Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Aston Martin

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Sonntag, 11. April 2021

Beiträge: 10461
Ich glaube nicht dass er da so viel zu entscheiden hatte - und die beiden die er selbst entschieden hat waren bis jetzt auch nicht besser als Alonsos Entscheidungen...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Montag, 12. April 2021

Beiträge: 44749
formelchen hat geschrieben:
Aber er hat es sich eben neben der Strecke auch nicht so schwer gemacht wie Alonso und er hat bei der Teamauswahl offenbar bessere Entscheidungen getroffen.


Naja beide sind bisher mit einem Team Weltmeister geworden. Also haben sie beide einmal die richtige Entscheidung getroffen.

Beitrag Dienstag, 13. April 2021

Beiträge: 25071
Mav05 hat geschrieben:
Ich glaube nicht dass er da so viel zu entscheiden hatte - und die beiden die er selbst entschieden hat waren bis jetzt auch nicht besser als Alonsos Entscheidungen...


Zugegeben: für 2007 hatte Vettel kaum eine Auswahl, weil es bereits Vereinbarungen mit BMW bzw. Red Bull gab. Was aber ja im Nachhinein beides keine schlechten Adressen waren und die Entscheidungen für diesen Adressen hat Vettel ja auch getroffen.

Der Wechsel 2015 zu Ferrari war nach Mercedes die beste (mögliche) Wahl. Mercedes war nunmal dicht, Red Bull und Ferrari waren über die letzten Jahre gesehen doch etwa auf einem Niveau....mal hatte der eine und mal der andere die Nase vorne. Ob Aston Martin eine schlechte Wahl gewesen ist, da würde ich dann doch noch 1-2 Jahre mit der Bewertung warten.

Was Alonso angeht, er hatte 2005/2006 die Wahl und McLaren war damals neben Ferrari die beste Adresse. Umso dümmer war dann Alonsos Verhalten 2007, denn er hatte dort ein Topauto.

Ab 2007 hat er dann nur noch falsche Entscheidungen getroffen. Er hatte für 2008 Angebote von Honda, Red Bull und Renault...und zog es vor bei Papa Flavio zu fahren. Mit den beiden anderen Teams wäre er Weltmeister geworden, wie die Geschichte gezeigt hat.

2010 Ferrari....nunja, dagegen kann man nichts sagen. Ein Angebot von Ferrari schlägt man nicht aus. Aber wie gesagt, er hätte zu der Zeit auch im Honda (BrawnGP) oder Red Bull sitzen können.

Der patzige Abgang bei Ferrari 2014 war dann aber ebenso dumm wie der patzige Abgang bei McLaren 2007. Und dass McLaren-Honda floppen würde, habe ich bestens dokumentiert hier im Forum schon 2014 vorhergesagt. :wink:


MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Aber er hat es sich eben neben der Strecke auch nicht so schwer gemacht wie Alonso und er hat bei der Teamauswahl offenbar bessere Entscheidungen getroffen.


Naja beide sind bisher mit einem Team Weltmeister geworden. Also haben sie beide einmal die richtige Entscheidung getroffen.


Aber der eine 2x und der andere 4x. Und ja ich weiß, das war auch Glück usw. aber es ist nunmal so, dass Alonso um 2008 herum auf relativ arrogante Art und Weise ein Angebot von Red Bull und von Honda abgelehnt hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 14. April 2021

Beiträge: 44749
formelchen hat geschrieben:
Aber der eine 2x und der andere 4x. Und ja ich weiß, das war auch Glück usw. aber es ist nunmal so, dass Alonso um 2008 herum auf relativ arrogante Art und Weise ein Angebot von Red Bull und von Honda abgelehnt hat.


richtig, es war auch Glück bei Vettel.

Beitrag Mittwoch, 14. April 2021

Beiträge: 25071
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Aber der eine 2x und der andere 4x. Und ja ich weiß, das war auch Glück usw. aber es ist nunmal so, dass Alonso um 2008 herum auf relativ arrogante Art und Weise ein Angebot von Red Bull und von Honda abgelehnt hat.


richtig, es war auch Glück bei Vettel.


Typisch MichaelZ, typisch Springer-Journalist, mal wieder ne sehr selektive Wahrnehmung. :lol: :lol: :lol: :lol:

Auch der Rest meiner Aussage ist nachweislich richtig. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 15. April 2021

Beiträge: 44749
nein, auf "arrogante Art und Weise" ist rein subjektiv.

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 9403
Stroll fuhr im Quali so schnell wie Perez im letzten Jahr - jedes Team hat verloren bis auf Aston Martin und Mclaren - also sollte Aston Martin mal das jammern aufhören - daß sie so schlecht ausschauen liegt halt an den Fahrer(n)
Nachdem die Seite nicht mehr ordentlich funktioniert bin ich dann weg. Viel Spaß noch.

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 1249
automatix hat geschrieben:
Stroll fuhr im Quali so schnell wie Perez im letzten Jahr - jedes Team hat verloren bis auf Aston Martin und Mclaren - also sollte Aston Martin mal das jammern aufhören - daß sie so schlecht ausschauen liegt halt an den Fahrer(n)


Ich sehe das ähnlich. Die Fahrer sind nun mal nicht die Crème de la Crème

PER ist ganz eindeutig besser als VET, AM hat einen Riesengroßen Fehler gemacht, dafür werden die jetzt ordentlich zahlen.
STR wird VET schlagen, da bin ich felsenfest von überzeugt. VET wird AM überhaupt nicht helfen können, der Teamchef labert so einen Quatsch. Als würde ein Fahrer ein Auto ne halbe Sekunde schneller machen können.

Die Medien gehen mir sowas von aufm Senkel - immer dieser Wasserstandsmeldungen VET hier, VET da, der Typ mag net sein, aber er kann nicht mit den jüngeren konkurrieren, seine Zeit ist längst abgelaufen.

Was hat der AFDler noch über Stroll abgezogen. 2017 sollte er seiner Meinung nach nicht mehr bei der F1 sein, jetzt bügelt er seinen Helden und die Ausreden halten nicht an... :)
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 25071
automatix hat geschrieben:
Stroll fuhr im Quali so schnell wie Perez im letzten Jahr - jedes Team hat verloren bis auf Aston Martin und Mclaren - also sollte Aston Martin mal das jammern aufhören - daß sie so schlecht ausschauen liegt halt an den Fahrer(n)


Du widersprichst dir ja selbst in deinem Vettel-Hass. :lol: :lol: :lol:

Aston Martin hat heute besser abgeschnitten als 2020. Damals holte man P15 und P11. Heute P13 und P10.

Man muss natürlich sagen, dass Imola dem Team letztes Jahr nicht lag und dieses Jahr auch nicht. Die Strecke passt einfach nicht zu dem Auto.

Ob der 2021 Wagen wegen der Regeländerung schlechter geworden ist, wird der weitere Saisonverlauf zeigen. Bahrain jedenfalls hat diese Theorie klar untermauert.

Und was sagst du zu Mercedes? Die hatten letztes Jahr eine halbe Sekunde Vorsprung. Da ist sicher wieder was gaaaanz anderes, nech? :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 0
2020: Perez P11, Stroll P15
2021: Stroll P10, Vettel P13

Im Quervergleich stinkt Vettel also gegen Perez ab... :lol: :lol:

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 25071
L hat geschrieben:
2020: Perez P11, Stroll P15
2021: Stroll P10, Vettel P13

Im Quervergleich stinkt Vettel also gegen Perez ab... :lol: :lol:


Sagtest du nicht immer du seist neutral. Also ich sehe hier nur Vettel bashing Beiträge von dir. :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 10461
formelchen, das hatten wir doch schon öfter - dass das halt auch ab und zu mal ne Reaktion auf Deine ständigen Relativierungen ist - wobei selbst Du ja inzwischen schon deutlich kritischer drauf bist... Wie Du schon selber sagst - er sollte langsam in die Gänge kommen... Ehrlich gesagt bin ich selbst extrem verwundert dass er sich so schwer tut - er hat von den 4 Team-Wechslern die mit Abstand schlechtesten Karten, und das wohl auch noch beim vermeintlich schlechtesten Teamkollegen. Ohne ihm jetzt was schlechtes zu wünschen (das meine ich ernst, und ich mag Lance nicht...) - wenn er das nicht in den Griff bekommt ruiniert er sich wirklich seinen Ruf!
Außerdem sollte man bei Aston Martin aufhören sich in dieser kindischen Reglementsdiskussion zu verrennen - das ist peinlich und unwürdig und führt zu nix, zumal das andere Low-Rake-Auto (noch) die WM anführt und heute auf Pole steht...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 25071
Nun es war sicher keine Meisterleistung heute, aber Sainz und Verstappen haben heute auch nicht die Erwartungen erfüllt.

Und Norris war heute verdammt stark, aber ihm ist das gleiche passiert wie Vettel mit den track limits. Dazu sei gesagt, dass Ricciardo bis dahin auch ziemlich alt aussah neben Norris.

Ich denke Vettel wird schon noch in die Gänge kommen und ich habe auch vor der Saison gesagt, dass es ein paar Rennen dauern wird.

Seine aberkannte Runde war auch nicht schlecht, auch besser als die von Stroll.

Und Stroll hat im Q3 dann auch keine Runde mehr zustande bekommen. Es ist nicht so, dass die track limits heute nur Vettel getroffen haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 10461
Siehst Du - Du relativierst schon wieder... Niemand diskutiert doch darüber dass das permanent passen muss - Perez war vor 3 Wochen auch in Q2 raus und Max fährt auf Pole... Das Problem bei Sebastian ist irgendwie dass es sich nahtlos wie letztes Jahr fortsetzt - da kommt im Schnitt einfach nix! Sainz war gestern mal locker auf Augenhöhe, Ricciardo hätte heute niemand nen Vorwurf gemacht wenn er P7 bei Lando P3 gemacht hätte - aber Sebastian wird an Stroll gemessen, nicht an einem der zukünftigen Superstars wie letztes Jahr - und da sollte er jetzt halt schon das eine oder andere Mal ein Achtungszeichen setzen!
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 25071
Was sind das denn bitte für Argumente, das der Sainz in den freien Trainings auf Augenhöhe war? Kennst du etwa die Programme die die Fahrer gefahren sind? Das sind nämlich Freitags keineswegs immer die gleichen.

Vettel hat ja am Freitag auch eher Longruns gedreht und Stroll eben eher schnelle Runden. Sowas wird bei den meisten Teams aufgeteilt.

Und wie gesagt, Vettels aberkannte Runde war zu dem Zeitpunkt schneller als Stroll. Man kann jetzt natürlich spekulieren ob sie das auch gewesen wäre ohne die track Limits Überschreitung.

Ich stelle jedenfalls fest, dass Sainz und Ricciardo derzeit auch so ihre Probleme haben mit ihren Teamkollegen.
Zuletzt geändert von formelchen am Samstag, 17. April 2021, insgesamt 1-mal geändert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 10461
Ja - mit zwei potenziell zukünftigen Weltmeistern... Ich behaupte mal das Lance nicht annähernd in diese Region zählt...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 17. April 2021

Beiträge: 25071
Mav05 hat geschrieben:
Ja - mit zwei potenziell zukünftigen Weltmeistern... Ich behaupte mal das Lance nicht annähernd in diese Region zählt...


Das gilt für Leclerc. Über Norris kann man sicher streiten ob der in die gleiche Liga gehört.

Nur ist ein Stroll auch nicht so schlecht wie du immer sagst. Der ist letztes Jahr auf Pole gefahren als dies einem Perez eben nicht gelang. Und dieser Perez wiederum hat heute deinen Helden geschlagen :lol:

Und wenn du dir mal das Resultat heute anschaust, war ein Sainz halt auch deutlich weiter von seinem Teamkollegen weg als Vettel. Das setzt deine Aussage eben auch wieder in ein anderes Licht.

Aber nochmal: ja was Vettel heute abgeliefert hat war nicht überzeugend und er sollte langsam mal in Fahrt kommen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 18. April 2021

Beiträge: 750
formelchen hat geschrieben:
L hat geschrieben:
2020: Perez P11, Stroll P15
2021: Stroll P10, Vettel P13

Im Quervergleich stinkt Vettel also gegen Perez ab... :lol: :lol:


Sagtest du nicht immer du seist neutral. Also ich sehe hier nur Vettel bashing Beiträge von dir. :lol:


Das ist kein Bashing, sondern Realität.
Vettel MUSS Stroll in den Griff kriegen, das bedeutet mindestens sich für Q3 qualifizieren. Und die 0,25 Sekunden in Q2 machen in dem engen Mittelfeld eben auch gleich 2-3 Startreihen aus. Und dass Stroll vermeintlich gar nicht so schlecht sei weil er im Regen eine Pole 2020 holte, verbuche ich dann eher als Scherz.

Beitrag Sonntag, 18. April 2021

Beiträge: 9403
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Stroll fuhr im Quali so schnell wie Perez im letzten Jahr - jedes Team hat verloren bis auf Aston Martin und Mclaren - also sollte Aston Martin mal das jammern aufhören - daß sie so schlecht ausschauen liegt halt an den Fahrer(n)


Du widersprichst dir ja selbst in deinem Vettel-Hass. :lol: :lol: :lol:

Aston Martin hat heute besser abgeschnitten als 2020. Damals holte man P15 und P11. Heute P13 und P10.

Man muss natürlich sagen, dass Imola dem Team letztes Jahr nicht lag und dieses Jahr auch nicht. Die Strecke passt einfach nicht zu dem Auto.

Ob der 2021 Wagen wegen der Regeländerung schlechter geworden ist, wird der weitere Saisonverlauf zeigen. Bahrain jedenfalls hat diese Theorie klar untermauert.

Und was sagst du zu Mercedes? Die hatten letztes Jahr eine halbe Sekunde Vorsprung. Da ist sicher wieder was gaaaanz anderes, nech? :lol: :lol: :lol:


was hat das mit Mercedes zu tun? Klar, Mercedes hat verloren, am meisten von allen, aber auch RedBull war langsamer. Bei Aston Martin konnte sogar der ehemalige Nr. 2. Fahrer die Zeit vom ehemaligen Nr. 1 Fahrer im Vorjahr fahren. Also ist das Auto bei Aston Martin mindestens so gut wie Vorjahr - und wenn man nicht die Ergebnisse holt, dann liegts an den Fahrern, nicht am Reglement.
Nachdem die Seite nicht mehr ordentlich funktioniert bin ich dann weg. Viel Spaß noch.

Beitrag Sonntag, 18. April 2021

Beiträge: 44749
automatix hat geschrieben:
Stroll fuhr im Quali so schnell wie Perez im letzten Jahr - jedes Team hat verloren bis auf Aston Martin und Mclaren - also sollte Aston Martin mal das jammern aufhören - daß sie so schlecht ausschauen liegt halt an den Fahrer(n)


Seh ich auch, wenn man bedenkt, dass Pérez normalerweise 2-5 Zehntel schneller als Stroll war, dann wäre der Pérez gestern auch um Platz 5-8 gefahren.

Ich versteh auch nicht, wieso Vettel da nicht hinkommt. Pérez halte ich ja noch nicht mal für einen Top-5-Fahrer im Feld. So gut muss Vettel einfach mindestens sein.

Leider zeigt sich halt immer mehr, dass Vettel nur dann gut ist, wenn das Auto mal zufällig passt.

Beitrag Sonntag, 18. April 2021

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Leider zeigt sich halt immer mehr, dass Vettel nur dann gut ist, wenn das Auto mal zufällig passt.


Besser das als andersrum.
Jenson Button sagte mal dass Fisichella wohl der beste Fahrer in schlechten Autos war. Ist auch eine Qualität, aber keine mit der du Weltmeister wirst.

Beitrag Sonntag, 18. April 2021

Beiträge: 25071
Ihr und euer Vettel-bashing.

Man muss klar sagen, heute hat das Team auf ganzer Linie versagt, während Vettel sich im Rennen ordentlich abgerackert hatte und als einer der ganz wenigen fehlerfrei fuhr.

Dass Perez nicht so toll ist wie ihr sagt haben wir heute auch gesehen. Wie viele Fehler waren da, 4 oder 5? Habe irgendwann aufgehört zu zählen.....

Ermutigend war der Speed von Stroll, der direkt hinter Ricciardo ins Ziel kam.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 18. April 2021

Beiträge: 25071
MichaelZ hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Stroll fuhr im Quali so schnell wie Perez im letzten Jahr - jedes Team hat verloren bis auf Aston Martin und Mclaren - also sollte Aston Martin mal das jammern aufhören - daß sie so schlecht ausschauen liegt halt an den Fahrer(n)


Seh ich auch, wenn man bedenkt, dass Pérez normalerweise 2-5 Zehntel schneller als Stroll war, dann wäre der Pérez gestern auch um Platz 5-8 gefahren.


Ganz toll war der Perez heute. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 19. April 2021

Beiträge: 44749
Naja Pérez war im Racing Point schneller als Vettel. Und Fehler kennt man halt auch von Vettel...

Beitrag Montag, 19. April 2021

Beiträge: 25071
MichaelZ hat geschrieben:
Naja Pérez war im Racing Point schneller als Vettel. Und Fehler kennt man halt auch von Vettel...


Was du nach 2 Rennen schon so alles weißt. :lol: :lol: :lol:

Also gestern war Perez kurz vor Rennende nicht allzu weit vor Vettel, obwohl er ja in einem deutlich besseren Auto sitzt, nach Meinung einiger sogar im BESTEN. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams

cron