Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Mercedes AMG Petronas F1 Team

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Dienstag 23. Juli 2019, 14:57

Beiträge: 40278
Mercedes fährt am Wochenende offenbar in weiß. Eine Spezial-Lackierung für 125 Jahre Motorsport. Find ich toll.

Beitrag Donnerstag 25. Juli 2019, 18:35

Beiträge: 274
Mercedes kann schon beeindrucken. Die liefern in jedem Bereich: gute Autos, fähige Fahrer, ausreichende Öffentlichkeitsarbeit, fairer Umgang mit den Fahrern und die Rennergebnisse sind auch top. Alles stimmt bei diesem Team.

Beitrag Donnerstag 25. Juli 2019, 23:12

Beiträge: 40278
Im Vergleich zu Ferrari auf jeden Fall.

Trotzdem dominieren sie die Formel 1 zu Tode.

Beitrag Sonntag 28. Juli 2019, 00:16

Beiträge: 20024
Der Blick auf den Mercedes-Kommandostand im Quali war große Klasse....alle in 50er Jahre Klamotten....habe mich schlapp gelacht....coole Aktion!
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 28. Juli 2019, 14:23

Beiträge: 40278
Ja, absolut coole Aktion!

Beitrag Sonntag 22. September 2019, 20:22

Beiträge: 40278
Heute hat Mercedes eine unschöne Stallorder angewandt, das muss man ganz klar sagen. Völlig ohne Not. Mit über 90 Punkten Vorsprung auf den Rest des Feldes. Alle, die immer auf Ferrari schimpfen, müssen auch das klar zur Kenntnis nehmen.

Beitrag Sonntag 22. September 2019, 20:32
L L

Beiträge: 393
Und genau sowas macht den Sport kaputt...
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Sonntag 22. September 2019, 21:12

Beiträge: 20024
MichaelZ hat geschrieben:
Heute hat Mercedes eine unschöne Stallorder angewandt, das muss man ganz klar sagen. Völlig ohne Not. Mit über 90 Punkten Vorsprung auf den Rest des Feldes. Alle, die immer auf Ferrari schimpfen, müssen auch das klar zur Kenntnis nehmen.


So ist es, interessiert aber keinen weil es ja nur um P4 ging. Da hat Mercedes auch Glück dass alle nur über das Ferrariduell reden.

Ich fand das unter aller Sau. Und das zeigt eben auch, dass Bottas anders behandelt wird, eben als Wingman.

Allerdings ist Bottas auch dämlich dass er dem Befehl gefolgt ist. Er lässt sich zu viel gefallen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 22. September 2019, 21:34

Beiträge: 40278
L hat geschrieben:
Und genau sowas macht den Sport kaputt...


Naja, dann wäre der Sport aber auch schon seit Jahrzehnten kaputt. Denn das ist ja nichts Neues. Sowas kannst du nur verhindern, wenn nur noch ein Auto pro Team erlaubt ist.

Oder halt den Funk/Telemetrie etc. wegnimmst. Aber dann dürfen auch keine Boxentafeln mehr geschrieben werden etc.

Beides halt extremst unwahrscheinlich.

Beitrag Montag 23. September 2019, 12:54

Beiträge: 494
Ich fand die Anweisung von Mercedes nur logisch.
Wenn Bottas vor Hamilton gelandet wäre, hätte man ihn eh vorbei gelassen, weil er mit frischeren Reifen eher Verstappen hätte angreifen können. Eine Praxis die so ziemlich jedes Team anwendet.

Was vielleicht viele gar nicht gesehen bzw. bemerkt haben: Bottas musste nicht (nur) langsamer fahren damit er hinter Hamilton bleibt, sondern er sorgte damit auch dafür, dass Albon nicht an Hamilton vorbei kam.

Beitrag Montag 23. September 2019, 15:14

Beiträge: 40278
bredy hat geschrieben:
Ich fand die Anweisung von Mercedes nur logisch.
Wenn Bottas vor Hamilton gelandet wäre, hätte man ihn eh vorbei gelassen, weil er mit frischeren Reifen eher Verstappen hätte angreifen können. Eine Praxis die so ziemlich jedes Team anwendet.


So ziemlich jedes Team tauscht dann aber wieder die Plätze, wenn der andere Fahrer dann offensichtlich doch nicht angreifen kann.

Beitrag Montag 23. September 2019, 16:18

Beiträge: 494
Hamilton fuhr doch direkt hinter Verstappen und hats bis zum Ende versucht.
Wenn sie auf P3 und 4 gefahren wären, würde ich dein Argument verstehen. Allerdings hat Mercedes ja genau das schon mal in Ungarn getan nicht wahr?
Hier wären es P4 und P5 und ich denke nicht dass Bottas ein vierter Platz interessiert ...

Beitrag Montag 23. September 2019, 19:45

Beiträge: 1450
MichaelZ hat geschrieben:
Heute hat Mercedes eine unschöne Stallorder angewandt, das muss man ganz klar sagen. Völlig ohne Not. Mit über 90 Punkten Vorsprung auf den Rest des Feldes. Alle, die immer auf Ferrari schimpfen, müssen auch das klar zur Kenntnis nehmen.


Nee, haben sie nicht. Es war eine völlig logische Entscheidung, leider bist du nicht in der Lage, dass zu verstehen.

Beitrag Montag 23. September 2019, 20:09

Beiträge: 8274
Sie war logisch... Und sie war Schei‘ße... So wie die von Ferrari auch...

Beitrag Montag 23. September 2019, 20:18

Beiträge: 494
Für das "Problem" gibt es im Prinzip nur eine Lösung: ein Auto pro Team

Beitrag Montag 23. September 2019, 23:07

Beiträge: 1450
bredy hat geschrieben:
Für das "Problem" gibt es im Prinzip nur eine Lösung: ein Auto pro Team


Es ist doch kein Problem wenn man im Sinne des Teams Entscheidungen trifft, dass ist in jeder Sportart so. Alles andere wäre ja unsinnig.

Beitrag Dienstag 24. September 2019, 17:21

Beiträge: 40278
bredy hat geschrieben:
Für das "Problem" gibt es im Prinzip nur eine Lösung: ein Auto pro Team


Das wird aber (Gott sei Dank) nie kommen.

Beitrag Dienstag 24. September 2019, 17:24

Beiträge: 40278
Kalamati hat geschrieben:
Es ist doch kein Problem wenn man im Sinne des Teams Entscheidungen trifft, dass ist in jeder Sportart so. Alles andere wäre ja unsinnig.


Naja das haben aber beide Teams getan. Ohne der Vettel-Strategie wäre der auch nur 4. geworden. Bestenfalls. Aber mit Objektivität hast du es halt nicht so.

Beitrag Dienstag 24. September 2019, 17:31

Beiträge: 494
Ist halt schon recht albern. Die einen meckern über Ferrari und andere meckern über Mercedes.
Dabei haben beide Teams nur ihre Ergebnisse optimiert, also ihren Job gemacht.

Mercedes kann man nur dafür kritisieren dass die Strategie grundsätzlich einfach schlecht war.

Beitrag Dienstag 24. September 2019, 18:06

Beiträge: 40278
bredy hat geschrieben:
Ist halt schon recht albern. Die einen meckern über Ferrari und andere meckern über Mercedes.
Dabei haben beide Teams nur ihre Ergebnisse optimiert, also ihren Job gemacht.

Mercedes kann man nur dafür kritisieren dass die Strategie grundsätzlich einfach schlecht war.


Genauso ist es. Ferrari und Mercedes haben in Singapur gleich agiert. Man kann nicht mit dem Finger auf jemanden zeigen und den anderen in Schutz nehmen.

Beitrag Dienstag 24. September 2019, 19:20

Beiträge: 1450
MichaelZ hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Es ist doch kein Problem wenn man im Sinne des Teams Entscheidungen trifft, dass ist in jeder Sportart so. Alles andere wäre ja unsinnig.


Naja das haben aber beide Teams getan. Ohne der Vettel-Strategie wäre der auch nur 4. geworden. Bestenfalls. Aber mit Objektivität hast du es halt nicht so.


Doch schon, aber erkläre mir bitte, warum man das Leclerc nicht mitgeteilt hat, das steht nach wie vor im Raum....du bist dran...komm mir jetzt aber nicht mit dem Binotto *böses Wort*, man hat es vergessen, dass glaubt der selbst nicht.

Beitrag Dienstag 24. September 2019, 23:44

Beiträge: 20024
bredy hat geschrieben:
Ist halt schon recht albern. Die einen meckern über Ferrari und andere meckern über Mercedes.
Dabei haben beide Teams nur ihre Ergebnisse optimiert, also ihren Job gemacht.

Mercedes kann man nur dafür kritisieren dass die Strategie grundsätzlich einfach schlecht war.


Sorry aber der Unterschied ist doch, dass Ferrari nicht mehr um die WM kämpft.

Die Mercedes Fahrer aber schon - intern und gegeneinander. Insofern kann man das eben nicht in einen Topf werfen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 25. September 2019, 15:42

Beiträge: 40278
Bottas kämpft noch genauso um die WM wie Leclerc und Vettel.

Beitrag Donnerstag 26. September 2019, 15:20

Beiträge: 20024
MichaelZ hat geschrieben:
Bottas kämpft noch genauso um die WM wie Leclerc und Vettel.


Dann schau dir mal die WM-Tabelle an.

Offenbar hast du es nicht so mit Mathe.

Wenn er in Singapur vor Hammie ins Ziel gekommen wäre, dann wären es jetzt unter 60 Punkte bei noch 6 zu fahrenden Rennen.

Soweit ich mich erinnern kann, hat Vettel schonmal über 40 Punkte Rückstand in 2 Rennen aufgeholt.

Natürlich ist es unwahrscheinlich, aber dennoch möglich. Da ist es einfach ne Sauerei ihm per order noch so eins reinzuwürgen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 26. September 2019, 16:09

Beiträge: 40278
Ferrari ist mathematisch auch noch im Rennen und die Chancen dürften auch nicht so viel schlechter sein als die von Bottas. Bottas kann Hamilton nicht permanent schlagen, Ferrari aber zuletzt schon drei Mal in Folge. De facto sind aber alle aus dem WM-Rennen.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video