Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Mclaren am Ende?

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 12:33

Beiträge: 1614
formelchen hat geschrieben:
Ich habe lediglich das geschrieben, was den Fakten entspricht.


du hast dein wunschinterpretation von pr-gelaber geschreiben, fakten sind was andres.

wie immer sind auch alle aussage von irgendwelchen leuten genau dann natürlich die absolute wahrheit, wenn sie dir in den kram passen. passen dir die ausagen nicht, hat die gleiche person natürlich gelogen und es ist alles nru dummes geschwätz.

du bist langweilig, laß dir mal was neues einfallen.

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 15:29
AWE AWE

Beiträge: 13291
thoraya hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich habe lediglich das geschrieben, was den Fakten entspricht.


du hast dein wunschinterpretation von pr-gelaber geschreiben, fakten sind was andres.

wie immer sind auch alle aussage von irgendwelchen leuten genau dann natürlich die absolute wahrheit, wenn sie dir in den kram passen. passen dir die ausagen nicht, hat die gleiche person natürlich gelogen und es ist alles nru dummes geschwätz.

du bist langweilig, laß dir mal was neues einfallen.



Sind formelchens Wunschinterpretationen von PR Glabber nicht eh die einzigen Fakten die er kennt ?
Von daher .... :D

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 17:56

Beiträge: 39579
Funer hat geschrieben:
Doch doch, die haben das schon ernst genommen, Dennis hatte ja weit vorher schon erklärt das man Hamilton zwar behalten möchte, aber nicht um jeden Preis. Und dann darf man nicht vergessen das es einige Dinge gab, wo Hamilton nicht die beste Figur abgab, ja das Team sogar geschädigt hat. Das dürfte Dennis überhaupt nicht gefallen haben. Ich denke der weint Hamilton keine Träne nach, die Welt dreht sich weiter und auch wenns nicht jedes Jahr einen Hamilton gibt, andere können auch Auto fahren.


Aber dann wunderts mich, dass McLaren nicht mal bei Kimi oder Webber angefragt hat. Webber sagte ja, er hat nur mit Ferrari gesprochen. Ich denke, er wäre liebend gerne zu McLaren gegangen.

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 18:01

Beiträge: 39579
@Funer, formelchen, AWE, thoraya: Musste echt lachen. Eigentlich gehört formelchen versus ihr zu den Forums-Top-Themen der Woche, da verlieren die bei Motorsport-Magazin aber kein Wort drüber :D

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 18:05

Beiträge: 2951
Und das Standard-Diskussionsthema ist: "Du bringst keine Argumente", "Nein, du bringst keine Argumente", "Tu ich doch, du gehst nur nicht drauf ein", Machst du doch selber nicht" etc. ... :D
Aber man darf sich ja eigentlich nicht beklagen, wäre hier im F1-Bereich nicht wenigstens noch was los, wäre das Forum ja völlig tot. Wenn ich mir da so die anderen Bereiche ansehe, war hier echt schon mal mehr Leben drin. Geht doch mal in die anderen Unterforen und prügelt euch da ein bisschen statt immer nur hier :idea:

EDIT: Und ja, ich bin mir der Ironie bewusst, mich über die Inhaltslosigkeit der Diskussionen zu beschweren, indem ich einen Beitrag ohne Inhalt zur Diskussion schreibe ;)
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 18:09

Beiträge: 39579
Besonders traurig bin ich, wenn ich den Niedergang des Yesterday-Forums anschaue...

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 19:20
AWE AWE

Beiträge: 13291
Ekelstein hat geschrieben:
Und das Standard-Diskussionsthema ist: "Du bringst keine Argumente", "Nein, du bringst keine Argumente", "Tu ich doch, du gehst nur nicht drauf ein", Machst du doch selber nicht" etc. ... :D
Aber man darf sich ja eigentlich nicht beklagen, wäre hier im F1-Bereich nicht wenigstens noch was los, wäre das Forum ja völlig tot. Wenn ich mir da so die anderen Bereiche ansehe, war hier echt schon mal mehr Leben drin. Geht doch mal in die anderen Unterforen und prügelt euch da ein bisschen statt immer nur hier :idea:

EDIT: Und ja, ich bin mir der Ironie bewusst, mich über die Inhaltslosigkeit der Diskussionen zu beschweren, indem ich einen Beitrag ohne Inhalt zur Diskussion schreibe ;)




Sorry ,dieses Forum hat den Totenschein doch längst in der Tasche ,es ist nur noch zu faul umzufallen .
Die verantwortlichen hier , falls es sie wirklich noch geben sollte ,lassen doch nichts unversucht ,dem Forum hier ein Bein zu stellen ,damit es endlich umfällt .

Das von MichaelZ so beweinte Yesterday -Forum - kaum einer derer ,die das Forum wirklich mit Ahnung am Leben erhalten haben ist noch da und der klägliche Rest schaut nur noch mal rein um anschließend gleich wieder das Forum zu wechseln .

Mittlerweile spielt der redaktionelle Bereich schon History und führt das "wer ,wann,wo " Quitz auf einen
Level kurz oberhalb der Schmerzgrenze und die regelmäßigen Auswertungen des Blödsinns den wir hier verzapfen ist an skurilität eigentlich auch nicht mehr zu toppen .

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 23:14

Beiträge: 19473
thoraya hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich habe lediglich das geschrieben, was den Fakten entspricht.


du hast dein wunschinterpretation von pr-gelaber geschreiben, fakten sind was andres.

wie immer sind auch alle aussage von irgendwelchen leuten genau dann natürlich die absolute wahrheit, wenn sie dir in den kram passen. passen dir die ausagen nicht, hat die gleiche person natürlich gelogen und es ist alles nru dummes geschwätz.

du bist langweilig, laß dir mal was neues einfallen.



Ich habe überhaupt keine Aussagen zitiert, du Scherzkeks.

Ich habe lediglich Faken widergegeben:

Fakt 1: Montoya hat seinen Vertrag mit McLaren nicht erfüllt wegen persönlicher Differenzen und weil man offenbar auch mit seinen Leistungen nicht zufrieden war.

Fakt 2: Alonso hat seinen Vertrag (3 Jahre) nach dem ersten Jahr wieder auflösen lassen, offenbar wegen persönlicher Differenzen mit Dennis & Co. und dem Spygate-Skandal

Fakt 3: Kovalainen durfte das Team nach 2 Jahren verlassen, weil man mit seinen Leistungen unzufrieden war.


Das alles innerhalb weniger Jahre bei einem der zwei absoluten Topteams. Bei Ferrari gab es sowas nicht - lediglich das "Missverständnis" Raikkönen, das aber immerhin mit einem Titel aufwarten konnte.

Und dann wollt ihr hier so tun als sei McLaren soein tolles Team mit guter Fahrerwahl, das es nicht nötig hat jemanden wie Hamilton zu halten??? Da lachen ja die Hühner.... :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 23:22

Beiträge: 19473
ahead hat geschrieben:
---
montoya + alonso sind zu ihrer zeit bei mclaren mit sicherheit die top wahl unter den piloten gewesen.
da könnte man auch behaupten newey bei mclaren wäre ein fehlgriff gewesen.
oder eben kimi der unter newey leiden musste :lol:



Natürlich waren sie damals jeder für sich eine Top-Wahl. Alonso kam als frischer Doppel-WM zu McLaren und Montoya als jemand der sich bei Williams als sehr guter Fahrer erwiesen hat.

Aber beide passten menschlich und charakterlich nicht zu McLaren und genau deshalb kam es ja zur Vorzeitigen Trennung. Alonso dachte ja er sei die absolute Nr.1 im Team und als dies nicht so war zog er beleidigt von Dannen. Bei Montoya war es in Ansätzen durchaus ähnlich, wobei er aber auch mit seinen gefährlichen Motorrad-Aktivitäten schlichtweg einen Vertragsbruch begannen hatte und das war der Grundstein zum Verwürfnis mit Dennis. Hinzu kamen dann noch Abschüsse gegen den Teamkollegen und weitere dumme Unfälle.

Alles in allem kann man sagen waren passten beide Fahrer menschlich nicht ins Team und waren damit auch eine Fehl-Verpflichtung.

Der Vergleich mit Newey ist totaler Unsinn, oder hat er einen Vertrag mit McLaren vorzeitig aufgelöst? Und hatte er Zoff mit Dennis? Nein, Newey hat sich nur irgendwann eine neue Herausforderung gesucht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 18. Januar 2013, 23:53
AWE AWE

Beiträge: 13291
formelchen hat geschrieben:
ahead hat geschrieben:
---
montoya + alonso sind zu ihrer zeit bei mclaren mit sicherheit die top wahl unter den piloten gewesen.
da könnte man auch behaupten newey bei mclaren wäre ein fehlgriff gewesen.
oder eben kimi der unter newey leiden musste :lol:



Natürlich waren sie damals jeder für sich eine Top-Wahl. Alonso kam als frischer Doppel-WM zu McLaren und Montoya als jemand der sich bei Williams als sehr guter Fahrer erwiesen hat.

Aber beide passten menschlich und charakterlich nicht zu McLaren und genau deshalb kam es ja zur Vorzeitigen Trennung. Alonso dachte ja er sei die absolute Nr.1 im Team und als dies nicht so war zog er beleidigt von Dannen. Bei Montoya war es in Ansätzen durchaus ähnlich, wobei er aber auch mit seinen gefährlichen Motorrad-Aktivitäten schlichtweg einen Vertragsbruch begannen hatte und das war der Grundstein zum Verwürfnis mit Dennis. Hinzu kamen dann noch Abschüsse gegen den Teamkollegen und weitere dumme Unfälle.

Alles in allem kann man sagen waren passten beide Fahrer menschlich nicht ins Team und waren damit auch eine Fehl-Verpflichtung.

Der Vergleich mit Newey ist totaler Unsinn, oder hat er einen Vertrag mit McLaren vorzeitig aufgelöst? Und hatte er Zoff mit Dennis? Nein, Newey hat sich nur irgendwann eine neue Herausforderung gesucht.



passt menschlich und charakterlich nicht zu McLaren , ,dachte er sei die absolute Nr.1 ,gefährliche Motorrad -
Aktivitäten ,Abschüsse und dumme Unfälle - wieso komm ich bei der Aufzählung nicht sofort auf Montoya :?:

Beitrag Samstag 19. Januar 2013, 03:10

Beiträge: 248
Der Vergleich mit Newey ist totaler Unsinn, oder hat er einen Vertrag mit McLaren vorzeitig aufgelöst? Und hatte er Zoff mit Dennis? Nein, Newey hat sich nur irgendwann eine neue Herausforderung gesucht.


der zusammenhang ist, das newey, montoya und alonso erfolg versprachen, was aus unterschiedlichsten gründen und hintergründen nicht so gut funktionierte.

Natürlich waren sie damals jeder für sich eine Top-Wahl.


genau, und hellsehen kann keiner.
newey baut jetzt die autos die mclaren damals gerne gehabt hätte, und alonso ist immer noch schnell.

whatever, ich denke nur das perez eigentlich die richtige wahl unter allen möglichen ist.
jung schnell und weiss wie das podium schmeckt.

Beitrag Samstag 19. Januar 2013, 10:53

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:
Doch doch, die haben das schon ernst genommen, Dennis hatte ja weit vorher schon erklärt das man Hamilton zwar behalten möchte, aber nicht um jeden Preis. Und dann darf man nicht vergessen das es einige Dinge gab, wo Hamilton nicht die beste Figur abgab, ja das Team sogar geschädigt hat. Das dürfte Dennis überhaupt nicht gefallen haben. Ich denke der weint Hamilton keine Träne nach, die Welt dreht sich weiter und auch wenns nicht jedes Jahr einen Hamilton gibt, andere können auch Auto fahren.


Aber dann wunderts mich, dass McLaren nicht mal bei Kimi oder Webber angefragt hat. Webber sagte ja, er hat nur mit Ferrari gesprochen. Ich denke, er wäre liebend gerne zu McLaren gegangen.



Ich finde das nicht verwunderlich. Mc Laren hat im Vergleich zu anderen eine andere Teampolitik die beiden Fahrern gleiche Rechte einräumen. Das ist etwas, wovon andere Teams nur reden.... :D
Und damit fallen sowohl Webber als auch Kimi schon mal flach. Bei Kimi hat es sich erwiesen das er mit seiner Mentalität nicht zum Team passt und Webber ist ja nun auch keiner von dem man erwarten könnte, das er sich noch steigert. Der ist auch angekommen wie man so schön sagt.
Darum war es klar das Mc Laren auf einen jungen Fahrer der Potenzial hat und entwicklungsfähig ist, setzt.
Dieses Gefasel von Notnagel ist einfach nur dumm und oberflächlich, wie auch der Rest der Aussage.
Alle genannten Fahrer haben GP Siege eingefahren, etwas wovon andere immer noch träumen.

Beitrag Samstag 19. Januar 2013, 14:17

Beiträge: 39579
Ich denke Webber wäre durchaus auf Button-Niveau gefahren.

Und Kimi passte schon zu McLaren, er wäre fast zwei Mal Weltmeister mit McLaren geworden - und das lag damals eher an Mercedes, dass das nicht klappte.

Perez hat sicherlich Potenzial, aber Kimi wäre für mich die viel bessere Wahl gewesen

Beitrag Samstag 19. Januar 2013, 14:52

Beiträge: 19473
ahead hat geschrieben:
der zusammenhang ist, das newey, montoya und alonso erfolg versprachen, was aus unterschiedlichsten gründen und hintergründen nicht so gut funktionierte.


Im Vergleich zu Monty und Alonso holte Newey aber mit McLaren-Mercedes zwei Fahrer- und Konstrukteurstitel.

Und wären die Ilmor-Motoren nicht so unzuverlässig gewesen, hätte es zumindest 2005 noch einen weiteren Titel gegeben.

Wie ich schon sagte, der Vergleich hinkt gewaltig, weil die Ehe Newey-McLaren immerhin ca.9 Jahre hielt und von einigen Titeln geprägt war - wenn auch nicht von so vielen wie man sich davon erhoffte.



ahead hat geschrieben:
genau, und hellsehen kann keiner.
newey baut jetzt die autos die mclaren damals gerne gehabt hätte, und alonso ist immer noch schnell.

whatever, ich denke nur das perez eigentlich die richtige wahl unter allen möglichen ist.
jung schnell und weiss wie das podium schmeckt.


Nun ich denke das wird die Zeit zeigen. Ich persönlich hätte anstelle von Whitmarsh erstmal bei Raikkönen und Hülkenberg angeklopft, vielleicht auch bei di Resta. Perez wäre da erst 3. oder 4. Wahl gewesen.

Da wir aber die finanziellen Hintergründe nicht kennen, ist vieles einfach nur spekulativ. Sicher hatte McLaren vor allem in dieser Hinsicht gute Gründe für diese Entscheidung.
Zuletzt geändert von formelchen am Samstag 19. Januar 2013, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 19. Januar 2013, 14:55

Beiträge: 19473
Funer hat geschrieben:
Dieses Gefasel von Notnagel ist einfach nur dumm und oberflächlich, wie auch der Rest der Aussage.
Alle genannten Fahrer haben GP Siege eingefahren, etwas wovon andere immer noch träumen.


Wow, der eine geerbte Sieg Kovalainens war ja auch sauber rausgefahren.

Und dass Montoya sowie Alonso Siegfahrer waren bzw. sind, hat hier niemand bestritten. Auch als Notnagel hat sie hier niemand bezeichnet.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 19. Januar 2013, 16:40
AWE AWE

Beiträge: 13291
formelchen hat geschrieben:
ahead hat geschrieben:
der zusammenhang ist, das newey, montoya und alonso erfolg versprachen, was aus unterschiedlichsten gründen und hintergründen nicht so gut funktionierte.


Im Vergleich zu Monty und Alonso holte Newey aber mit McLaren-Mercedes zwei Fahrer- und Konstrukteurstitel.

Und wären die Ilmor-Motoren nicht so unzuverlässig gewesen, hätte es zumindest 2005 noch einen weiteren Titel gegeben.

Wie ich schon sagte, der Vergleich hinkt gewaltig, weil die Ehe Newey-McLaren immerhin ca.9 Jahre hielt und von einigen Titeln geprägt war - wenn auch nicht von so vielen wie man sich davon erhoffte.


Ilmor Motor - man höre und staune :D


ahead hat geschrieben:
genau, und hellsehen kann keiner.
newey baut jetzt die autos die mclaren damals gerne gehabt hätte, und alonso ist immer noch schnell.

whatever, ich denke nur das perez eigentlich die richtige wahl unter allen möglichen ist.
jung schnell und weiss wie das podium schmeckt.


Nun ich denke das wird die Zeit zeigen. Ich persönlich hätte anstelle von Whitmarsh erstmal bei Raikkönen und Hülkenberg angeklopft, vielleicht auch bei di Resta. Perez wäre da erst 3. oder 4. Wahl gewesen.

Was ein Pech für McLaren aber auch ,das die ausgerechnet DICH nicht zum Chefanklopfer gemacht haben :D

Da wir aber die finanziellen Hintergründe nicht kennen, ist vieles einfach nur spekulativ. Sicher hatte McLaren vor allem in dieser Hinsicht gute Gründe für diese Entscheidung.

Genau, McLaren holt sich Paydriver und die sparsamen Schwaben ....

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 02:20

Beiträge: 1614
Ekelstein hat geschrieben:
Und das Standard-Diskussionsthema ist: "Du bringst keine Argumente", "Nein, du bringst keine Argumente", "Tu ich doch, du gehst nur nicht drauf ein", Machst du doch selber nicht" etc. ... :D


nun ja, argumente sollte der bringen, der etwas behauptet. etwas behaupten und dann verlangen das es widerlegt wird ist allerdings das übliche verhalten von trollen und clickproduzenten ;)


formelchen hat geschrieben:
thoraya hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich habe lediglich das geschrieben, was den Fakten entspricht.


du hast dein wunschinterpretation von pr-gelaber geschreiben, fakten sind was andres.

wie immer sind auch alle aussage von irgendwelchen leuten genau dann natürlich die absolute wahrheit, wenn sie dir in den kram passen. passen dir die ausagen nicht, hat die gleiche person natürlich gelogen und es ist alles nru dummes geschwätz.

du bist langweilig, laß dir mal was neues einfallen.


Ich habe überhaupt keine Aussagen zitiert, du Scherzkeks.


vllt. solltest du lesen lernen - mal wieder. von zitieren hab ich nichts geschrieben...


Fakt 1: Montoya hat seinen Vertrag mit McLaren nicht erfüllt


korrekt

wegen persönlicher Differenzen und weil man offenbar auch mit seinen Leistungen nicht zufrieden war.


nicht belegte interpretation deinerseits

Fakt 2: Alonso hat seinen Vertrag (3 Jahre) nach dem ersten Jahr wieder auflösen lassen,


korrekt

offenbar wegen persönlicher Differenzen mit Dennis & Co. und dem Spygate-Skandal


nicht belegte interpretation deinerseits

Fakt 3: Kovalainen durfte das Team nach 2 Jahren verlassen,


korrekt

weil man mit seinen Leistungen unzufrieden war.


nicht belegte interpretation deinerseits


du solltest mal den unterschied zwischen fakten und vermutungen lernen. vermutungen sind keine fakten, selbst wenn sie sehr wahrschenlich sind.

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 14:37

Beiträge: 19473
thoraya hat geschrieben:
du hast dein wunschinterpretation von pr-gelaber geschreiben, fakten sind was andres.

wie immer sind auch alle aussage von irgendwelchen leuten genau dann natürlich die absolute wahrheit, wenn sie dir in den kram passen. passen dir die ausagen nicht, hat die gleiche person natürlich gelogen und es ist alles nru dummes geschwätz.

du bist langweilig, laß dir mal was neues einfallen.

Um welche Aussagen geht es denn hier? Hast du überhaupt die Diskussion hier verfolgt?




wegen persönlicher Differenzen und weil man offenbar auch mit seinen Leistungen nicht zufrieden war.


nicht belegte interpretation deinerseits

Statt hier meine Aussagen anzuzweifeln könntest du ja auch mal deine Sicht der Dinge schildern, stattdessen pöbelst du wieder einmal nur herum und schreibst rein gaaaar nichts zum Thema.

Dir geht es nur darum, hier andere User zu bashen.

Offensichtlich haben sich Montoya und McLaren aufgrund von Unzufriedenheit und persönlichen Differenzen (Dennis/Montoya) getrennt. Warum denn bitte sonst???? Und natürlich wissen wir alle nicht was hinter den Kulissen abging. Vielleicht war Monty schwul und Dennis hat ihn abblitzen lassen, so dass Monty nicht mehr für ihn fahren wollte. Who knows? :lol:




offenbar wegen persönlicher Differenzen mit Dennis & Co. und dem Spygate-Skandal


nicht belegte interpretation deinerseits


Hier gilt das Gleiche wie bei Montoya.

Sorry, aber du bist wie ein kleines Kind. Unterstellst anderen dass sie falsches schreiben aber trägst nix zum Thema bei.

Dass sich Dennis und Alonso nicht verstanden haben, weiß jeder die die F1 auch nur ansatzweise verfolgt. Und dass Spygate daran Anteil hat, ebenso.


Fakt 3: Kovalainen durfte das Team nach 2 Jahren verlassen,


korrekt

weil man mit seinen Leistungen unzufrieden war.


nicht belegte interpretation deinerseits

Siehe oben.


du solltest mal den unterschied zwischen fakten und vermutungen lernen. vermutungen sind keine fakten, selbst wenn sie sehr wahrschenlich sind.

Du solltest erstmal lernen wozu ein Forum da ist und wenn du die Aussagen anderer User ständig herunterziehst ohne auch nur ein Wort zum Thema zu schreiben, macht dich das nicht nur extrem unsympathisch sondern es zeugt auch von einer fehlenden Grundintelligenz und von der Absicht, im Forum nur Unruhe zu stiften.

Im Übrigen habe ich lediglich als Fakten geschrieben, dass die drei genannten Fahrer das Team verlassen haben. Bei der Begründung habe ich nicht unbewusst das Wort "offenbar" verwendet. Und das Wort offenbar ist durchaus so gemeint, dass diese Gründe offensichtlich der Grund waren - ohne dabei den Anspruch des Faktes zu erheben.

Ausserdem bist du ganz schön kleinlich. Ich meine selbst ein AWE wird mir bei den Begründungen vermutlich Recht geben.


[/quote]
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 14:44

Beiträge: 39579
formelchen hat geschrieben:
Nun ich denke das wird die Zeit zeigen. Ich persönlich hätte anstelle von Whitmarsh erstmal bei Raikkönen und Hülkenberg angeklopft, vielleicht auch bei di Resta. Perez wäre da erst 3. oder 4. Wahl gewesen.


Also Räikkönen und Hülkenberg geb ich dir recht - aber bei Di Resta seh ich das ganz anders. Der hatte ein paar gute Rennen (Singapur), aber wurde eigentlich von Hülkenberg entzaubert.

Perez hat schon viel Potenzial und ich hoffe einfach, er heizt Button so richtig ein.

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 15:34

Beiträge: 8405
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Gerüchte die nicht mal das Dreamteam selbst ernst genommen hat .
Wer konnte schon ernsthaft annehmen das Hamilton die Mütze so sehr aufs Hirn drückt ,das der bei Mercedes unterschreibt . Nicht mal Mister Formel-1 persönlich hat da auch nur eine sek. dran geglaubt sonst hätte er sich nicht so überfahren lassen .


Naja gut aber wenn McLaren das nicht ernst genommen hat, dann hat man da auch einen riesen Fehler gemacht. Sowas muss man ernst nehmen. Man muss sich gerade in der F1 auf Eventualitäten bereit machen und das Verhältnis Hamilton/McLaren soll ja schon länger nicht mehr das Beste sein. Also ich denke man hat vielleicht nicht damit gerechnet, aber sooooooooooo unwahrscheinlich wars auch nicht, da hätte McLaren schon mal bei verschiedenen Fahrern zumindest anklopfen können.


Wer am Ende den Fehler gemacht hat .McLaren oder Hamilton ,muss sich erst nich raus stellen .
Vielleicht waren sie jaauch von anfang an spitz aus Perez und wollten gar keinen Webber,Kimi oder wen auch immer . Das wissen wir doch nicht .


einen Webber würde ich auch nicht wollen. Ziel soll ja sein, Vettel zu schlagen - das schaff ich nicht, wenn ich den Fahrer hole, der bewiesen hat, daß er eben Vettel nicht schlagen kann.
GO Lewis

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 15:36

Beiträge: 8405
MichaelZ hat geschrieben:
Besonders traurig bin ich, wenn ich den Niedergang des Yesterday-Forums anschaue...


naja, daß die Kommentarfunktion auf Dauer das Ende des Forums ist war ja klar - dazu kommen dann die ewigen Serverprobleme an den Rennwochenden und die immer gleichen nervigen Diskussionen....
GO Lewis

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 15:41

Beiträge: 8405
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Nun ich denke das wird die Zeit zeigen. Ich persönlich hätte anstelle von Whitmarsh erstmal bei Raikkönen und Hülkenberg angeklopft, vielleicht auch bei di Resta. Perez wäre da erst 3. oder 4. Wahl gewesen.


Also Räikkönen und Hülkenberg geb ich dir recht - aber bei Di Resta seh ich das ganz anders. Der hatte ein paar gute Rennen (Singapur), aber wurde eigentlich von Hülkenberg entzaubert.

Perez hat schon viel Potenzial und ich hoffe einfach, er heizt Button so richtig ein.


DiResta war ja Mclaren Testfahrer, (ähnlich wie Heidfeld), die werden schon wissen, warum sie den nicht haben wollten.

geht man davon aus, daß Kimi eher nicht mehr zu Mclaren gehen will bleibt eigentlich Perez nach seinen Leistungen in der Saison die 1. Wahl. Hülkenberg war auch einfach zu unauffällig und hat ja in Brasilien dann gezeigt, daß er kein Hirn hat und zu blöde ist, ein Topergebniss einzufahren (Perez hat z.b. in Malaysia nach dem ersten Fehler im Versuch, Alonso zu holen zurückgesteckt und Platz 2 sicher heimgefahren)
GO Lewis

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 17:32

Beiträge: 39579
automatix hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Besonders traurig bin ich, wenn ich den Niedergang des Yesterday-Forums anschaue...


naja, daß die Kommentarfunktion auf Dauer das Ende des Forums ist war ja klar - dazu kommen dann die ewigen Serverprobleme an den Rennwochenden und die immer gleichen nervigen Diskussionen....


Naja aber das gilt weniger für das Yesterday-Forum.

Beitrag Sonntag 20. Januar 2013, 23:34
AWE AWE

Beiträge: 13291
automatix hat geschrieben:

einen Webber würde ich auch nicht wollen. Ziel soll ja sein, Vettel zu schlagen - das schaff ich nicht, wenn ich den Fahrer hole, der bewiesen hat, daß er eben Vettel nicht schlagen kann.



Davon, das Webber als Anhang den Oberochsen mitbringen würde ,war ja eigentlich auch nicht die Rede :-)

Beitrag Donnerstag 14. März 2013, 23:33

Beiträge: 19473
Nun ist es offiziell: Vodafone verlässt McLaren Ende 2013.

Angeblich hat Vodafone bisher sage und schreibe bis zu 75 Mio. Dollar pro Saison an McLaren überwiesen. Das ist ein Hammerbetrag finde ich. Das dürfte ca. knappe einem Drittel des Budgets entsprechen - ich wusste nicht dass es SO viel ist.

McLaren hat bereits verkündet, dass man am 2. Dezember einen neuen Großsponsor vorstellen werden. Anders als viele wohl erwartet haben, sieht es aber nicht nach Telmex aus, denn McLaren hat eine Überraschung angekündigt.

Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/forme ... rtner.html


Auch in anderen Bereichen tut sich einiges bei McLaren. Zwar wird man 2014 noch von Mercedes beliefert, aber im Blick auf 2015 sieht es stark nach Trennung und einen Umstieg auf Honda aus.

Mercedes soll darüber ja nicht amused sein. Zum einen weil man einen potenten Kunden verliert, zum anderen weil man über McLaren einen Technologietransfer zu Honda befürchtet, was die neuen Motoren etc. angeht. Toto Wolff hat bereits gesagt, dass man hier aber durchaus entgegenwirken könne, indem man den Informationsfluss an McLaren möglichst weit einschränkt. Dies wiederrum könnte bedeuten, dass McLaren 2014 einen Nachteil hat und von Mercedes nicht mehr so gut betreut wird wie bislang. Zumindest wird es auf der Konkurrenzseite behauptet und ist in meinen Augen auch durchaus logisch, wobei ich mich frage wie eine "Informations-Beschränkung" aussehen soll und ob das überhaupt so einfach realisierbar ist.

Weiterhin soll derzeit im Fahrerlager umhergehen, dass der McLaren ca. eine Sekunde langsamer sei als der Mercedes. Zumindest soll es bei den Tests so gesehen sein. Die McLaren-Ingenieure sollen gesagt haben, dass es 3-4 Rennen dauert bis man das eigene Auto richtig verstehen wird.

Alles in allem muss ich sagen, dass ich McLaren derzeit doch eher auf dem absteigenden Ast sehe.

Hamilton weg.
Paddy Lowe weg.
Vodafone weg (wenigstens hat man schon einen neuen Sponsor, aber zahlt der auch so gut?).
Mercedes weg (okay das ist wohl der Wunsch von McLaren, kann aber nach hinten losgehen).
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video