Foren-Übersicht / Motorsport / Motorsport-Mix

Formel-E

NASCAR, Formel E, GP2, GP3 u.a.: Hier sind alle weiteren Serien daheim.
Beitrag Do Mai 24, 2018 5:12 pm

Beiträge: 1641
MichaelZ hat geschrieben:
Du meinst so wie Santiago, als Vergne/Lotterer sich im Duell um den Sieg sogar berührt haben?
Du meinst so wie Paris, wo am Schluss nochmal alles durcheinander gewürfelt wurde?
Du meinst so wie Mexiko vor einem Jahr, als Di Grassi sensationell in aussichtsloser Lage gewonnen hat?
Und so weiter?

na dann...

Da kannst du ja richtig viele tolle Momente benennen :lol: Glaube bis auf Barcelona war das jedes F1 Rennen spannender, und das will was heißen :D

Was nützt denn einem dass vorne mal bisschen Ringelpietz mit Anfassen gespielt wird, wenn dahinter sonst nix los ist, oder irgendwas durcheinander gewürfelt wird bzw. jeman eine tolle Aufholjagd macht, weil bei anderen der Saft ausgeht?

Allein wenn ich schon das permanente Pfeifen hören muss, was auf Dauer schlimmer als jeder Tinitus ist, vergeht mir die Lust schon.

MichaelZ hat geschrieben:
Fakt ist: Abt führte jede Runde im Rennen - das gab's in 4 Jahren Formel E noch kein einziges Mal zuvor.

Und das ist jetzt wo genau die große Kunst in einem "Sport", wo jeder im Fenster von 1-2 Runden reinkommt und die Leute hinten in der Regel mehr Energie sparen können als die Leute vorne und daher logischerweise dann die eine Runde eher draußen bleiben können?

Das ganze ist einfach so lachhaft. Die Wechsel früher waren schon albern, aber jetzt wo es keine Mindeststandzeit mehrgibt, wirkt das sogar noch mehr wie Slapstick, wenn die in die Box fahren, aus den Autos raus ins andere Auto springen und dann zwei Mechaniker wie auf Ecstasy an den Kurten ziehen :drink:

Aber jeder hat halt seinen Sport der zu einem passt, bei dir scheint es F-E zu sein.

Beitrag Fr Mai 25, 2018 5:31 pm

Beiträge: 37456
Nein, ich gebe einfach jedem Motorsport seine Chance. Oldschool-Racing wie die IndyCar steht bei mir auch klar auf Platz 1 der Tabelle, aber nur weil die Formel E mit Elektromotoren fährt und der Sound anders ist, schreibe ich sie nicht gleich ab.

Beitrag Fr Mai 25, 2018 5:55 pm

Beiträge: 1641
MichaelZ hat geschrieben:
Nein, ich gebe einfach jedem Motorsport seine Chance. Oldschool-Racing wie die IndyCar steht bei mir auch klar auf Platz 1 der Tabelle, aber nur weil die Formel E mit Elektromotoren fährt und der Sound anders ist, schreibe ich sie nicht gleich ab.

Du darfst auch gern weiterhin dein Fähnchen bei der F-E schwingen, habe ich gar nichts gegen :lol: Nur erwarte halt nicht, dass jeder deine Begeisterung von hohen Dauerpfeiton, ausrangierten Fahrern und noch dümmlicheren Regeln als in der F1 teilt.

Beitrag So Mai 27, 2018 4:59 pm

Beiträge: 37456
Das tu ich auch nicht. Ich habe lediglich festgehalten, dass Berlin kein besonders gutes Rennen war.

Beitrag So Mai 27, 2018 5:35 pm

Beiträge: 7247
...und wir hatten festgestellt dass das unser allgemeiner Eindruck von der Formel-Braucht-Man-Nicht ist...

Beitrag Mi Jun 27, 2018 5:05 am

Beiträge: 37456
Susie Wolff ist also ab sofort Teamchefin bei Venturi. Bin ich ja mal gespannt. Als Fahrerin habe ich nicht so viel von ihr gehalten.

Beitrag Mi Jul 11, 2018 10:11 pm

Beiträge: 37456
Showdown am Wochenende in New York. Ich denke Vergne wird Meister - und damit das einzige Kundenteam gegen neun Hersteller. Peinlich irgendwie...

Beitrag Do Jul 12, 2018 8:27 am

Beiträge: 7247
Interessiert doch eh keinen - wird also kaum auffallen...

Beitrag Fr Jul 13, 2018 1:42 am

Beiträge: 37456
Naja niemand würde ich nicht sagen. Verglichen mit der Formel 1 magst du Recht haben, aber die Formel E stellt jede GT Masters oder dergleichen in den Schatten.

Beitrag Fr Jul 13, 2018 6:38 am

Beiträge: 7247
Weiß ich nicht, GT interessiert mich auch nicht wirklich... Aber für diesen gigantischen Marketing-Hype kommt einfach zu wenig rüber. Ich versteh auch den Gedanken dahinter nicht so wirklich - es mag ja für den Anfang ganz witzig gewesen sein auf Exot zu machen und den anderen aus dem Weg zu gehen aber irgendwann muss man sich m.M.n. der Konkurrenz stellen, sich vergleichen lassen um mehr Akzeptanz zu gewinnen. Ewig nur darauf auszusein das Rad neu erfinden zu wollen und neue Fans anzuziehen wird auf Dauer zu wenig sein - schließlich will man doch für das E-Konzept werben, und das heißt ja zwangsläufig auch irgendwann mal die zu überzeugen die dem nichts abgewinnen können oder wollen...

Beitrag Sa Jul 14, 2018 1:35 am

Beiträge: 37456
Also die Vergleiche passieren doch - zum Beispiel fährt die Formel E nächstes Jahr den gleichen Kurs in Monaco wie die Formel 1.

Nur was bringt er? Die E-Technik ist längst noch nicht soweit, um sich mit dem Verbrenner zu messen. Und darum gehts doch gar nicht. Es geht darum, die Leute für E-Antriebe zu begeistern, in dem man es durch Racing emotional auflädt. Bisher funktioniert das in der Tat nicht besonders gut. Aber andererseits haben bei der ARD 2 Millionen Zuschauer eingeschaltet, fast die Hälfte wie bei der Formel 1.

Beitrag Mo Jul 16, 2018 3:53 pm

Beiträge: 37456
Abt und Di Grassi haben sich also bekriegt. Ich denke nächstes Jahr ist Di Grassi aber wieder klar schneller. Fünf Mal Zweiter und zwei Mal Erster in den letzten sieben Rennen sprechen eine klare Sprache für Di Grassi. Ich denke er wird 2018/2019 der Hauptfavorit sein.

Vorherige

Zurück zu Motorsport-Mix