Dakar

Rallye Dakar 2019: Al-Attiyah gewinnt das erste Kräftemessen

Toyota-Pilot Nasser Al-Attiyah ist der erste Tagessieger der Rallye Dakar 2019 in Peru. Titelverteidiger Carlos Sainz belegte den zweiten Platz.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Die erste Etappe der 41. Rallye Dakar in Peru über 84 Wertungskilometer gewann Nasser Al-Attiyah im Toyota. Nach einer Fahrzeit von 1:01:41 Stunden gewann der Katarer Al-Attiyah die erste kurze Prüfung. Zweiter wurde Titelverteidiger Carlos Sainz Sr., der in diesem Jahr in einem Mini um den Sieg fährt.

Rallye Dakar 2019: Highlights der 1. Auto-Etappe: (04:43 Min.)

1. Etappe: Lima - Pisco

(Prüfung: 84 km, Tagesdistanz: 331 km)

Der Start zur ersten Etappe der 41. Ausgabe erfolgt in Perus Hauptstadt Lima. Beim Auftakt des Wüstenklassikers müssen die 130 Fahrer der Auto-Kategorie nur 84 Kilometer gegen die Uhr fahren. Allerdings auf einem komplett sandigen Gelände im letzten Teil der Etappe. Insgesamt sind von Biwak zu Biwak 331 Kilometer zu bewältigen. Im Vorjahr starteten 92 Fahrer auf einer etwas kürzeren Version im gleichen Gebiet in den Marathon. In diesem Jahr starten erstmals 30 SXS-Teilnehmer zusätzlich in dieser Klasse. Auf der ersten Etappe durch Navigationsfehler im Sand Zeit liegen zu lassen, könnte für die kommenden Tage schwerwiegende Folgen haben: Die Startreihenfolge, stets nach dem Klassement des Vortages, ist mitentscheidend für die ersten Etappen. Zielort ist die Stadt Pisco, die durch das gleichnamige Nationalgetränk Weltruhm erlangte.

Al-Attiyah übernahm nach dem Start die Führung

Nasser Al-Attiyah - Foto: ASO

Nach den technischen und administrativen Checks an den Vortagen, folgte am späten Sonntag der feierliche Abschluss der Vorbereitungen in Lima. Beim Startpodium präsentieren sich alle 541 Teilnehmer zusammen mit ihren 334 Fahrzeugen den Fans.

Mit einer Verspätung von über einer Stunde eröffnete Vorjahressieger Sainz die Zeitenjagd als erster Starter von der Rampe. Nach 15 Minuten war der erste Messpunkt erreicht. Der als zweiter Fahrer gestartete Al-Attiyah konnte die Führung mit 38 Sekunden Vorsprung vor Sainz übernehmen. Knapp dahinter belegte Bernhard ten Brinke Platz drei vor Yazeed Al Rajhi und Vladimir Vasilyev. Den zweiten Waypoint erreichte Al-Attiyah nach 30:12 Minuten und hatte seinen Vorsprung auf 45 Sekunden ausgebaut. Sainz lag weiterhin auf Rang zwei vor dem neuen Dritten Vasilyev.

Al-Attiyah siegt vor Titelverteidiger Sainz

Al-Attiyah erreichte das Ziel nach 1:01.41 Stunden und hatte damit die erste Etappe gewonnen. Der amtierende Dakar-Champion Sainz wurde Zweiter. Sein Mini-Teamkollege Jakub Przygonsky belegte knapp dahinter Rang drei vor Vasilyev im zweitbesten Toyota. Auf den ersten acht Plätzen waren nur Toyota- und Mini-Fahrer zu finden. Erst auf Rang neun folgte mit Harry Hunt ein Peugeot-Fahrer. Aus deutscher Sicht begann die Dakar 2019 mit Platz sechs für Co-Pilot Dirk von Zitzewitz mit Giniel de Villiers am Steuer des drittbesten Toyota.

Ergebnis 1. Etappe Autos (Top-10)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Nasser Al-AttiyahToyota1:01:41 Stunden
2.Carlos SainzMini+0:01:59
3.Jakub PrzygonskiMini+0:02:00
4.Vladimir VasilyevToyota+0:02:18
5.Yazeed Al-RajhiMini+0:02:28
6.Giniel De VilliersToyota+0:02:40
7.Stephane PeterhanselMini+0:02:57
8.Bernhard Ten BrinkeToyota+0:03:19
9.Harry HuntPeugeot+0:03:25
10.Cyril DespresMini+0:04:25

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter