Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Silly-Season 2021

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Donnerstag 9. Januar 2020, 22:59

Beiträge: 496
Stimmt schon. Die Formel 1 ist nicht das Kerngeschäft von Daimler. Deshalb hab ichs ja auch vorsichtig als Frage formuliert.
Ich weiß nur dass man alles kommunizieren muss was sie auf den Kurs auswirken kann und könnte mir vorstellen, dass die Vertragsverlängerung eines möglicherweise baldigen Rekordweltmeisters da durchaus reinpasst.

Aber letztlich kenn ich die Regeln von dem Börsenunsinn halt auch nicht.

Beitrag Donnerstag 9. Januar 2020, 23:28

Beiträge: 20031
Also ich kann dir sagen dass die Verpflichtung eines F1-Fahrers (egal wie der heißt) bei einem Multimilliardenkonzern wie Daimler keinerlei Auswirkung auf den Aktienkurs hat.

Ein Fussballverein ist da im Vergleich eine kleine Klitsche und lebt zudem natürlich von der Verpflichtung von Spielern, weil die Spieler eben massiven Einfluss auf Erfolg und Finanzen eines Vereines haben.

Und die Börsenregularien sind daran orientiert und ausgerichtet dass eben alles was Einfluss auf den Kurs hat immer frühzeitig kommuniziert werden muss.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 10. Januar 2020, 10:27

Beiträge: 40295
Ändert aber halt nichts daran, dass du irgendwie haltlos spekulierst um Hamilton schlecht zu machen.

Beitrag Freitag 10. Januar 2020, 10:33

Beiträge: 496
MichaelZ hat geschrieben:
Ändert aber halt nichts daran, dass du irgendwie haltlos spekulierst um Hamilton schlecht zu machen.


Und der Unterschied zu denen die behauptet dass Max bleibt weil er nicht Hamilton als Teamkollegen haben will ist welcher?
Beides sind dumme Behauptungen.

Beitrag Freitag 10. Januar 2020, 15:49

Beiträge: 20031
MichaelZ hat geschrieben:
Ändert aber halt nichts daran, dass du irgendwie haltlos spekulierst um Hamilton schlecht zu machen.


Muss ich doch gar nicht. Hamilton hat doch selbst vor 3 Jahren öffentlich gesagt dass er auf jemanden wie Alonso keinen Bock hat. Warum soll das bei Max anders sein, ist ja das gleiche Kaliber. :wink:

Lustig ist halt daran, dass Hammie dann in anderen Interviews wieder sagt er fürchte niemanden und nimmt es mit jedem auf.

Wer sich selbst ständig dermaßen widerspricht, den muss man nicht schlecht machen. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 10. Januar 2020, 16:41

Beiträge: 40295
bredy hat geschrieben:
Und der Unterschied zu denen die behauptet dass Max bleibt weil er nicht Hamilton als Teamkollegen haben will ist welcher?
Beides sind dumme Behauptungen.


Das habe ich auch nicht behauptet.

Beitrag Freitag 10. Januar 2020, 16:45

Beiträge: 40295
formelchen hat geschrieben:
Muss ich doch gar nicht. Hamilton hat doch selbst vor 3 Jahren öffentlich gesagt dass er auf jemanden wie Alonso keinen Bock hat. Warum soll das bei Max anders sein, ist ja das gleiche Kaliber. :wink:


Naja Leclerc auch und Hamilton soll mit Ferrari verhandeln...

Beitrag Freitag 10. Januar 2020, 23:38

Beiträge: 20031
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Muss ich doch gar nicht. Hamilton hat doch selbst vor 3 Jahren öffentlich gesagt dass er auf jemanden wie Alonso keinen Bock hat. Warum soll das bei Max anders sein, ist ja das gleiche Kaliber. :wink:


Naja Leclerc auch und Hamilton soll mit Ferrari verhandeln...


Ob er verhandelt....da gehen die Meinungen auseinander. Es kursiert durchaus auch die Meinung, dass er einfach nur seinen Preis bei Mercedes hochtreiben will.

Ich denke zu 85% dass Hamilton bei Mercedes bleibt 2021. Vor allem jetzt, wo sicher ist dass Max nicht zu Mercedes kommt und Lewis auch weiterhin eine recht brave Nr.2 an die Seite gesetzt bekommt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 11. Januar 2020, 00:40

Beiträge: 1452
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Ändert aber halt nichts daran, dass du irgendwie haltlos spekulierst um Hamilton schlecht zu machen.


Muss ich doch gar nicht. Hamilton hat doch selbst vor 3 Jahren öffentlich gesagt dass er auf jemanden wie Alonso keinen Bock hat. Warum soll das bei Max anders sein, ist ja das gleiche Kaliber. :wink:

Lustig ist halt daran, dass Hammie dann in anderen Interviews wieder sagt er fürchte niemanden und nimmt es mit jedem auf.

Wer sich selbst ständig dermaßen widerspricht, den muss man nicht schlecht machen. :wink:



Dein Niveau sinkt ja noch schneller als das deines Helden.... :D

Beitrag Samstag 11. Januar 2020, 18:15

Beiträge: 8493
naja, er hat gesagt, er hat auf Alonso keinen Bock, nicht auf jemanden wie Alonso - und nach 2007 kann man das halt verstehen. Warum sollte Hamilton Alonso wieder im gleichen Team haben wollen? Alonso funktioniert nicht in einem Team mit einem (gleichberechtigten) 2. Fahrer, das hat man ja dessen gesamte Karriere gesehen.... Und es ist ja nicht so, daß die (Top)Teams dem Alonso die Tür einrennen....
GO Lewis

Beitrag Samstag 11. Januar 2020, 18:57

Beiträge: 1452
Nee, eher umgekehrt, um sich dann jeweils ne Abfuhr abzuholen....
Ich glaube nicht, dass Alonso noch einmal eine Chance bei einem Top Team bekommt, seine Zeit ist vorbei.

Beitrag Sonntag 12. Januar 2020, 00:34

Beiträge: 20031
automatix hat geschrieben:
naja, er hat gesagt, er hat auf Alonso keinen Bock, nicht auf jemanden wie Alonso - und nach 2007 kann man das halt verstehen. Warum sollte Hamilton Alonso wieder im gleichen Team haben wollen? Alonso funktioniert nicht in einem Team mit einem (gleichberechtigten) 2. Fahrer, das hat man ja dessen gesamte Karriere gesehen.... Und es ist ja nicht so, daß die (Top)Teams dem Alonso die Tür einrennen....


Der Max ist natürlich nicht so egozentrisch und erfolgsgeil wie der Alonso, nech? :lol: :lol: :lol:

Bleib mal bei den Tatsachen: Rosberg/Hamilton war auch schon extrem problematisch. Und Rosberg ist bei WEITEM nicht so egozentrisch wie Alonso oder Verstappen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 12. Januar 2020, 10:07

Beiträge: 8283
Ist halt immer ne Frage der Ausgangssituation. Logisch wirst Du als Nr.1 im Spitzenteam genervt reagieren und sagen „Jungs, was soll das, wozu brauchen wir so einen, konzentriert Euch auf mich, ich mach das schon!“
Genau so logisch wirst Du aus Verstappens Sicht sagen „Gib mir den Mercedes, den Hamilton mach ich nieder!“

Beitrag Montag 13. Januar 2020, 10:08

Beiträge: 20031
Mav05 hat geschrieben:
Ist halt immer ne Frage der Ausgangssituation. Logisch wirst Du als Nr.1 im Spitzenteam genervt reagieren und sagen „Jungs, was soll das, wozu brauchen wir so einen, konzentriert Euch auf mich, ich mach das schon!“
Genau so logisch wirst Du aus Verstappens Sicht sagen „Gib mir den Mercedes, den Hamilton mach ich nieder!“


Na klar.

Wenn du als Fahrer zu einem bestimmten Team wechseln willst, dann musst du eben damit leben dass dort vielleicht schon ein sehr guter Fahrer fährt, der dein TK wird. Max hätte ja zum Beispiel schlecht zu Mercedes sagen können "ich komme, aber Lewis müsst ihr rauswerfen".

Wenn du aber Platzhirsch in einem Team bist, wirst du immer versuchen zu verhindern, dass ein weiterer Topfahrer ins Team kommt, der dich schlagen könnte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 15. Januar 2020, 16:16

Beiträge: 8493
formelchen hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Ist halt immer ne Frage der Ausgangssituation. Logisch wirst Du als Nr.1 im Spitzenteam genervt reagieren und sagen „Jungs, was soll das, wozu brauchen wir so einen, konzentriert Euch auf mich, ich mach das schon!“
Genau so logisch wirst Du aus Verstappens Sicht sagen „Gib mir den Mercedes, den Hamilton mach ich nieder!“


Na klar.

Wenn du als Fahrer zu einem bestimmten Team wechseln willst, dann musst du eben damit leben dass dort vielleicht schon ein sehr guter Fahrer fährt, der dein TK wird. Max hätte ja zum Beispiel schlecht zu Mercedes sagen können "ich komme, aber Lewis müsst ihr rauswerfen".

Wenn du aber Platzhirsch in einem Team bist, wirst du immer versuchen zu verhindern, dass ein weiterer Topfahrer ins Team kommt, der dich schlagen könnte.


Du musst da aber auch das Standing haben, um das verlangen zu können - und ein Verstappen hat das nicht.....

Aber da ja Max und Leclerc verlängert haben bringt das Lewis in eine komfortable Situation - Mercedes hat keine echten Alternativen, da kann er seinen Preis noch ein wenig erhöhen....
GO Lewis

Beitrag Mittwoch 15. Januar 2020, 22:11

Beiträge: 91
automatix hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Ist halt immer ne Frage der Ausgangssituation. Logisch wirst Du als Nr.1 im Spitzenteam genervt reagieren und sagen „Jungs, was soll das, wozu brauchen wir so einen, konzentriert Euch auf mich, ich mach das schon!“
Genau so logisch wirst Du aus Verstappens Sicht sagen „Gib mir den Mercedes, den Hamilton mach ich nieder!“


Na klar.

Wenn du als Fahrer zu einem bestimmten Team wechseln willst, dann musst du eben damit leben dass dort vielleicht schon ein sehr guter Fahrer fährt, der dein TK wird. Max hätte ja zum Beispiel schlecht zu Mercedes sagen können "ich komme, aber Lewis müsst ihr rauswerfen".

Wenn du aber Platzhirsch in einem Team bist, wirst du immer versuchen zu verhindern, dass ein weiterer Topfahrer ins Team kommt, der dich schlagen könnte.


Du musst da aber auch das Standing haben, um das verlangen zu können - und ein Verstappen hat das nicht.....

Aber da ja Max und Leclerc verlängert haben bringt das Lewis in eine komfortable Situation - Mercedes hat keine echten Alternativen, da kann er seinen Preis noch ein wenig erhöhen....


Sehe ich genauso!

Abgesehen davon: im wahrsten Sinne des Wortes liegt es in der Natur der Lebewesen Konkurrenz so gut wie es geht zu vermeiden. Jedes Lebewesen, ja jede biologische Zelle, versucht sein nächstes voraus zu sein...

Wer hier aber meint, Hamilton wäre bezüglich starke Gegner ängstlich, will Hamiltons Figur kleinreden - es liegt halt viel Neid und Missgunst bei einigen vor.

Dass Hamilton auch noch versucht starke Gegner nicht ins Team zuzulassen, ist reine Spekulation und es gibt keinen Hinweis, der das bestätigt. Hamilton hatte zwei Weltmeister im eignen Team. Button ist zu Mclaren gekommen, da war Hamilton bereits im Team.

Wenn einer überhaupt Angst vot starken Teamkollegen gehabt hatte, dann war es kein geringerer als Michael Schumacher.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 08:38

Beiträge: 8283
Warum sollte Max nicht das Standing haben? Wenn er bei RB sagen würde ich will keinen Lewis dann würden die das wohl nicht mal andenken. Und wenn er zu Toto gegangen wäre hätte er 100% Gleichbehandlung ausgehandelt - nur beim lahmenden italienischen Esel wäre das wohl schwer machbar gewesen...
Und was Lewis betrifft - muss ich leider formelchen recht geben! Button war nicht gerade als Überflieger bekannt und als Alonso zur Diskussion stand war er halt bei aller angeblichen Freundschaft öffentlich dagegen!
Mit Schumacher/Weber hast Du natürlich recht...

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 10:14

Beiträge: 20031
SudaNext hat geschrieben:

Wer hier aber meint, Hamilton wäre bezüglich starke Gegner ängstlich, will Hamiltons Figur kleinreden - es liegt halt viel Neid und Missgunst bei einigen vor.

Dass Hamilton auch noch versucht starke Gegner nicht ins Team zuzulassen, ist reine Spekulation und es gibt keinen Hinweis, der das bestätigt..


Du willst deinen Helden wohl rein waschen.

DOCH es gibt Beweise in Form einer konkreten Aussage von Toto Wolff.

Lewis Hamilton hat Mercedes davor gewarnt, Fernando Alonso als Nachfolger von Weltmeister Nico Rosberg zu verpflichten. Das hat Teamchef Toto Wolff im Gespräch mit der 'Stuttgarter Zeitung' verraten. "Wir haben einige Stunden bei mir in Oxford in der Küche verbracht und darüber geredet, welche Fahrer zur Auswahl stehen und wer in die engere Wahl kommt", berichtet Wolff. Eine entsprechende Vertragsklausel sicherte Hamilton zu, über die Kandidaten informiert zu werden.

"Aber er ist ein wichtiger Bestandteil des Teams. Also habe ich ihn in dieser Frage konsultiert", erklärt der Österreicher und verrät: "Beim einen oder anderen sagte Lewis: 'Wenn du glaubst, dass es zwischen mir und Nico schon heiß zur Sache gegangen ist, dann gibt es da eine Explosion.'" Gemeint war damit unter anderem Fernando Alonso, mit dem Hamilton bereits 2007 gemeinsam für McLaren fuhr.

"Da gibt es ja einen Namen aus der Historie, in der es zwischen den beiden Piloten eine richtige Explosion gab. Unser spanischer Freund hat da bei uns natürlich auch Narben hinterlassen", erklärt Wolff diplomatisch. Auch Hamilton selbst hatte im Winter bereits erklärt, "dass erbitterte Rivalität zwischen Stallgefährten Gift für das Team sein kann." Daher fiel die Wahl letztendlich auf Valtteri Bottas.

"Bei Valtteri sagte er, dass er ihn gut leiden könne, respektiere und schätze", berichtet Wolff. Pascal Wehrlein habe man das Cockpit hingegen nicht gegeben, weil man ihn "nicht verbrennen" wollte. "Wenn wir ihn 2017 neben Lewis in einen Silberpfeil gesetzt und verbrannt hätten, das hätte mir leid getan. Jeder junge Fahrer muss sich in der Formel 1 die Hörner abstoßen, bevor er fehlerfrei fährt", erklärt Wolff.


Quelle: https://www.motorsport-total.com/formel ... n-17032107
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 10:58

Beiträge: 496
Wobei das kein Beweis dafür ist dass Lewis keinen starken Piloten neben sich akzeptieren würde.
Dabei geht es ja konkret um Alonso mit dem er nun mal bereits Erfahrungen gemacht hat.

Und außerdem ist nicht die Rede davon dass er Alonso nicht als Teamkollegen zugelassen hätte. Er hat nur davor gewarnt dass es wohl schlimmer wäre als mit Rosberg, was wohl niemand bezweifeln kann.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 15:03

Beiträge: 91
bredy hat geschrieben:
Wobei das kein Beweis dafür ist dass Lewis keinen starken Piloten neben sich akzeptieren würde.
Dabei geht es ja konkret um Alonso mit dem er nun mal bereits Erfahrungen gemacht hat.

Und außerdem ist nicht die Rede davon dass er Alonso nicht als Teamkollegen zugelassen hätte. Er hat nur davor gewarnt dass es wohl schlimmer wäre als mit Rosberg, was wohl niemand bezweifeln kann.


Komplett richtig wiedergegeben.

Die Mehrheit der User ist schon im Bilde warum Hamilton nicht nochmal mit Alonso in einem Team fahren wollte, mit Angst vor Versagen oder dass er Alonsos Klasse fürchtet, hat es gar nichts zu tun. Dazu sehe ich nirgends einen Hinweis, weder von ihm noch von Wolff oder sonst wer.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 15:19

Beiträge: 1452
Mav05 hat geschrieben:
Warum sollte Max nicht das Standing haben? Wenn er bei RB sagen würde ich will keinen Lewis dann würden die das wohl nicht mal andenken. Und wenn er zu Toto gegangen wäre hätte er 100% Gleichbehandlung ausgehandelt - nur beim lahmenden italienischen Esel wäre das wohl schwer machbar gewesen...
Und was Lewis betrifft - muss ich leider formelchen recht geben! Button war nicht gerade als Überflieger bekannt und als Alonso zur Diskussion stand war er halt bei aller angeblichen Freundschaft öffentlich dagegen!
Mit Schumacher/Weber hast Du natürlich recht...


Na ja, das wird dem Ganzen aber nicht gerecht. Schließlich hatte Lewis die Erfahrung wie es ist mit Alonso in einem Team zu sein. Und da liegt eher nahe, dass es an dieser Erfahrung lag und er keine Lust auf ein Dejavu hatte.. Und man erinnere sich, Lewis hatte Alonso bereits in seiner Rookie Saison fast im Griff, der hat vor Alonso mit Sicherheit keine Angst was das fahrerische angeht. Auf seine Zickereien kann wohl aber jeder verzichten, ansonsten hätte Alonso schon wieder ein Cockpit.

Und dann muss man mit Toto wohl keine Gleichbehandlung aushandeln, dass ist bei denen grundsätzlich so. Die Erfahrung darf Bottas jedes Jahr machen, bis er dann sich eingestehen muss, dass er gegen Lewis nicht ankommt. und wenns dann um die WM Entscheidung geht, ja dann gibts auch durchaus mal ne Stallorder. Die kann man aber über all die Jahre an einer Hand abzählen, dass ist bei anderen Teams grundsätzlich anders, da reichen beide Hände nicht für eine Saison, auch bei Red Bull.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 16:37

Beiträge: 20031
Lächerlich wie der Lewis hier gepampert wird und seine Jünger versuchen ihn als jemanden darzustellen, der kein Problem damit hat einen Topfahrer neben sich zu haben.

Fakt ist, der Rosberg war einst sein wohl bester Freund zu Kartzeiten und zudem ein sehr umgänglicher Typ, der keiner Fliege etwas antun konnte. Und selbst mit dem hatte Lewis richtig Ärger, als es um die WM ging.

Der Max ist da noch ein ganz anderes Kaliber. Sowohl fahrerisch wie auch als Person. Der ist nicht so brav wie der Nico. Es ist also ganz logisch, dass es da ähnlichen Knatsch geben würde wie bei Alonso/Hamilton. Und das wissen auch Hamilton und Wolff.

Ansonsten schrubbt die Weste ruhig weiter.

Der Lewis hantiert übrigens gerade mit Waffen herum und erntet dafür einen Shitstorm sogar von seinen Fans. Mal sehen...wenn er das weiterhin macht, sehen wir ihn vielleicht gar nicht in Melbourne....

Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/das- ... 58285.html
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 16:39

Beiträge: 8283
Das war auch nicht gegen Mercedes gerichtet sondern ne Anmerkung zu automatix und seiner Meinung dass Max noch nicht in der Position wäre Forderungen zu stellen...
Naja, und was den Stress bei McLaren angeht - ne ganze Menge davon ging ja wohl auch auf Lewis Kappe...

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 16:57

Beiträge: 496
formelchen hat geschrieben:
Lächerlich wie der Lewis hier gepampert wird und seine Jünger versuchen ihn als jemanden darzustellen, der kein Problem damit hat einen Topfahrer neben sich zu haben.

Fakt ist, der Rosberg war einst sein wohl bester Freund zu Kartzeiten und zudem ein sehr umgänglicher Typ, der keiner Fliege etwas antun konnte. Und selbst mit dem hatte Lewis richtig Ärger, als es um die WM ging.


Da gehören immer 2 dazu. Dass Rosberg durchaus auch anecken kann zeigt er durch seine teilweise grandios schlechten Youtube Videos, auf die ja u.a. Verstappen zurecht negativ reagiert hat.

Beitrag Donnerstag 16. Januar 2020, 17:02

Beiträge: 20031
bredy hat geschrieben:
Da gehören immer 2 dazu. Dass Rosberg durchaus auch anecken kann zeigt er durch seine teilweise grandios schlechten Youtube Videos, auf die ja u.a. Verstappen zurecht negativ reagiert hat.


Na siehst du, du lieferst gleich selbst den Beleg dafür dass der Nico eher der zurückhaltende, harmoniebedürftige Typ ist.

Denn seine Aussagen waren keineswegs so gemeint wie es der Max empfunden hat. Der Nico hat sich dafür ja entschuldigt und gesagt er werde in Zukunft vorsichtiger sein weil seine Aussagen offenbar falsch ankamen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video