Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Red Bull

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Sonntag, 13. September 2020

Beiträge: 21773
Wobei Marko sagte die Sache vorm Start sei ne ganz andere Geschichte gewesen und habe mit den Rücklichtern zutun gehabt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 14. September 2020

Beiträge: 41615
formelchen hat geschrieben:
Rechne mal die drei Ausfälle raus und die Punkte drauf beim Max, da sähe es in der WM schon ganz anders aus.


Zeig mir die Rechnung mal.

Beitrag Montag, 14. September 2020

Beiträge: 21773
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Rechne mal die drei Ausfälle raus und die Punkte drauf beim Max, da sähe es in der WM schon ganz anders aus.


Zeig mir die Rechnung mal.


Das ist natürlich immer spekulativ weil man nicht zu 100% weiß, wo der Max angekommen wäre im jeweiligen Rennen. Aber hier mal ne Beispielrechnung:

Spielberg 1: P3 war für Max wohl locker drin, das ist noch pessimistisch gerechnet. Wären 15 Punkte mehr und 2 weniger für Lewis >>> 17 Punkte Differenz

Monza: Wenn Gasly gewinnt, war für Max der Sieg drin. Wären 25 Punkte mehr und 2 weniger für Hammie >>> 27 Punkte Differenz

Mugello: Angesichts der Umstände und des speeds war hier der Sieg drin. 25 Punkte mehr für Max, 7 Punkte weniger für Hammie >>> 32 Punkte Differenz

Schwupps sind wir bei 76 Punkte. In der WM wären sie nur 4 Punkte auseinander.

Wenn du für Mugello beim Max etwas pessimistischer rechnest mit P2 hinter Hammie, dann wäre es in der Summe immer noch 62 Punkte die Max jetzt mehr hätte, in der WM würden also nur 18 fehlen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 14. September 2020

Beiträge: 8871
Ein kluger Statistiker hat ausgerechnet dass Max in der diesjährigen Halbsaison schon mehr Technik-Probleme hatte als Lewis in den letzten 5 Jahren zusammen... Und da kommt doch der Grand-Chelem-Professor (was auch immer der Quatsch sein soll...) und erzählt hier "Da muss der durch..."

Beitrag Dienstag, 15. September 2020

Beiträge: 41615
formelchen hat geschrieben:
Das ist natürlich immer spekulativ weil man nicht zu 100% weiß, wo der Max angekommen wäre im jeweiligen Rennen. Aber hier mal ne Beispielrechnung:

Spielberg 1: P3 war für Max wohl locker drin, das ist noch pessimistisch gerechnet. Wären 15 Punkte mehr und 2 weniger für Lewis >>> 17 Punkte Differenz

Monza: Wenn Gasly gewinnt, war für Max der Sieg drin. Wären 25 Punkte mehr und 2 weniger für Hammie >>> 27 Punkte Differenz

Mugello: Angesichts der Umstände und des speeds war hier der Sieg drin. 25 Punkte mehr für Max, 7 Punkte weniger für Hammie >>> 32 Punkte Differenz

Schwupps sind wir bei 76 Punkte. In der WM wären sie nur 4 Punkte auseinander.

Wenn du für Mugello beim Max etwas pessimistischer rechnest mit P2 hinter Hammie, dann wäre es in der Summe immer noch 62 Punkte die Max jetzt mehr hätte, in der WM würden also nur 18 fehlen.


Gut, dabei betrachtest du aber nur Verstappen-Hätte-wäre-wenn-Szenarios. Generell hat Mercedes das viel bessere Auto – ein WM-Titel von Verstappen ist daher nur drin, wenn andere Pech haben. Und nicht, wenn man das Pech von Verstappen wegrechnet.

Beitrag Dienstag, 15. September 2020

Beiträge: 41615
Mav05 hat geschrieben:
Ein kluger Statistiker hat ausgerechnet dass Max in der diesjährigen Halbsaison schon mehr Technik-Probleme hatte als Lewis in den letzten 5 Jahren zusammen... Und da kommt doch der Grand-Chelem-Professor (was auch immer der Quatsch sein soll...) und erzählt hier "Da muss der durch..."


Es ist wirklich erstaunlich wie selten Hamilton ausfällt. Seit Japan 2016 ja nur einmal – das ist einmal in 76 Rennen. Da spielt schon auch Glück eine Rolle bei Kollisionen, aber es spricht auch für die gigantische Zuverlässigkeit von Mercedes und die extrem niedrige Fehlerquote von Hamilton.

Beitrag Dienstag, 15. September 2020

Beiträge: 21773
MichaelZ hat geschrieben:
Gut, dabei betrachtest du aber nur Verstappen-Hätte-wäre-wenn-Szenarios. Generell hat Mercedes das viel bessere Auto – .


Natürlich hat Mercedes das bessere Auto. Aber Red Bull war hier und da doch recht dicht dran, zum Beispiel in Mugello. Und Max war halt da bzw. hätte da sein können, wenn es bei Lewis mal nicht läuft. Nur genau in diesen Fällen (Monza und Spielberg) hat dann eben die Technik gestreikt.


MichaelZ hat geschrieben:
ein WM-Titel von Verstappen ist daher nur drin, wenn andere Pech haben. Und nicht, wenn man das Pech von Verstappen wegrechnet.



Du musst schon auch lesen was ich schreibe. Hatte Lewis in Spielberg und Monza Pech? Oder war es Unvermögen von ihm und dem Team?? Wohl doch eher letzteres.

Der Lewis hatte doch bisher gar kein Pech. Sein Auto ist extrem zuverlässig, kein Ausfall bisher. Und in Spielberg und Monza war es Unvermögen, nicht Pech.

Meine These daher lautet: wäre der Red Bull so zuverlässig wie der Mercedes, wäre Max jetzt voll im WM-Kampf. Pech der anderen habe ich da in keiner Weise eingerechnet sondern lediglich den Gedanken angesetzt, dass beide Autos mit dem vorhandenen Speed gleich zuverlässig wären.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 15. September 2020

Beiträge: 41615
formelchen hat geschrieben:
Natürlich hat Mercedes das bessere Auto. Aber Red Bull war hier und da doch recht dicht dran, zum Beispiel in Mugello.


Hier und da mal dicht dran reicht nicht für den WM-Titel.

Der Ferrari war 2018 viel mehr dran an Mercedes – was da Verstappen wohl erreicht hätte... :drink:

Beitrag Dienstag, 15. September 2020

Beiträge: 21773
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Natürlich hat Mercedes das bessere Auto. Aber Red Bull war hier und da doch recht dicht dran, zum Beispiel in Mugello.


Hier und da mal dicht dran reicht nicht für den WM-Titel.

Der Ferrari war 2018 viel mehr dran an Mercedes – was da Verstappen wohl erreicht hätte... :drink:



Das ist Blödsinn was du schreibst, es gab auch schon Weltmeister die nur 1 Rennen gewonnen haben und es gab auch schon Weltmeister in unterlegenen Autos.

Vor allem würde der Lewis dann auch stärker unter Druck stehen und noch mehr Fehler machen.

Und der Max war 2018 noch etwas grün hinter den Ohren und hätte mit seinen Fehlern 2018 auch im Ferrari nicht die WM geholt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 15. September 2020

Beiträge: 8871
MichaelZ hat geschrieben:
...und die extrem niedrige Fehlerquote von Hamilton.

Das ist recht easy wenn Du eigentlich immer nur mit 80% rumrollen musst!

formelchen hat geschrieben:
Vor allem würde der Lewis dann auch stärker unter Druck stehen und noch mehr Fehler machen.

Und der Max war 2018 noch etwas grün hinter den Ohren und hätte mit seinen Fehlern 2018 auch im Ferrari nicht die WM geholt.

Ersteres stimmt - wie ich oben geschrieben habe - aber letzteres gilt dann natürlich im Umkehrschluss auch! Wenn Du ständig 105% fahren musst ist es klar dass Du mehr Fehler machst.

Beitrag Dienstag, 15. September 2020
L L

Beiträge: 660
Allein wenn man Verstappen für jeden Ausfall jeweils 15 Punkte geben und Hamilton nichts abziehen würde, dann wäre die WM viel spannender. Bottas kann man (leider) vergessen...
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Mittwoch, 16. September 2020

Beiträge: 41615
formelchen hat geschrieben:
Das ist Blödsinn was du schreibst, es gab auch schon Weltmeister die nur 1 Rennen gewonnen haben und es gab auch schon Weltmeister in unterlegenen Autos.

Vor allem würde der Lewis dann auch stärker unter Druck stehen und noch mehr Fehler machen.

Und der Max war 2018 noch etwas grün hinter den Ohren und hätte mit seinen Fehlern 2018 auch im Ferrari nicht die WM geholt.


Naja bei Weltmeistern mit nur 1 Sieg wie Rosberg 1982 gab es aber kein dominierendes Team wie jetzt Mercedes. Ich weiß, du hast von F1-Geschichte keine Ahnung, wie du zugibst, aber dann argumentiere damit auch nicht.

Beitrag Mittwoch, 16. September 2020

Beiträge: 21773
MichaelZ hat geschrieben:
Naja bei Weltmeistern mit nur 1 Sieg wie Rosberg 1982 gab es aber kein dominierendes Team wie jetzt Mercedes. Ich weiß, du hast von F1-Geschichte keine Ahnung, wie du zugibst, aber dann argumentiere damit auch nicht.


Das mit Rosberg hätte sogar ich gewusst.

Und warum soll ich nicht mit sowas argumentieren, du meinst ja auch schreiben zu müssen dass VW nur 4 Modelle anbietet. :lol: :lol:

Ich verfolge die F1 jetzt auch schon 27 Jahre und habe kaum ein Rennen verpasst. Und ich sage dir, wenn der Red Bull die gleiche Zuverlässigkeit hätte wie der Mercedes bei dem aktuellen Speed der Autos, wäre der Max jetzt am Hammie dran.

Eine Beispielrechnung habe ich dir bereits gezeigt und ich sehe auch nicht, dass du dem irgendwas sinnvolles entgegensetzen konntest.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Vorherige

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video