfahrer Howes eroberte man sogar die Führung vom Erzrivalen Honda zurück.

Skyler Howes überraschend neuer Leader

Denn Barredas massiver Zeitverlust ließ ihn in der Gesamtwertung vom 1. auf den 8. Platz abstürzen. Howes hingegen kletterte vom 8. Platz in die Führungsposition. Bemerkenswert: Für den 28-Jährigen US-Amerikaner, der noch nie eine Etappe gewinnen konnte, ist es erst die dritte Teilnahme an einer Rallye Dakar.

Am Mittwoch ist Howes allerdings der große Gejagte. Seine Führung beträgt lediglich 33 Sekunden auf Benavides und 1:28 Minuten auf Xavier De Soultrait (Husqvarna). Innerhalb von nur zehn Minuten Rückstand auf Howes liegen nicht weniger als zehn Rivalen, darunter neben Barreda auch die beiden KTM-Werksfahrer Price und Sunderland.

Die 4. Dakar-Etappe führt die Fahrer am Mittwoch von Wadi Ad-Dawasiri in die saudische Hauptstadt Riyadh. 337 gewertete Kilometer stehen auf dem Programm, der Start der Motorräder erfolgt diesmal erst um 7:10 Uhr unserer Zeit. Motorsport-Magazin.com berichtet im Live-Ticker von der Etappe.

Ergebnis 3. Etappe Motorräder (Top-5)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby PriceKTM3:38:23
2.Kevin BenavidesHonda+0:01:16
3.Matthias WalknerKTM+0:02:36
4.Skyler HowesKTM+0:06:16
5.Sam SunderlandKTM+0:08:24

Gesamtwertung nach 3/12 Etappen

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Skyler HowesKTM12:09:48
2.Kevin BenavidesHonda+0:00:33
3.Xavier De SoultraitHusqvarna+0:01:28
4.Toby PriceKTM+0:01:52
5.Sam SunderlandKTM+0:05:27

Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video