Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Mercedes AMG Petronas F1 Team

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Mi Sep 05, 2018 10:08 pm

Beiträge: 636
MichaelZ hat geschrieben:
Ja das ist lächerlich. Dann haben wir bald drei Mercedes-Fahrer auf dem Podium oder wie? Ne, das macht keinen Sinn, auch wenn in den 50er Jahren manche Teams wie Ferrari teilweise mit bis zu sieben Werksautos ausgerückt sind.


Ich finde das nicht lächerlich, kommt drauf an, wie man das macht um Nachwuchstalente zu integrieren. Und es ist noch gar nicht so lange her, da wollten die Roten partout ein drittes Auto. Da hat der Oberxperte hier aber noch ganz anders argumentiert....

Beitrag Mi Sep 05, 2018 10:39 pm

Beiträge: 16888
Kalamati hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Ja das ist lächerlich. Dann haben wir bald drei Mercedes-Fahrer auf dem Podium oder wie? Ne, das macht keinen Sinn, auch wenn in den 50er Jahren manche Teams wie Ferrari teilweise mit bis zu sieben Werksautos ausgerückt sind.


Ich finde das nicht lächerlich, kommt drauf an, wie man das macht um Nachwuchstalente zu integrieren. Und es ist noch gar nicht so lange her, da wollten die Roten partout ein drittes Auto. Da hat der Oberxperte hier aber noch ganz anders argumentiert....


Ich habe mich noch nie für ein drittes Auto pro Team ausgesprochen. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Sep 06, 2018 4:22 pm

Beiträge: 37075
Kalamati hat geschrieben:
Ich finde das nicht lächerlich, kommt drauf an, wie man das macht um Nachwuchstalente zu integrieren. Und es ist noch gar nicht so lange her, da wollten die Roten partout ein drittes Auto. Da hat der Oberxperte hier aber noch ganz anders argumentiert....


Naja aber dann bleibt für die kleinen Teams ja gar nichts mehr außer 12. oder 13. Plätze. Ist doch Müll.

Beitrag Fr Sep 07, 2018 3:35 pm

Beiträge: 16888
Lauda soll immer noch auf der Intensivstation liegen. Seie Genesung scheint langsamer als erwartet voranzugehen. :cry:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Sep 07, 2018 3:47 pm

Beiträge: 37075
Ich drück ihm die Daumen, dass er wieder ganz wird. Offenbar wird die Lunge nicht richtig angenommen.

Beitrag Sa Sep 15, 2018 12:22 pm

Beiträge: 16888
Mannomann ist der Toto Wolff ein Jammerlappen.

Weil die anderen Teams seinen Vorschlag des 3. Autos nicht teilen und weil Ocon kein Cockpit bekommt, jammert er jetzt herum und meint es gibt im Paddock eine Verschwörung gegen ihn und Mercedes.

Was für ein Blödsinn. Irgendwie scheint Wolff jeglichen Boden unter den Füßen verloren zu haben. Mercedes hat alle Mittel für ein 3. Auto, viele der anderen aber nicht. Und es gibt viele weitere Argumente, die dagegen sprechen.

Und dass Ocon kein Auto bekommt ist natürlich blöd, aber auch hier muss man die anderen Teams verstehen. Sie sind nunmal auch auf Paydriver angewiesen oder haben einfach keine Lust, für Mercedes die Ausbildungsstätte zu spielen.

Angeblich sollen Ocon Verträge von Renault und McLaren vorgelegen haben. Warum hat man dann nicht unterschrieben?????

Dann soll Mercedes halt Geld in die Hand nehmen und ihn bei Williams unterbringen. Das dürfte doch kein Problem sein?!
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sa Sep 15, 2018 2:23 pm

Beiträge: 7131
Fakt ist dass Ocon und Russel vom Talent her locker zu den Top20 zählen die F1 fahren sollen und ein paar andere halt nicht - und dass dieses System krank ist ist eine berechtigte Feststellung! Ich bin lange genug im Motorsport um zu wissen dass Geld hier immer eine Rolle spielte - aber wenigstens in der im Fokus der Öffentlichkeit stehenden F1 die jährlich Milliarden verbrennt sollte es doch möglich sein dass das Leistungsprinzip zählt! Insofern, ja, er hat recht!!!

Beitrag Sa Sep 15, 2018 7:14 pm

Beiträge: 37075
Naja gut, aber daran ist Wolff ja nicht unschuldig.

1. 20 Autos sind einfach zu wenig. Es müssen wieder 26 sein. Und dazu braucht es eine Formel 1, die finanzierbar ist. Da ist ja auch Wolff einer der Querschläger.

2. Red Bull holt Gasly nach etwas mehr als einem Jahr. Ferrari holt Leclerc schon nach einem Jahr. Mercedes kauft lieber einen anderen Fahrer aus dem Cockpit raus statt auf eigene Fahrer wie Wehrlein oder Ocon zu setzen.

Selber schuld also.

Beitrag Sa Sep 15, 2018 7:57 pm

Beiträge: 16888
Mav05 hat geschrieben:
Fakt ist dass Ocon und Russel vom Talent her locker zu den Top20 zählen die F1 fahren sollen und ein paar andere halt nicht - und dass dieses System krank ist ist eine berechtigte Feststellung! Ich bin lange genug im Motorsport um zu wissen dass Geld hier immer eine Rolle spielte - aber wenigstens in der im Fokus der Öffentlichkeit stehenden F1 die jährlich Milliarden verbrennt sollte es doch möglich sein dass das Leistungsprinzip zählt! Insofern, ja, er hat recht!!!


Niemand bestreitet das Talent von Ocon und auch Russel scheint gut zu sein.

Wenn Wolff aber vom dritten Auto spricht, was ja pro Saison vermutlich locker mal 20 Mio. kosten würde, dann soll er doch einfach statt des dritten Autos mal 10-15 Millionen an Williams zahlen und schwupps sitzt Ocon dort im Auto.

Ein drittes Auto jedenfalls wäre eine Schande. Vor allem wenn dies nur bei Topteams eingesetzt wird. Da sind die ersten 9 Plätze ja quasi immer fix bzw. zumindest mal die ersten 6-7 Plätze, wenn wir eine gewisse Ausfallquote zugrunde legen.

Dass die kleinen Teams da etwas dagegen haben, sollte doch auch Wolff verstehen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Sep 16, 2018 4:03 pm

Beiträge: 37075
Das dritte Auto fordert er doch nicht wegen den Junioren. Das Argument schiebt er doch nur vor. Er muss das Geld ja nur in die Hand nehmen, und schon fahren sie in anderen Teams. Aber da kann man sie schlechter als Wingman einsetzen.

Beitrag So Sep 16, 2018 4:49 pm

Beiträge: 16888
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Vorherige

Zurück zu Die Teams