Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Silly-Season 2021

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 17:24

Beiträge: 495
Ich habe ja auch nicht behauptet dass Rosberg der aggressivste Typ im Fahrerlager war.
Nur glaube ich eben auch nicht dass er ein besonders angenehmer Teamkollege gewesen ist. Gemessen an dem wie er sich als "Experte" gibt, macht er auf mich den Eindruck dass er viel redet ohne vorher drüber nachzudenken (weil es nachweislich Blödsinn ist). Und sowas würde mir in einem kompetitiven Umfeld auch tierisch auf die Nerven gehen.

Und außerdem müssen ja auch nicht immer persönliche Probleme zwischen den beiden Fahrern Ursache für Probleme im Team sein. Red Bull ist dafür doch ein super Beispiel. Da krachte es auch am Ende zwischen Ricciardo und Verstappen, obwohl die sich privat super verstehen und auf persönlicher Ebene absolut kein Problem miteinander haben/hatten.


Und zum angeblichen Shitstorm gegen Hamilton ... für Schreiberlinge reichen heutzutage 3 negative Kommentare unter einem Video ja schon aus um es einen "Shitstorm" zu nennen.
Von Keanu Reeves gibt es quasi das gleiche Video und der ist einer der beliebtesten Schauspieler unserer Zeit.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 18:48

Beiträge: 1450
formelchen hat geschrieben:
Lächerlich wie der Lewis hier gepampert wird und seine Jünger versuchen ihn als jemanden darzustellen, der kein Problem damit hat einen Topfahrer neben sich zu haben.

Fakt ist, der Rosberg war einst sein wohl bester Freund zu Kartzeiten und zudem ein sehr umgänglicher Typ, der keiner Fliege etwas antun konnte. Und selbst mit dem hatte Lewis richtig Ärger, als es um die WM ging.

Der Max ist da noch ein ganz anderes Kaliber. Sowohl fahrerisch wie auch als Person. Der ist nicht so brav wie der Nico. Es ist also ganz logisch, dass es da ähnlichen Knatsch geben würde wie bei Alonso/Hamilton. Und das wissen auch Hamilton und Wolff.

Ansonsten schrubbt die Weste ruhig weiter.

Der Lewis hantiert übrigens gerade mit Waffen herum und erntet dafür einen Shitstorm sogar von seinen Fans. Mal sehen...wenn er das weiterhin macht, sehen wir ihn vielleicht gar nicht in Melbourne....

Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/das- ... 58285.html



Na ja, wahrscheinlich hast du schon vergessen was Toto gesagt hat, nämlich das Rosberg der Intrigant und Stinkstiefel im Team war...
Und gut das der bei RTL seinen "Expertenmüll ablässt" da hat er das richtige Publikum.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 20:03

Beiträge: 40292
Hamilton hat es gegen drei Weltmeister aufgenommen. Da können sich viele eine Scheibe von abschneiden.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 20:32

Beiträge: 20028
MichaelZ hat geschrieben:
Hamilton hat es gegen drei Weltmeister aufgenommen. Da können sich viele eine Scheibe von abschneiden.


Weil er es musste, nicht weil er es wollte.

Außerdem ist deine Aussage falsch. Hamilton fuhr neben 2 Weltmeistern: Button und Alonso. Neben einem Weltmeister Rosberg ist er nie gefahren, denn Rosberg war erst WM als er 2016 in Abu Dhabi die Ziellinie überquerte.

Der Maßstab deiner Aussage würde dann auch wieder bedeuten, dass Schumacher es mit einem Weltmeister aufgenommen hat. Denn der wechselte ja genau so wie Hamilton auch an die Seite Rosbergs, als dieser noch gar nicht WM war. :lol: :lol:


Als er neben Alonso fahren musste hatte er ja keine andere Wahl...hätte er zu Dennis sagen sollen "ich will das Auto neben Alonso nicht"?? Dann wäre seine F1-Laufbahn vorbei gewesen bevor sie begonnen hätte. Und er konnte auch ohne Druck fahren, niemand hat erwartet dass er Alonso überhaupt würde gefährden können. Natürlich hat er das dann super gut gemacht.

Button wurde ihm vor die Nase gesetzt, da hatte er kein Mitspracherecht. Aber jedermann wusste, dass Button vor allem wegen des Autos Weltmeister wurde und dass er nicht den Speed Hamiltons hat.


Fazit: dein Satz klingt so toll...ist bei genauerer Betrachtung aber doch eher Polemik. In KEINEM der Fälle war es so, dass Hamilton aus freien Stücken neben einem Weltmeister gefahren ist.

Übrigens: Vettel wechselte aus freien Stücken zu einem anderen Team in dem Wissen, dass er dort neben einem WM fahren muss. Wenngleich natürlich auch alle wussten, dass Kimi nicht so gut ist wie Seb.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 17. Januar 2020, 20:33

Beiträge: 40292
Woher willst du wissen, dass Hamilton 2010 kein Mitspracherecht hatte?

Beitrag Samstag 18. Januar 2020, 13:10

Beiträge: 90
Ließt man die Aussagen von Hamilton 2009, hatte er den amtierenden Weltmeister willkommen geheißen.

Beitrag Samstag 18. Januar 2020, 14:03

Beiträge: 20028
MichaelZ hat geschrieben:
Woher willst du wissen, dass Hamilton 2010 kein Mitspracherecht hatte?


Willst du mich verar....???? :lol: :lol: :lol:

Mercedes durfte damals kein Wort bei der Fahrerwahl mitreden obwohl sie Motoren und Millionen beigesteuert haben.

Aber Lewis Hamilton soll deiner Meinung nach ein Mitspracherecht beim Dickkopf Ron Dennis gehabt haben??? :lol: :lol: :lol:

Wenn mich nicht alles täuscht warst du in der Vergangenheit auch immer einer derjenigen hier, die die Sturheit und Eigenwilligkeit von Ron Dennis bei der Fahrerwahl so vehement verteidigt haben.

Aber wehe die eigene Argumentation passt gerade mal nicht in die Argumentationskette einer anderen Diskussion...dann macht MichaelZ gern mal ne 180 Grad-Wende.... :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 18. Januar 2020, 14:05

Beiträge: 20028
SudaNext hat geschrieben:
Ließt man die Aussagen von Hamilton 2009, hatte er den amtierenden Weltmeister willkommen geheißen.


Was blieb ihm anderes übrig????

Vettel hat Leclerc auch willkommen geheißen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 18. Januar 2020, 17:30

Beiträge: 40292
formelchen hat geschrieben:
Willst du mich verar....???? :lol: :lol: :lol:

Mercedes durfte damals kein Wort bei der Fahrerwahl mitreden obwohl sie Motoren und Millionen beigesteuert haben.

Aber Lewis Hamilton soll deiner Meinung nach ein Mitspracherecht beim Dickkopf Ron Dennis gehabt haben??? :lol: :lol: :lol:

Wenn mich nicht alles täuscht warst du in der Vergangenheit auch immer einer derjenigen hier, die die Sturheit und Eigenwilligkeit von Ron Dennis bei der Fahrerwahl so vehement verteidigt haben.

Aber wehe die eigene Argumentation passt gerade mal nicht in die Argumentationskette einer anderen Diskussion...dann macht MichaelZ gern mal ne 180 Grad-Wende.... :lol: :lol:


Das Verhältnis zwischen Dennis und Hamilton war ja schon ein Besonderes.
Zudem sagt das alles nichts, dass Hamilton etwas gegen Button als Teamkollege hatte.

Beitrag Samstag 18. Januar 2020, 19:34

Beiträge: 8282
MichaelZ hat geschrieben:
Das Verhältnis zwischen Dennis und Hamilton war ja schon ein Besonderes.
Zudem sagt das alles nichts, dass Hamilton etwas gegen Button als Teamkollege hatte.

Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen dass er explizit was gegen Jenson hatte... Aber andererseits muss ich formelchen schon recht geben - Ron hätte sich da wohl von absolut niemand reinreden lassen...

Beitrag Samstag 18. Januar 2020, 21:32

Beiträge: 90
Vettel wollte weiter mit Raikkonen fahren. Wer das nicht weiß oder bestreiten will, hat die letzten 5 Jahre einiges nicht mitbekommen. Ich vermute Raikkonens Weggang wurde Vettel schmackhaft gemacht, indem man ihm die Nr1 versprach, ansonsten ist es mir ein Rätsel, warum Vettel die Nr.1 nicht erst mal ablehnte. Es gibt nämlich Fahrer die sagen, ich will keinen Nr1 ich will nur Gleichberechtigung.

Hamilton hat Mclaren 2009 ermuntert Button zu holen, er wollte den amtierenden Weltmeister im Team haben.
Er sagte, er würde es begrüßen Button als Kollege zu haben, von Raikkonen und Rosberg wollte er nix wissen, die waren 2009 ebenfalls eine Option für Mclaren gewesen.

Beitrag Sonntag 19. Januar 2020, 00:37

Beiträge: 20028
MichaelZ hat geschrieben:
Das Verhältnis zwischen Dennis und Hamilton war ja schon ein Besonderes.
Zudem sagt das alles nichts, dass Hamilton etwas gegen Button als Teamkollege hatte.


Ich habe auch nirgendwo gesagt dass Hamilton etwas gegen Button hatte. Ich sage nur dass Hamilton bei McLaren nix zu melden hatte was die Wahl seines Teamkollegen angeht.

Und ja, seine Beziehung mit Dennis war sicher besonders. Aber Dennis hat ja nicht einmal private Sponsoren von Hamilton dulden wollen - das war ja einer der Gründe für die Trennung. Auch ging es da um Themen wie das Behalten von Pokalen, wo man sich uneins war.

Und dann willst du mir erzählen dass der Lewis ein Mitspracherecht beim TK hatte??? :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 19. Januar 2020, 00:48

Beiträge: 20028
SudaNext hat geschrieben:
Vettel wollte weiter mit Raikkonen fahren. Wer das nicht weiß oder bestreiten will, hat die letzten 5 Jahre einiges nicht mitbekommen.


Ja wollte er. Hat das hier irgendjemand bestritten????

Alonso wollte damals auch neben Massa weiterfahren und war alles andere als begeistert, als dann Kimi kam.


SudaNext hat geschrieben:
Ich vermute Raikkonens Weggang wurde Vettel schmackhaft gemacht, indem man ihm die Nr1 versprach, ansonsten ist es mir ein Rätsel, warum Vettel die Nr.1 nicht erst mal ablehnte. Es gibt nämlich Fahrer die sagen, ich will keinen Nr1 ich will nur Gleichberechtigung.


Du schreibst hier echt wirres, unlogisches dummes Zeug.

Es ist einfach Unfug zu glauben dass in den Fahrerverträgen steht "Nr.1" oder "Nr.2".

Wenn man Vettel die Nr.1 vertraglich zusichern würde, müsste man bei Leclerc Nr.2 reinschreiben. Glaubst du im Ernst dass Leclerc sowas unterschreiben würde???? :lol: :lol:

SudaNext hat geschrieben:
Hamilton hat Mclaren 2009 ermuntert Button zu holen, er wollte den amtierenden Weltmeister im Team haben.
Er sagte, er würde es begrüßen Button als Kollege zu haben, von Raikkonen und Rosberg wollte er nix wissen, die waren 2009 ebenfalls eine Option für Mclaren gewesen.


Wieder schreibst du hier totalen Quatsch. Vor allem kommst du mit den Jahren total durcheinander.

Ich gebe dir mal etwas F1-Kunde:

2009 fuhr Kovalainen bei McLaren neben Hamilton. Button wurde 2009 im BrawnGP Weltmeister und fuhr dann 2010 für McLaren.

Kimi war für 2009 sicher kein Thema bei McLaren. Auch nicht für 2010. Ganz einfach weil er bei Ferrari unter Vertrag stand für diese zwei Jahre. Es ist auch hinlänglich bekannt, dass Kimi 2010 von Ferrari fürs Nixtun voll bezahlt wurde, weil er nunmal nen Vertrag hatte.

Rosberg war für 2010 durchaus ein Thema bei McLaren. Aber Ron Dennis wollte den amtierenden Weltmeister. Es gab auch Stimmen damals hier im Forum, dass der Ron damit angeblich Mercedes eins auswischen wollte als Rache dafür, dass sie ihre Werksunterstützung beendet haben.

Und für deine Behauptung der Hamilton wollte den Button als Teamkollegen, dafür gibt es keine Belege. Hamilton hat damals in Interviews gesagt es sei ihm egal wer es wird.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 19. Januar 2020, 16:33

Beiträge: 40292
Formelchen, was willst du uns überhaupt sagen? Dass Hamilton Angst hat vor anderen Fahrern? Und das dann nur für Hamilton gilt und nicht für die anderen Fahrer?

Fakt ist: Hamilton hatte es in seiner Karriere sicherlich schon mit mehr größeren Kalibern zu tun wie Vettel. Für mich ist Leclerc der erste Teamkollege, der wirklich in die Top-Riege gehört und mit dem es Vettel aufnehmen muss.

Verstappen hatte auch noch nie einen Teamkollegen vom Kaliber eines Vettels oder Hamilton. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass er sich davor nicht scheuen würde und das Duell gegen beide auch gewinnen will. Verstappen will da hin, wo er die besten Siegchancen hat – egal welcher Teamkollege. Mit 35 denkt er da vielleicht auch mal anders.

Beitrag Sonntag 19. Januar 2020, 17:26

Beiträge: 20028
MichaelZ hat geschrieben:
Formelchen, was willst du uns überhaupt sagen? Dass Hamilton Angst hat vor anderen Fahrern? Und das dann nur für Hamilton gilt und nicht für die anderen Fahrer?


Ich will lediglich sagen dass Hamilton genauso wie Alonso, Vettel, Verstappen und alle anderen am liebsten eine brave Nr.2 neben sich hat. Das sieht man ja auch daran, dass er Bottas ständig Honig um den Mund schmiert.

Leider sehen das einige User hier aber nicht ein.


MichaelZ hat geschrieben:
Fakt ist: Hamilton hatte es in seiner Karriere sicherlich schon mit mehr größeren Kalibern zu tun wie Vettel. Für mich ist Leclerc der erste Teamkollege, der wirklich in die Top-Riege gehört und mit dem es Vettel aufnehmen muss.


Über die Jahre gesehen hatte Hamilton sicher stärkere Teamkollegen als Vettel. Aber das hat sich eben so ergeben. Ein Vettel hat sich den Webber damals nicht ausgesucht. Ein Hamilton hat sich einen Alonso, Button oder Rosberg auch nicht ausgesucht.

Insofern ist es eben nichts was man den Fahrern vorwerfen kann. Das sind im Regelfall Aspekte die sich so ergeben und auf die die Fahrer nicht (immer) Einfluss haben.

Letztlich hatte Vettel mit Kimi auch einen Weltmeister neben sich der insgesamt quasi ähnlich gut war wie Button damals. Und ein Leclerc ist auch ne große Nummer, wenn auch noch unerfahren.


MichaelZ hat geschrieben:
Verstappen hatte auch noch nie einen Teamkollegen vom Kaliber eines Vettels oder Hamilton. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass er sich davor nicht scheuen würde und das Duell gegen beide auch gewinnen will. Verstappen will da hin, wo er die besten Siegchancen hat – egal welcher Teamkollege. Mit 35 denkt er da vielleicht auch mal anders.


Reine Spekulation. Verstappen war ganz sicher auch froh, als Ricciardo das Team verlassen hat und er mit Gasly ne klare Nr.2 an die Seite bekommen hat. Plötzlich stand er allein im Mittelpunkt und war die Nr.1 im Team. Sowas genießt ein Fahrer definitiv.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 19. Januar 2020, 17:45

Beiträge: 90
formelchen hat geschrieben:
SudaNext hat geschrieben:
Vettel wollte weiter mit Raikkonen fahren. Wer das nicht weiß oder bestreiten will, hat die letzten 5 Jahre einiges nicht mitbekommen.


Ja wollte er. Hat das hier irgendjemand bestritten????
Alonso wollte damals auch neben Massa weiterfahren und war alles andere als begeistert, als dann Kimi kam.

Dann tu doch nicht so, als ob Vettel es egal sei. Vettel will die Nr.1 sein ohne vorab etwas geliefert zu haben.

SudaNext hat geschrieben:
Ich vermute Raikkonens Weggang wurde Vettel schmackhaft gemacht, indem man ihm die Nr1 versprach, ansonsten ist es mir ein Rätsel, warum Vettel die Nr.1 nicht erst mal ablehnte. Es gibt nämlich Fahrer die sagen, ich will keinen Nr1 ich will nur Gleichberechtigung.


Du schreibst hier echt wirres, unlogisches dummes Zeug.
Es ist einfach Unfug zu glauben dass in den Fahrerverträgen steht "Nr.1" oder "Nr.2".

Wenn man Vettel die Nr.1 vertraglich zusichern würde, müsste man bei Leclerc Nr.2 reinschreiben. Glaubst du im Ernst dass Leclerc sowas unterschreiben würde???? :lol: :lol:


Ich erwarte von Usern, dass sie Texte anderer erst mal gründlich lesen und kapieren, bevor sie auf die Tasten losgehen.

Wer hat denn gesagt, dass es Vertraglich vereinbart wurde???
Ferrari gab bekannt, dass Vettel bevorzugt wird.
Ich gehe mal davon aus, dass Vettel von der Bevorzugung in Kenntnis gesetzt wurde.

SudaNext hat geschrieben:
Hamilton hat Mclaren 2009 ermuntert Button zu holen, er wollte den amtierenden Weltmeister im Team haben.
Er sagte, er würde es begrüßen Button als Kollege zu haben, von Raikkonen und Rosberg wollte er nix wissen, die waren 2009 ebenfalls eine Option für Mclaren gewesen.

Wieder schreibst du hier totalen Quatsch. Vor allem kommst du mit den Jahren total durcheinander.

So viel Blödsinn wie du hier im Forum hinterlässt, schafft kein anderer. Texte zu Verstehen scheint wohl dein Manko zu sein :lol:


Wieder schreibst du totalen Quatsch. Vor allem kommst du mit den Jahren total durcheinander.
Ich gebe dir mal etwas F1-Kunde:

2009 fuhr Kovalainen bei McLaren neben Hamilton. Button wurde 2009 im BrawnGP Weltmeister und fuhr dann 2010 für McLaren.

Kimi war für 2009 sicher kein Thema bei McLaren. Auch nicht für 2010. Ganz einfach weil er bei Ferrari unter Vertrag stand für diese zwei Jahre. Es ist auch hinlänglich bekannt, dass Kimi 2010 von Ferrari fürs Nixtun voll bezahlt wurde, weil er nunmal nen Vertrag hatte.

Rosberg war für 2010 durchaus ein Thema bei McLaren. Aber Ron Dennis wollte den amtierenden Weltmeister. Es gab auch Stimmen damals hier im Forum, dass der Ron damit angeblich Mercedes eins auswischen wollte als Rache dafür, dass sie ihre Werksunterstützung beendet haben.


Du brauchst mir keine F1-Kunde zu geben, die F1 verfolge ich seit über 35 Jahren.
Vielleicht ließt du einfach mal etwas genauer oder denkst mehr nach bevor du loslegst.

Es ging um die Verpflichtungen für 2010 und die werden in der Regel bereits 2009 besprochen.
Es gab drei Fahrer, die im Gespräch waren für Mclaren zu fahren. Was Denis wollte oder nicht wollte ist in unsrem Fall völlig uninteressant und was Ferrari wollte oder Kimi wollte, tut nix zur Sache, das war nicht das Thema. Es ging darum, welche Fahrer im Raum standen und wie Hamilton dazu stand.
Es waren Button, Rosberg und Raikkonen, die für 2010 für Mclaren fahren könnten, das stand im Raum.

Dass du das nicht weißt, spricht eher dafür, dass du etwas F1-Kunde benötigst.


Und für deine Behauptung der Hamilton wollte den Button als Teamkollegen, dafür gibt es keine Belege. Hamilton hat damals in Interviews gesagt es sei ihm egal wer es wird.

Hinzu sagte er sagte, er begrüße es, wenn Button zu Mclaren kommen würde, es sei großartig

Beitrag Sonntag 19. Januar 2020, 18:16

Beiträge: 20028
SudaNext hat geschrieben:
Ich erwarte von Usern, dass sie Texte anderer erst mal gründlich lesen und kapieren, bevor sie auf die Tasten losgehen.

Wer hat denn gesagt, dass es Vertraglich vereinbart wurde???
Ferrari gab bekannt, dass Vettel bevorzugt wird.
Ich gehe mal davon aus, dass Vettel von der Bevorzugung in Kenntnis gesetzt wurde.


Ferrari hat gesagt dass man in gewissen Situationen, wenn es 50/50 steht, Vettel im Zweifel bevorzugen wird. Dazu müssen sich solche Situationen aber dann auch erstmal ergeben und soo oft kam das nicht vor. Ganz im Gegenteil, in Bahrain konnte Leclerc dann schon überholen und sein Ding machen - wohlgemerkt beim 2. Saisonrennen.

Eine grundsätzliche Bevorzugung war nie Thema. Diese hätte nämlich bedeutet, dass Vettel grundsätzlich die bessere Strategie bekommt und Leclerc immer Platz machen muss. Das ist aber so nicht passiert und war auch so nie geplant.

Du musst also schon differenzieren und genau hinschauen!!!



SudaNext hat geschrieben:
Es ging um die Verpflichtungen für 2010 und die werden in der Regel bereits 2009 besprochen.


Nö du hast oben von der Saison 2009 geschrieben. Für 2009 war Kimi aber nie Thema bei McLaren. Button auch nicht und Rosberg meines Wissens auch nicht.


SudaNext hat geschrieben:
Es gab drei Fahrer, die im Gespräch waren für Mclaren zu fahren. Was Denis wollte oder nicht wollte ist in unsrem Fall völlig uninteressant und was Ferrari wollte oder Kimi wollte, tut nix zur Sache, das war nicht das Thema. Es ging darum, welche Fahrer im Raum standen und wie Hamilton dazu stand.
Es waren Button, Rosberg und Raikkonen, die für 2010 für Mclaren fahren könnten, das stand im Raum.

Dass du das nicht weißt, spricht eher dafür, dass du etwas F1-Kunde benötigst.

Und für deine Behauptung der Hamilton wollte den Button als Teamkollegen, dafür gibt es keine Belege. Hamilton hat damals in Interviews gesagt es sei ihm egal wer es wird

Hinzu sagte er sagte, er begrüße es, wenn Button zu Mclaren kommen würde, es sei großartig


Es ist mir eigentlich ziemlich latte was Hamilton damals gesagt hat, weil das sowieso alles PR-Blabla ist. Was soll er denn auch anderes sagen, als das ein Button, Raikkönen oder Rosberg herzlich willkommen sind????

Kovalainen war 2009 dermaßen schlecht, dass klar war dass Hammie jemand neues an die Seite bekommt. Und wer das wird, hat allein Ron Dennis entschieden und nicht Hammie oder sonstwer.

Wenn MichaelZ hier also behauptet der Hammie hätte für 2010 irgendein Mitspracherecht bei der Fahrerwahl gehabt, ist das einfach Blödsinn. Dennis hat sich da nicht einmal vom Partner Mercedes reinreden lassen, obwohl die jedes Jahr locker 50 Mio. ins Team gepumpt haben. Warum soll er sich dann irgendwas von einem Fahrer sagen lassen, dem er sogar Gehalt zahlt???

Vor allem ist diese Aussage lächerlich wenn man sich anschaut welche Differenzen es 2012 zwischen Dennis und Hamilton gab.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 19. Januar 2020, 22:38

Beiträge: 90
formelchen hat geschrieben:
SudaNext hat geschrieben:
Es ging um die Verpflichtungen für 2010 und die werden in der Regel bereits 2009 besprochen.


Nö du hast oben von der Saison 2009 geschrieben. Für 2009 war Kimi aber nie Thema bei McLaren. Button auch nicht und Rosberg meines Wissens auch nicht.


Ich habe nirgends von einer Verpflichtung Raikkonen in der Saison 2009 geschrieben.
Damit es für dich verständlicher wird, bekommst du eine kleine Stütze in Fett geschrieben.

Hamilton hat Mclaren 2009 ermuntert Button zu holen, er wollte den amtierenden Weltmeister (2010) im Team haben.
Er sagte (2009), er würde es begrüßen Button (2010) als Kollege zu haben, von Raikkonen und Rosberg (zu Mclaren 2010) wollte er (2009) nix wissen, die waren 2009 ebenfalls eine Option für Mclaren gewesen.

Wie gesagt, erst verstehen und dann antworten, nicht umgekehrt! :lol:

PS: Deine restlichen Kommentare sind mir wiederum Latte.

Beitrag Montag 20. Januar 2020, 10:17

Beiträge: 20028
SudaNext hat geschrieben:

Ich habe nirgends von einer Verpflichtung Raikkonen in der Saison 2009 geschrieben.
Damit es für dich verständlicher wird, bekommst du eine kleine Stütze in Fett geschrieben.

Hamilton hat Mclaren 2009 ermuntert Button zu holen, er wollte den amtierenden Weltmeister (2010) im Team haben.
Er sagte (2009), er würde es begrüßen Button (2010) als Kollege zu haben, von Raikkonen und Rosberg (zu Mclaren 2010) wollte er (2009) nix wissen, die waren 2009 ebenfalls eine Option für Mclaren gewesen.

Wie gesagt, erst verstehen und dann antworten, nicht umgekehrt! :lol:
.


Was Hamilton über Button gesagt hat war, dass es cool wäre sein TK zu sein.

Das selbe hat er auch über diverse andere Fahrer gesagt.

Zum Beispiel über Kimi, guckst du hier:

https://www.tagesspiegel.de/2007-10-28- ... 84438.html

Auch über Rosberg als möglichen Teamkollegen für 2008 hat sich Hammie Ende 2007 durchaus ausgesprochen:

https://www.spox.com/de/sport/formel1/0 ... legen.html


Du siehst also....das alles ist reines PR-blabla….es ist also lächerlich wenn du seine Aussagen zu Button zu hervorhebst, weil er ähnliches auch über 4-5 andere Fahrer gesagt hat.


SudaNext hat geschrieben:
PS: Deine restlichen Kommentare sind mir wiederum Latte.


Ja natürlich, weil du dem sachlich nichts entgegenzusetzen hast. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 20. Januar 2020, 10:30

Beiträge: 495
Das tolle an einigen Menschen ist ja dass sie aus Erfahrungen lernen.
Natürlich hat er sich positiv über Rosberg als Teamkollegen geäußert. Damals waren sie noch befreundet.
Dass er das inzwischen nicht mehr sagen würde ist ja nachvollziehbar.

Beitrag Montag 20. Januar 2020, 14:44

Beiträge: 90
formelchen hat geschrieben:
SudaNext hat geschrieben:

Ich habe nirgends von einer Verpflichtung Raikkonen in der Saison 2009 geschrieben.
Damit es für dich verständlicher wird, bekommst du eine kleine Stütze in Fett geschrieben.

Hamilton hat Mclaren 2009 ermuntert Button zu holen, er wollte den amtierenden Weltmeister (2010) im Team haben.
Er sagte (2009), er würde es begrüßen Button (2010) als Kollege zu haben, von Raikkonen und Rosberg (zu Mclaren 2010) wollte er (2009) nix wissen, die waren 2009 ebenfalls eine Option für Mclaren gewesen.

Wie gesagt, erst verstehen und dann antworten, nicht umgekehrt! :lol:
.


Was Hamilton über Button gesagt hat war, dass es cool wäre sein TK zu sein.

Das selbe hat er auch über diverse andere Fahrer gesagt.

Zum Beispiel über Kimi, guckst du hier:

https://www.tagesspiegel.de/2007-10-28- ... 84438.html

Auch über Rosberg als möglichen Teamkollegen für 2008 hat sich Hammie Ende 2007 durchaus ausgesprochen:

https://www.spox.com/de/sport/formel1/0 ... legen.html


Ich kann da nur noch mit dem Kopf schütteln

Die Aussage stammt aus 2007. Da wurde Kimi Weltmeister. Hamilton scheut sich eben nicht gegen amtierende WM zu fahren, das ist ja mein Reden - Wenn du es als reine PR betrachtest, dann ist das deine eigne Auffassung und die ist mir nicht wichtig. Außerdem: Wir sprechen gerade über 2009, da wurde Button Weltmeister, da wollte Hamilton nichts von Raikkonen und Rosberg wissen.

Dein zugespielter Link ist nutzlos, Hamilton hat weder behauptet, der gemeinte Teamplayer sei Rosberg noch hat er sich für Rosberg ausgesprochen, er hat behauptet, er kenne Rosberg, Sutil und Kovalainen und will einen Teamplayer.
Erst verstehen und dann erst los schreiben nicht umgekehrt! :lol:


Du siehst also....das alles ist reines PR-blabla….es ist also lächerlich wenn du seine Aussagen zu Button zu hervorhebst, weil er ähnliches auch über 4-5 andere Fahrer gesagt hat.


Wo hat er denn bei 4-5 Fahrern ähnliches gesagt? 2007 und 2009 hat Hamilton die amtierenden Weltmeister willkommen geheißen, er war enthusiastisch, fand es cool, dass sie in Betracht kamen, weil sie Weltmeister waren und er sich mit denen messen könnte. das sind für mich zwei und nicht 4-5

Ich sehe lediglich einen User, der Fakten mit wirren Interpretationen relativieren will.


Beitrag Montag 20. Januar 2020, 18:51

Beiträge: 20028
@Sudanext:

Man sieht dass Hamiltons PR-Blabla bei dir die volle Wirkung hat. :lol: :lol:

Hamilton hat sich 2008 auch positiv über Sutil und Kovalainen als mögliche Teamkollegen für 2009 geäußert. Er äußert sich ständig zu solchen Dingen, was natürlich auch daran liegt dass er danach gefragt wird.

Ich sage lediglich dass es lächerlich ist zu sagen der Hammie hätte sich einen Weltmeister als Teamkollegen gewünscht oder sich gar bei Ron Dennis oder Toto Wolff dafür eingesetzt. Dafür wurde hier übrigens auch bisher kein einziger Beleg geliefert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 21. Januar 2020, 16:52

Beiträge: 276
@Sudanext
F1-Experte förmchen ist wegen HAMs Erfolge und VETs Misserfolge ziemlich gereizt, er hat sich das alles ganz anders ausgemalt. Also musst du mit Aggressionen, Falschmeldungen, Beleidigungen und weiteren negativen Attitüden von ihm rechnen.

Ich bin einige Artikel durchgegangen und konnte auch kein Willkommen-Grüße von HAM an ROS oder Sutil lesen. Nur BUT hatte er 2009 begeistert Willkommen geheißen.
-------------------

Sieht nach einer Partnerschaft zwischen HAM und Mercedes über 2020 hinaus.
Ich kann das nur begrüßen. Mercedes möchte die Erfolgsquote so hoch wie möglich halten und greift auf bewährtes zurück.

Beitrag Donnerstag 6. Februar 2020, 13:03

Beiträge: 40292
Red Bull hat Vettel nun schon mal eine Absage erteilt.

Vorherige

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video