Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Mercedes AMG Petronas F1 Team

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Sa Mär 10, 2018 2:14 am

Beiträge: 2227
Der Mercedes W09 scheint wieder ein Monster zu sein.

Bottas und Hamilton verschickten der Konkurrenz heute viele Liebesbriefe. Die Rennsimulationen und gefahrenen Zeiten müssten für die Konkurrenz und meinen Experten hier schockierend gewirkt haben.

Wenn Hamilton mit seinem Auto zufrieden war, war es in der Regel immer ein Alarmzeichen für die Konkurrenz.

Die Balance ist im Vergleich zum W08 wesentlich besser, so die Fahrer, das heißt: beim Wechsel zu einer anderen Reifenmischung, können die Fahrer immer noch pushen, das war letztes Jahr selten der Fall. Der Wagen ist nach hinten wesentlich schlanker geworden und bietet mehr Abtrieb, trotz gleichbleibenden Luftwiderstand.

Die Rennen können los gehen.
Mal sehen, ob Lewis 2018 den fünften Stern angeheftet bekommt, das wäre großartig!

Beitrag Sa Mär 10, 2018 6:02 pm

Beiträge: 36497
Ich denke auch, dass Mercedes vorn ist und ich habs schon mal angedeutet: Ich bin mir recht sicher, dass Hamilton bis 2020 sieben Titel auf dem Konto hat. Die Chancen dafür stehen jedenfalls sehr gut. Ich bin mir auch sicher, dass wenn 2018 keiner dran ist in Schlagdistanz, wirds auch 2019 und 2020 sehr schwer. Generell trau ich Red Bull da aber mehr zu als Ferrari.

Beitrag So Mär 25, 2018 8:50 am

Beiträge: 1007
Was ich mich nach dem Rennen gerade frage ist ob das nicht ein grosser Designfehler des Chassis und des Motors ist wenn nach ein paar Runden hinter einem anderen Fahrzeug schon alles zu überhitzen droht?

Verlässt man sich zu sehr darauf die Qualifyings zu gewinnen um vorne weg zu fahren?

Beitrag So Mär 25, 2018 9:48 am

Beiträge: 36497
Mercedes war im Verkehr schon immer schlecht und das hat sich auch heute gezeigt. Weder für Bottas, noch für Hamilton ging im Rennen was.

Zeigt aber auch, dass die Autos allgemein nicht wirklich gut überholbar sind. Das Knaller-Rennen war das ja wieder nicht. Letztes jahr waren es nur fünf Manöver, heute wohl kaum mehr.

Die Reifen scheinen wieder nicht so zu sein, wie Pirelli sie eigentlich wollte (Zwei-Stopp-Rennen) - trotzdem: Mercedes hatte am Ende eben doch wieder Reifenprobleme, die sich mit der Mischung bei denen schon bei den Tests angedeutet haben.

Beitrag So Mär 25, 2018 1:50 pm

Beiträge: 16208
Mina hat geschrieben:
Was ich mich nach dem Rennen gerade frage ist ob das nicht ein grosser Designfehler des Chassis und des Motors ist wenn nach ein paar Runden hinter einem anderen Fahrzeug schon alles zu überhitzen droht?


Naja ein paar Runden?! Es war ja der gesamte 2. Stint von Vettel, in dem Hammie direkt dahinter gepusht hat. Also locker 20 Runden.

Aber grundsätzlich ist es so, dass Mercedes diese Probleme auch schon in den letzten Jahren hatte. Fährt man frei vorne weg, ist die Welt in Ordnung. Fährt man aber hinter einem Auto das nur ein paar Zehntel langsamer ist, dann bekommt man Probleme.

Man kann nur hoffen, dass in den Qualis auch mal Ferrari und Red Bull ganz vorne sind, dann wird Mercedes noch mehr zu kämpfen haben.

Beitrag So Mär 25, 2018 2:14 pm

Beiträge: 36497
Aber schon nach wenigen Runden gab es die Funkinfos wegen der Überhitzung an Lewis. Also ist es Wurscht wie lange sie insgesamt hinter Vettel herfuhren, Mina hat völlig Recht.

Ich denke aber, das war ein Fake von Mercedes und man wollte damit Vettel und Ferrari ein Stück weit in Sicherheit wiegen.

Beitrag So Mär 25, 2018 2:20 pm

Beiträge: 16208
MichaelZ hat geschrieben:
Aber schon nach wenigen Runden gab es die Funkinfos wegen der Überhitzung an Lewis. Also ist es Wurscht wie lange sie insgesamt hinter Vettel herfuhren, Mina hat völlig Recht.

Ich denke aber, das war ein Fake von Mercedes und man wollte damit Vettel und Ferrari ein Stück weit in Sicherheit wiegen.


Funk hin oder her. Bis 3-4 Runden vor Schluss konnte Hammie Druck machen und war schneller. Und dann sind seine Zeiten plötzlich stark eingebrochen.

Hätte gern eine Runde mehr gesehen, dann wäre er nur 4. geworden.

Beitrag Di Mär 27, 2018 3:27 pm

Beiträge: 36497
Dich interessieren halt nur, für wen die Fakten so stehen, mich wieso die Fakten so sind wie sie sind.

Beitrag Di Mär 27, 2018 3:41 pm

Beiträge: 16208
MichaelZ hat geschrieben:
Dich interessieren halt nur, für wen die Fakten so stehen, mich wieso die Fakten so sind wie sie sind.


Ja wir wissen es, du bist der geile Hecht vom Springer Verlag. :lol: :lol: :lol:

Beitrag Di Mär 27, 2018 3:55 pm

Beiträge: 36497
Gutes Gegenargument, überzeugt mich :D)

Beitrag Di Mär 27, 2018 4:06 pm

Beiträge: 16208
MichaelZ hat geschrieben:
Gutes Gegenargument, überzeugt mich :D)


Was soll ich denn argumentieren, wenn du etwas schreibst ohne es belegen zu können???

Du hast spekuliert, dass die Mercedes-Funksprüche fake waren. Da muss ich nichts argumentieren, weil das von dir nicht belegt werden kann.

Beitrag Di Mär 27, 2018 4:27 pm

Beiträge: 1440
MichaelZ hat geschrieben:
Dich interessieren halt nur, für wen die Fakten so stehen, mich wieso die Fakten so sind wie sie sind.

So sind wie sie sind? Wohl eher "so wich du sie dir machst" :D

Beitrag Do Mär 29, 2018 11:36 pm

Beiträge: 2227
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Aber schon nach wenigen Runden gab es die Funkinfos wegen der Überhitzung an Lewis. Also ist es Wurscht wie lange sie insgesamt hinter Vettel herfuhren, Mina hat völlig Recht.

Ich denke aber, das war ein Fake von Mercedes und man wollte damit Vettel und Ferrari ein Stück weit in Sicherheit wiegen.


Funk hin oder her. Bis 3-4 Runden vor Schluss konnte Hammie Druck machen und war schneller. Und dann sind seine Zeiten plötzlich stark eingebrochen.

Hätte gern eine Runde mehr gesehen, dann wäre er nur 4. geworden.


Völliger Quak, HAM ist bereits fünf Runden vor Schluss vom Gas gegangen. Er war mit älteren Pneus schneller als Vettel und fuhr trotz dirty Air nur 4/100 langsamer als Vettels Bestzeit, der wesentlich neuere Reifen hatte plus frei Fahrt hatte. Das läßt auf ein frühes WM-Finale schließen. Mein Tipp: diesmal früher als Mexico :lol:

Er ist vom Gas gegangen, weil er den Motor Schonen wollte, das sagte auch Shovlin, klingt auch logisch, denn die heutigen Reifen verlieren keine 1,2 Sekunden von Knall auf Fall, aber wenn du meinst, er wäre so langsam weil er nicht konnte, dann ist das auch ok, die Zukunft wird uns ja alles noch zeigen:lol:

Der Mercedes funzt und HAM ist happy mit der Maschine, während Seb am jammern ist, das war schon bei den Test deutlich zu sehen- Er hat Abstimmungsprobleme, scheinbar wieder mal etwas zurück entwickelt.

In den ersten 18 Runden knallte ihm Lewis ganze 8 Sekunden drauf, wo doch Seb sagte, er hätte was in der Hinterhand.

Beitrag Fr Mär 30, 2018 10:32 am

Beiträge: 6944
Tja, jetzt bräuchte man bis dahin bei Mercedes nur noch ein paar cleverere Strategen - dass sich das mit dem VSC nicht ausgeht wusste ich ohne Software und Offline-Tool schon bei Sebs Inlap...
Und bis dahin stehts halt Unzufrieden gegen Happy 25 : 18...

Beitrag Fr Mär 30, 2018 9:21 pm

Beiträge: 2227
Mav05 hat geschrieben:
Tja, jetzt bräuchte man bis dahin bei Mercedes nur noch ein paar cleverere Strategen - dass sich das mit dem VSC nicht ausgeht wusste ich ohne Software und Offline-Tool schon bei Sebs Inlap...


Na du bist ja wirklich ein Genie! Woher willst du denn gewusst haben, wo sich Hamilton befand, als das VSC deklariert wurde?
Zeig mir mal die Daten, welche dir zu Verfügung stehen.
Er kam ja nur 0,6 Sekunden hinter Seb raus und du willst gewusst haben, dass es so kommen wird?

Und dann bitte nicht immer so arrogant: Andy Shovlin ist die Crème de la Crème, was Race Engineering angeht, da kommst du vom Sofa und willst ihn und sein Team verbessern... hach!

Bild

Beitrag Mo Apr 02, 2018 1:23 am

Beiträge: 6944
formel@ hat geschrieben:
Und dann bitte nicht immer so arrogant: Andy Shovlin ist die Crème de la Crème, was Race Engineering angeht, da kommst du vom Sofa und willst ihn und sein Team verbessern...

Wenn das die Creme de la Creme ist dann lacht man nicht nur bei Ferrari... Dass Du das nicht blickst ist klar - aber dass die Creme de la Creme sich verwundert wie ein Haufen Amateure hinstellt ist lächerlich...

Beitrag Mo Apr 02, 2018 6:54 pm

Beiträge: 16208
formel@ hat geschrieben:
Völliger Quak, HAM ist bereits fünf Runden vor Schluss vom Gas gegangen. Er war mit älteren Pneus schneller als Vettel und fuhr trotz dirty Air nur 4/100 langsamer als Vettels Bestzeit, der wesentlich neuere Reifen hatte plus frei Fahrt hatte. Das läßt auf ein frühes WM-Finale schließen. Mein Tipp: diesmal früher als Mexico :lol:

Er ist vom Gas gegangen, weil er den Motor Schonen wollte, das sagte auch Shovlin, klingt auch logisch, denn die heutigen Reifen verlieren keine 1,2 Sekunden von Knall auf Fall, aber wenn du meinst, er wäre so langsam weil er nicht konnte, dann ist das auch ok, die Zukunft wird uns ja alles noch zeigen:lol:


Was du schreibst ist Unfug und mit dem Funkverkehr ganz klar belegt. Hammie beklagte, dass seine Hinterreifen hinnüber sind, das war für jedermann am TV zu hören.

Bis dahin war er schneller als der Seb, ja. Hat auch niemand das Gegenteil behauptet. Aber mit seinem pushen hat er eben auch seine Reifen ruiniert.

Dass man sich dann angesichts der Reifenprobleme entschieden hat Speed auszunehmen, um das Material zu schonen, ist eine logische Konsequenz. Warum auch das Material unnötig strapazieren, wenn nach vorne nix mehr zu holen ist??

Beitrag Mo Apr 02, 2018 9:45 pm

Beiträge: 2227
formelchen hat geschrieben:
formel@ hat geschrieben:
Völliger Quak, HAM ist bereits fünf Runden vor Schluss vom Gas gegangen. Er war mit älteren Pneus schneller als Vettel und fuhr trotz dirty Air nur 4/100 langsamer als Vettels Bestzeit, der wesentlich neuere Reifen hatte plus frei Fahrt hatte. Das läßt auf ein frühes WM-Finale schließen. Mein Tipp: diesmal früher als Mexico :lol:

Er ist vom Gas gegangen, weil er den Motor Schonen wollte, das sagte auch Shovlin, klingt auch logisch, denn die heutigen Reifen verlieren keine 1,2 Sekunden von Knall auf Fall, aber wenn du meinst, er wäre so langsam weil er nicht konnte, dann ist das auch ok, die Zukunft wird uns ja alles noch zeigen


Was du schreibst ist Unfug und mit dem Funkverkehr ganz klar belegt. Hammie beklagte, dass seine Hinterreifen hinnüber sind, das war für jedermann am TV zu hören.

Bis dahin war er schneller als der Seb, ja. Hat auch niemand das Gegenteil behauptet. Aber mit seinem pushen hat er eben auch seine Reifen ruiniert.

Dass man sich dann angesichts der Reifenprobleme entschieden hat Speed auszunehmen, um das Material zu schonen, ist eine logische Konsequenz. Warum auch das Material unnötig strapazieren, wenn nach vorne nix mehr zu holen ist??


Noch zuvor sagtest du, er sei aufgrund von ruinierten Reifen so langsam gewesen, dass er in einer weiteren Runde auf Platz vier zurückgefallen wäre, jetzt auf einmal hat er doch den Motor zurückgedreht.

Wo hat er denn gesagt, seine Reifen sein ruiniert? Gib mal den Wortlaut durch.

Shovlin sagte, HAM hat den Motor zurückgedreht und sei deshalb langsamer geworden -von zu langsam, wegen ruinierten Reifen war weder was zu lesen, noch zu hören. Es war die Rede von nachlassenden Reifen.
Also bist du derjenige, der großen Unfug faselt- wie meistens halt :lol:

Beitrag Di Apr 03, 2018 12:13 am

Beiträge: 16208
formel@ hat geschrieben:
Noch zuvor sagtest du, er sei aufgrund von ruinierten Reifen so langsam gewesen, dass er in einer weiteren Runde auf Platz vier zurückgefallen wäre, jetzt auf einmal hat er doch den Motor zurückgedreht.

Stell dir vor, ruinierte Reifen und ein zurückgedrehter Motor, das geht auch beides gleichzeitig! Jetzt staunst du, was??? :lol: :lol: :lol:

Die TV-Bilder waren doch klar und deutlich. Kimi und Daniel saßen ihm im Ziel im Nacken und hatten ihren Rückstand auf Lewis bis dahin massiv abgebaut. Ob der Lewis jetzt in der letzten Runde nochmal wieder die Motorleistung aufgedreht hat um P2 zu retten oder ob er das nicht tat, ist leider nicht im Detail überliefert. Es ändert aber nichts an den TV-Bildern und an der Tatsache, dass der Lewis da auf der letzten Runde ganz schön Druck hatte. :D)


Wo hat er denn gesagt, seine Reifen sein ruiniert? Gib mal den Wortlaut durch.
Shovlin sagte, HAM hat den Motor zurückgedreht und sei deshalb langsamer geworden -von zu langsam, wegen ruinierten Reifen war weder was zu lesen, noch zu hören. Es war die Rede von nachlassenden Reifen.
Also bist du derjenige, der großen Unfug faselt- wie meistens halt :lol:

Ich habe nie gesagt dass der Hamilton gesagt hätte er habe sich die Reifen ruiniert. Sowas würde er nie sagen, weil das ja einem Schuldeingeständnis gleichkäme.

Ich habe gesagt, dass seine Hinterreifen am Ende waren und das hat er selbst am Funk live gesagt. Natürlich findet man entsprechendes auch im Netz dazu
.]



Der Fehler kostet ihn rund zwei Sekunden, die er daraufhin in wenigen Runden wieder gutmachte. "Ich hatte nicht mehr so viele Runden, meine Reifen waren am Ende und ich fuhr weiter 110 Prozent. Ich riskierte alles für diese sieben Punkte", so der viermalige Weltmeister, der sich schlussendlich dazu entschied, den Sieg aufzugeben.

Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/form ... n-sonntag/

Alternativ auch diese Aussage von Wolff:

Bis ihm in Runde 47 ein kleiner Fehler unterlief. Selbst danach robbte sich der Weltmeister nochmals heran. „Aber das Hinterherfahren hat die Reifen zum Kochen gebracht“, äußerte sich Wolff.


Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... -hamilton/


Beitrag Di Apr 03, 2018 1:07 am

Beiträge: 2227
Und wo ist jetzt zu erkennen, dass er die Reifen RUINIERT hat und aufgrund dessen bei einer weiteren Runde vierter geworden wäre? :roteyes:


formelchen hat geschrieben:
Hätte gern eine Runde mehr gesehen, dann wäre er nur 4. geworden.


Reine Spekulation!

Beitrag Di Apr 03, 2018 9:12 am

Beiträge: 16208
formel@ hat geschrieben:
Und wo ist jetzt zu erkennen, dass er die Reifen RUINIERT hat und aufgrund dessen bei einer weiteren Runde vierter geworden wäre? :roteyes:


formelchen hat geschrieben:
Hätte gern eine Runde mehr gesehen, dann wäre er nur 4. geworden.


Reine Spekulation!


Stell dir vor, in einem Forum geben User ihre Eindrücke und Meinungen wieder!!! :D)

Das liegt in der Natur eines Forums, verstehst du???

Natürlich ist es Spekulation, was passiert wäre, hätte das Rennen eine Runde länger gedauert. Es ändert aber nichts an dem was am TV zu sehen war und was ich für mich persönlich daraus abgeleitet habe.


Ich weiß dass du die Dinge anders siehst und das ist dein gutes Recht. Du denkst vermutlich, der Hammie hätte das Rennen noch gewonnen, hätte es eine Runde länger gedauert. :lol: :lol:

Beitrag Di Apr 03, 2018 10:55 am

Beiträge: 452
formel@ hat geschrieben:
Und wo ist jetzt zu erkennen, dass er die Reifen RUINIERT hat und aufgrund dessen bei einer weiteren Runde vierter geworden wäre? :roteyes:


formelchen hat geschrieben:
Hätte gern eine Runde mehr gesehen, dann wäre er nur 4. geworden.


Reine Spekulation!


Das hat ihm Vettel geflüstert....

Beitrag Di Apr 03, 2018 12:15 pm

Beiträge: 1440
Kalamati hat geschrieben:
formel@ hat geschrieben:
Und wo ist jetzt zu erkennen, dass er die Reifen RUINIERT hat und aufgrund dessen bei einer weiteren Runde vierter geworden wäre? :roteyes:


formelchen hat geschrieben:
Hätte gern eine Runde mehr gesehen, dann wäre er nur 4. geworden.


Reine Spekulation!


Das hat ihm Vettel geflüstert....

Wohl eher Hamilton himself, der im Teamradio für alle hörbar sagte, dass seine Reifen hinüber sind.

Beitrag Di Apr 03, 2018 2:12 pm

Beiträge: 2227
formelchen hat geschrieben:
Stell dir vor, ruinierte Reifen und ein zurückgedrehter Motor, das geht auch beides gleichzeitig! Jetzt staunst du, was??? :lol: :lol: :lol:


Stell dir vor, man kann auch verlangsamen indem man nur den Motor runter dreht und die Reifen noch so intakt belässt, dass schneller gefahren werden kann, wenn es sein muss. Jetzt staunst du, was?

Der Weltmeister ist immerhin mit ruinierten Reifen, wie du behauptest, zweiter geworden, das was Seb drei mal in den letzten Jahren nicht ansatzweise gelungen ist. Der lässt die Reifen gleich auseinander fliegen und das ohne Not. :lol:

Beitrag Di Apr 03, 2018 3:50 pm

Beiträge: 16208
formel@ hat geschrieben:
Stell dir vor, man kann auch verlangsamen indem man nur den Motor runter dreht und die Reifen noch so intakt belässt, dass schneller gefahren werden kann, wenn es sein muss. Jetzt staunst du, was?:


Na wenn er soviel schneller konnte, warum hat er denn dann den Kampf gegen den Seb aufgegeben? Hast du darauf auch eine Antwort??

Und wie schon gesagt: Hammie hat sich über Funk beklagt darüber, dass seine Hinterreifen fertisch sind. Das mag dir nicht gefallen, war aber für die Millionen Zuschauer am TV zu hören. :D


formel@ hat geschrieben:
Der Weltmeister ist immerhin mit ruinierten Reifen, wie du behauptest, zweiter geworden, das was Seb drei mal in den letzten Jahren nicht ansatzweise gelungen ist. Der lässt die Reifen gleich auseinander fliegen und das ohne Not. :lol:


Die Reifen waren bei Ferrari und Seb eines der kleinsten Probleme. Wenn du dir mal die erste Saisonhälfte 2017 anschaust und die Interviews von Lauda, Wolff oder Hammie, dann haben sie stests von Vorteilen des Ferrari beim Thema Reifenverschleiss gesprochen. :wink: :wink: :wink:

Nächste

Zurück zu Die Teams