Dakar

Fernando Alonso: Rallye-Dakar-Debüt mit Toyota steht 2020 bevor

Fernando Alonso bereitet sich auf seinen ersten Start bei der Rallye Dakar vor. Testprogramm mit dem Toyota Hilux jetzt offiziell bestätigt.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Fernando Alonso bereitet sich auf sein nächstes Abenteuer im Motorsport vor. Der zweifache Formel-1-Weltmeister steht vor seinem Debüt bei der Rallye Dakar. Wie Toyota an diesem Dienstag offiziell bekanntgab, wird Alonso in den kommenden Monaten eine Reihe von Tests mit dem Toyota Hilux absolvieren - alles mit Blick auf die legendäre Rallye, die Anfang 2020 erstmals in Saudi-Arabien ausgetragen wird.

Geplant ist ein Trainingsprogramm in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten. Vom 20. bis 23. August setzen Alonso und Toyotas Dakar-Team in der südafrikanischen Wüste fort. Mitte September ist die Teilnahme beim Harrismith 400 in Südafrika geplant mit dem Hilux, der Toyota bei der diesjährigen Dakar den Gesamtsieg beschert hatte.

"Ich habe Anfang dieses Jahres einen Vorgeschmack auf Offroad-Rallyes bekommen und hatte das gute Gefühl, dass ich weitermachen möchte", sagt Alonso. "Ich wusste, dass es eine ganz andere Erfahrung mit einer steilen Lernkurve sein würde, aber der Hilux fühlte sich einfach großartig an. Er gab mir schnell großes Selbstvertrauen und ich verbesserte mich Runde für Runde."

Damit setzen Alonso und Toyota ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Der Spanier gewann in den vergangenen beiden Jahren die 24 Stunden von Le Mans mit dem japanischen Hersteller und dominierte das Geschehen in der WEC-Langstreckenweltmeisterschaft. Schon seit geraumer Zeit wurde spekuliert, dass Alonso als nächste Herausforderung die Rallye Dakar ausgewählt hat.

Foto: Toyota

Alonso: "Ich freue mich sehr auf die nächsten Monate des Trainings, das Kennenlernen des Hilux und die Zusammenarbeit mit dem Team. Ich habe immer behauptet, dass ich in verschiedenen Disziplinen neuen Herausforderungen nachgehen möchte, und ich bin in einem großartigen Team, um dies zu tun."

Im März dieses Jahr erhielt Alonso bereits einen Offroad-Vorgeschmack mit Toyota. Bei einem zweitätigen Test in Südafrika machte er sich erstmals mit dem Hilux vertraut. "Fernando hat diese Erfahrung nicht nur gefallen", sagt Toyota-Teamchef Glyn Hall. "Wir konnten auch sehen, wie er sich anpasste und mit jedem Mal verbesserte, wenn er hinterm Steuer saß."

2019 führte Nasser Al-Attiyah den Autobauer aus Japan mit dem Toyota Hilux zum Gesamtsieg bei der Ausgabe, die ausschließlich in Peru ausgetragen wurde. 2020 zieht der Rallye-Tross zum ersten Mal seit nach Saudi-Arabien um. Die 1978 gegründete Rallye steigt Anfang des kommenden Jahres vom 05. bis zum 17. Januar.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video