Dakar

Rallye Dakar 2019: Quintanilla holt mit Sieg Gesamtführung

Pablo Quintanilla gewinnt die 6. Etappe der Rallye Dakar und setzt sich mit seiner Husqvarna wieder an die Spitze. So lief der Sonntag.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Pablo Quintanilla ist der große Sieger der 6. Etappe der Rallye Dakar 2019. Der chilenische Husqvarna-Pilot holte seinen ersten Tagessieg in diesem Jahr und übernahm damit auch wieder die Führung in der Gesamtwertung.

Aufgrund seines Ergebnisses auf der 5. Etappe war Quintanilla nur als 14. Fahrer in die 336 Kilometer lange Etappe von Arequipa nach San Juan de Marcona gestartet. Über weite Strecken wechselte er sich mit Hondas Kevin Benavides, der zwei Minuten vor ihm gestartet war, an der Spitze des Tagesklassements ab.

Mit einer starken Leistung im Schlussabschnitt holte er Benavides auf der Strecke ein und passierte die Ziellinie im Gespann mit ihm, sodass er nach 3:50 Stunden Fahrzeit 1:52 Minuten Vorsprung auf Benavides ins Ziel brachte. Dessen Teamkollege Ricky Brabec ist seine Führung in der Gesamtwertung los, weil er am Sonntag kontinuierlich auf Quintanilla verlor und bis zum Zieleinlauf siebeneinhalb Minuten auf den Chilenen eingebüßt hatte.

Sunderland verliert viel Zeit

Schlimmer erwischte es Sam Sunderland, der mit seinem Tagessieg am Freitag Platz zwei in der Gesamtwertung übernommen hatte. Der KTM-Fahrer büßte wegen eines technischen Defekts viel Zeit auf Quintanilla ein und verpasste die Top-10. In der Gesamtwertung rutschte Sunderland damit auf den siebenten Rang ab.

Das Tagespodest komplettierte Matthias Walkner, der hinter seinem Teamkollegen Toby Price, Benavides und Adrien van Beveren nun Fünfter in der Gesamtwertung ist. Die Top-6 sind aktuell nur durch 10:46 Minuten getrennt, was auf den letzten vier Etappen Spannung garantieren sollte.

Zu Ende ist die Rallye Dakar hingegen für Lorenzo Santolino. Der spanische Sherco-Werksfahrer stürzte bei Kilometer 33 und verletzte sich dabei. Santolino musste nach einer Erstversorgung durch seine Mitstreiter Adrien van Beveren (Yamaha) und Luciano Benavides (KTM) per Helikopter geborgen werden und hat somit keine Chance mehr, Rookie des Jahres zu werden. Bis zum Zeitpunkt seines Unfalls hatte der Spanier bei seiner ersten Rallye Dakar Platz elf in der Gesamtwertung inne.

Am Montag steht die 7. Etappe auf dem Programm. Es wird eine 331 Kilometer lange Schleife mit Start und Ziel in San Juan de Marcona gefahren. Die Motorräder starten um 12:00 Uhr unserer Zeit. Motorsport-Magazin.com meldet sich rechtzeitig mit dem Live-Ticker.

Ergebnis 6. Etappe Motorräder (Top-10)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Pablo QuintanillaHusqvarna3:50:47 Stunden
2.Kevin BenavidesHonda+0:01:52
3.Matthias WalknerKTM+0:04:21
4.Toby PriceKTM+0:04:48
5.Adrien van BeverenYamaha+0:05:48
6.Ricky BrabecHonda+0:07:30
7.Stefan SvitkoKTM+0:08:20
8.Andrew ShortHusqvarna+0:13:54
9.Luciano BenavidesKTM+0:15:13
10.Jose Ignacio CornejoHonda+0:21:47

Gesamtwertung nach 6/10 Etappen

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Pablo QuintanillaHusqvarna20:45:13
2.Ricky BrabecHonda+0:04:38
3.Toby PriceKTM+0:05:17
4.Kevin BenavidesHonda+0:08:01
5.Adrien van BeverenYamaha+0:09:32
6.Matthias WalknerKTM+0:10:46
7.Sam SunderlandKTM+0:21:06
8.Stefan SvitkoKTM+0:31:56
9.Xavier De SoultraitYamaha+0:38:04
10.Andrew ShortHusqvarna+0:38:56

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a