Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Sebastian Vettel

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Samstag, 17. Oktober 2020

Beiträge: 22092
MichaelZ hat geschrieben:
Und ich fand seine Fehlerquote schon vorher hoch. Guggst du hier

https://www.autobild.de/bilder/formel-1 ... html#bild1


Wenn du bei anderen Topfahrern all ihre Fehler aus 14 Jahren F1 aufzählst, wirst du auf eine ähnliche Zahl kommen.

Auch Schumacher hatte jedes Jahr seine 2-3 Böcke und ein Hamilton hat das auch. Allein 2008 kommst du bei Hamilton ja schon auf locker 5 große Fehler.

Von daher ist es lustig wenn du hier sowas postest, aber das muss man eben auch relativ sehen. Ich meine willst du Vettel seine Fehler im Zeitraum 2007 bis 2013 wirklich vorwerfen??? 2007 war er Rookie und überzeugte alle, 2008 und 2009 fuhr er sehr starke Saisons und danach holte er bis 2013 jedes Jahr den Titel.

Außerdem werden in der Aufzählung ja sogar Strategiefehler und Reifenplatzer genannt, die man sicher nicht Vettel allein vorwerfen kann. Schon ziemlich absurd....BILD-MichaelZ-Niveau halt. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 17. Oktober 2020

Beiträge: 243
Bananenflanke hat geschrieben:
Diese "das nervöse Heck passt nicht zum Fahrstil" Gerede ist doch auch nur noch eine einzige Ausrede.


Ich kann es auch nicht mehr hören. Immer und immer wieder diese Ausreden, wohl um Vettel aus der Schusslinie zu befreien. Ich kenne jedenfalls keinen Fahrer, der in den letzten drei Jahren so viele Fahrfehler machte - mit Ausnahme die Rookies natürlich.
Wenn Leclerc auf dem Niveau von Vettel fahren würde, könnte man es dem Auto zuschieben, aber Leclerc fährt schneller und macht weniger Fehler. Vettel fährt langsamer als Leclerc und hat sein Auto nicht im Griff.

Beitrag Sonntag, 18. Oktober 2020

Beiträge: 41906
formelchen hat geschrieben:
Wenn du bei anderen Topfahrern all ihre Fehler aus 14 Jahren F1 aufzählst, wirst du auf eine ähnliche Zahl kommen.

Auch Schumacher hatte jedes Jahr seine 2-3 Böcke und ein Hamilton hat das auch. Allein 2008 kommst du bei Hamilton ja schon auf locker 5 große Fehler.

Von daher ist es lustig wenn du hier sowas postest, aber das muss man eben auch relativ sehen. Ich meine willst du Vettel seine Fehler im Zeitraum 2007 bis 2013 wirklich vorwerfen??? 2007 war er Rookie und überzeugte alle, 2008 und 2009 fuhr er sehr starke Saisons und danach holte er bis 2013 jedes Jahr den Titel.

Außerdem werden in der Aufzählung ja sogar Strategiefehler und Reifenplatzer genannt, die man sicher nicht Vettel allein vorwerfen kann. Schon ziemlich absurd....BILD-MichaelZ-Niveau halt. :lol: :lol: :lol:


Wie mein Vorredner schon sagte: So viele Fehler wie Vettel seit 2017 macht kaum ein anderer Fahrer. Und das kannst du nicht mehr schönreden.

Beitrag Sonntag, 18. Oktober 2020

Beiträge: 22092
MichaelZ hat geschrieben:
Wie mein Vorredner schon sagte: So viele Fehler wie Vettel seit 2017 macht kaum ein anderer Fahrer. Und das kannst du nicht mehr schönreden.


Der Unterschied ist: du sagst seit 2017 und ich sage seit 2018. Ansonsten sind wir da inhaltlich gar nicht so weit auseinander.

Ich sage doch die ganze Zeit schon, dass Vettel seit 2018 zu viele Fehler macht. Wo ist also dein Problem???

Das einzige was ich gemacht habe ist, die Gründe für diese Fehler zu erörtern. Und wenn man diese Gründe ganz sachlich erörtert, kommen halt blöde und dumme Aussagen wie "das sind Ausreden".....

Sorry aber das ist einfach dumm. Natürlich gibt es für menschliche Fehler irgendwelche Gründe. Und bei Vettel ist das meiner Meinung nach eine Mischung aus mehreren Faktoren:

- ein Auto mit einem instabilen Heck. Und JA, da kann man ihm fehlende Anpassungsfähigkeit vorwerfen

- die ganze Politik im Hintergrund, die ihm offensichtlich zugesetzt hat

- fehlender Rückhalt im Team seit 2018


Eure Meinung scheint zu sein, dass Vettel das Fahren verlernt hat. Und da sage ich, dass ich diese Meinung nicht teile und es so sehe wie Szafnauer, Helmut Marko, Toto Wolff und andere, die da sicher mehr Ahnung haben als ihr.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 18. Oktober 2020

Beiträge: 41906
Ich habe nie gesagt, dass Vettel das Fahren verlernt hat, sondern nur richtig Spitze ist, wenn das Auto genau passt, genauer das Heck. Genau lesen, bitte.

Beitrag Sonntag, 18. Oktober 2020

Beiträge: 22092
MichaelZ hat geschrieben:
Ich habe nie gesagt, dass Vettel das Fahren verlernt hat, sondern nur richtig Spitze ist, wenn das Auto genau passt, genauer das Heck. Genau lesen, bitte.


Vettel ist 2015 - 2017 super gefahren und da hatte er auch keinen blown diffusor oder ähnliches. Dass der Ferrari da ein extrem stabiles Heck hatte, ist so auch nicht überliefert.

Heißt mit anderen Worten, dass er nur Probleme hat mit Autos, die ein schwaches Heck haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 41906
Dass er mit den neuen Autos ab 2017 viele Fehler produzierte, ist ja auch Experten schon aufgefallen. Ich hab dir schon mal den Hinweis auf ein Video von Schmidt mit Hülkenberg gegeben. Aber gut, was solls, wir drehen uns im Kreis. Vettel ist der obergeilste, hast schon recht. Direkt hinter dem Michael, knapp vor Mick und Hülki.

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 22092
MichaelZ hat geschrieben:
Vettel ist der obergeilste, hast schon recht. Direkt hinter dem Michael, knapp vor Mick und Hülki.


Weißt du was dein Problem ist??

SCHWARZ/WEISS-Denken.

Ich habe weder gesagt dass er der obergeilste ist, noch dass er super fährt. Ich habe oben geschrieben, dass er seit 2018 zu viele Fehler macht.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht wo dein Problem liegt oder was du daran nicht verstehst. Es scheinen einfach deine Komplexe zu sein..... :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 243
MichaelZ hat geschrieben:
Dass er mit den neuen Autos ab 2017 viele Fehler produzierte, ist ja auch Experten schon aufgefallen. Ich hab dir schon mal den Hinweis auf ein Video von Schmidt mit Hülkenberg gegeben. Aber gut, was solls, wir drehen uns im Kreis. Vettel ist der obergeilste, hast schon recht. Direkt hinter dem Michael, knapp vor Mick und Hülki.

Wenn man so weit hinter seinem Teamkollegen liegt, dann kann es nicht an der Politik, das lose Heck oder am mangelnden Rückhalt liegen. Vettel wollte ein neues Chassis haben, das hat er bekommen und es reicht immer noch nicht. Er ist nicht gut genug, um mit den besten mitzuhalten.

Er macht viel zu viele Fahrfehler, mittlerweile gibt es dazu Videos, wo Leute sich darüber lustig machen, wie damals über Maldonado.

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 22092
SudaNext hat geschrieben:

Er macht viel zu viele Fahrfehler, mittlerweile gibt es dazu Videos, wo Leute sich darüber lustig machen, wie damals über Maldonado.


Das ist natürlich ein Qualitätsindikator, wenn irgendwelche Hammie-Fanboys ein paar Videos zusammen schnibbeln und hochladen. :lol: :lol: :lol:

Vielleicht ist das im Sudan die Basis zur Beurteilung von Profisportlern, aber hierzulande sicher nicht. :lol: :lol: :lol: :lol:

Vom Hamilton gibt es sowas übrigens auch, nur ein Beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=9k_Sf5ca24A
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 1202
Guckt euch einfach mal Alex Marquez in der MotoGP an. Ein schönes Beispiel dafür was gefundenes bzw. vorher mangelndes Selbstvertrauen so bewirken kann ...

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 678
formelchen hat geschrieben:
SudaNext hat geschrieben:

Er macht viel zu viele Fahrfehler, mittlerweile gibt es dazu Videos, wo Leute sich darüber lustig machen, wie damals über Maldonado.


Das ist natürlich ein Qualitätsindikator, wenn irgendwelche Hammie-Fanboys ein paar Videos zusammen schnibbeln und hochladen. :lol: :lol: :lol:

Vielleicht ist das im Sudan die Basis zur Beurteilung von Profisportlern, aber hierzulande sicher nicht. :lol: :lol: :lol: :lol:

Vom Hamilton gibt es sowas übrigens auch, nur ein Beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=9k_Sf5ca24A


HAM mit VET in Sachen Fahrfehler in einen Topf zu werden, ist der Witz des Jahres.
Es sind überwiegend Tifosis, die über Seb und seine Pirouetten lustige Vids zusammenschneiden. Must du mit leben, Frusti :lol:

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 2126
Na ja, für den Knallkörper ist es ja schon ein Fehler, wenn Hamiltons Auto mal leicht wackelt.
Und wenn Kreiselbasti wieder abfliegt, wie oft eigentlich in den letzten 5 Jahren?, dann ist es das blöde lose Heck, und NICHT der Super Seb, VERSTANDFEN ! ! !

Beitrag Montag, 19. Oktober 2020

Beiträge: 243
Den Quatschkopf nehme ich nicht Ernst. Einfach weit rechts liegen lassen!

2021 dürfte nicht einfacher werden. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich Vettel gegen Stroll schlagen wird. Stroll ist noch sehr jung und genießt eine immense Rückendeckung im Team. Nennenswerte Fehler sehe ich bei Stroll auch keine mehr :drink:

Beitrag Dienstag, 20. Oktober 2020

Beiträge: 22092
SudaNext hat geschrieben:
Den Quatschkopf nehme ich nicht Ernst. Einfach weit rechts liegen lassen!

2021 dürfte nicht einfacher werden. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich Vettel gegen Stroll schlagen wird. Stroll ist noch sehr jung und genießt eine immense Rückendeckung im Team. Nennenswerte Fehler sehe ich bei Stroll auch keine mehr :drink:


Mach dir keine Hoffnung, den Stroll wird Vettel im Griff haben.

Aber vielleicht siehst du Stroll auch auf einer Stufe mit Leclerc. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 20. Oktober 2020

Beiträge: 1202
SudaNext hat geschrieben:
Nennenswerte Fehler sehe ich bei Stroll auch keine mehr :drink:


Monza hätte er, nach all dem Chaos, gewinnen müssen. Er war in der mit Abstand besten Position bei Restart und hats weggeworfen.
Abseits davon gebe ich dir Recht. Im Rennen ist er durchaus gut unterwegs. Auch letztes Jahr schon. Wenn er weiter an seiner Quali-Performance arbeitet kann er eine durchaus lange Karriere haben.

Beitrag Dienstag, 20. Oktober 2020

Beiträge: 678
formelchen hat geschrieben:
SudaNext hat geschrieben:
Den Quatschkopf nehme ich nicht Ernst. Einfach weit rechts liegen lassen!

2021 dürfte nicht einfacher werden. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich Vettel gegen Stroll schlagen wird. Stroll ist noch sehr jung und genießt eine immense Rückendeckung im Team. Nennenswerte Fehler sehe ich bei Stroll auch keine mehr :drink:


Mach dir keine Hoffnung, den Stroll wird Vettel im Griff haben.
Aber vielleicht siehst du Stroll auch auf einer Stufe mit Leclerc. :lol: :lol: :lol:


Ja ja Schwätzbacke und seine Prophezeiungen.
formelchen hat geschrieben:
Vettel wird Leclerc nach Punkten schlagen und seinen Vertrag verlängern

formelchen hat geschrieben:
Der Ham kriegt dieses Jahr vom Seb den Popo versohlt. Sorry, wird nix mit dem 4. Titel. :D

formelchen hat geschrieben:
Ich muss dich leider enttäuschen - diese Reifen kommen 2018 letztmalig dran...danach sieht´s wohl düster aus für Mercedes. :D

formelchen hat geschrieben:
Die Mercedes-Ära geht so langsam dem Ende entgegen.

formelchen hat geschrieben:
Hamilton verdient Weltmeister. Schade für ihn, dass es der letzte Titel bleiben wird. :D


Für jede fehlgeschlagene Prophezeiung bekommst du ein Smilie :D :D :D :D :D

Beitrag Dienstag, 20. Oktober 2020

Beiträge: 41906
formelchen hat geschrieben:
Mach dir keine Hoffnung, den Stroll wird Vettel im Griff haben.


Und wenn nicht wirst du uns erzählen, dass der Papa den Sohn bevorzugt.

Beitrag Dienstag, 20. Oktober 2020

Beiträge: 22092
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Mach dir keine Hoffnung, den Stroll wird Vettel im Griff haben.


Und wenn nicht wirst du uns erzählen, dass der Papa den Sohn bevorzugt.


Was ja auch durchaus möglich ist. Ich kenne Lawrence Stroll nicht, keine Ahnung ob der sowas machen würde.

Schau dir an was Helmut Marko gerade dazu gesagt hat. Er hat klar die Befürchtung geäußert, dass man Stroll unbedingt besser als Vettel aussehen lassen will.

Und Perez hat ja auch zuletzt die alten Teile bekommen, als man die neuen noch nicht ausreichend hatte. Wobei man hier noch argumentieren kann, dass Perez ja sowieso das Team verlässt, da ist es logisch dass man eher auf Stroll setzt. So macht es Ferrari ja auch bei Vettel.

Ich sage aber ganz klar, dass ich es für ziemlich unwahrscheinlich halte, dass man Vettel benachteiligen wird. Sonst hätte ich ja nicht die ganze Zeit gesagt, dass er lieber zu Aston Martin als zu Red Bull gesehen sollte.

Es macht einfach wenig Sinn, einen Fahrer für viel Geld zu holen, der das Team mit seiner Erfahrung stärker machen soll, und ihn dann einzubremsen. Vor allem will man ja das kleine Team nach vorne bringen und will Vettel sicher auch 2022 noch im Auto haben.

Allerdings kann man das auch nicht zu 100% ausschließen. Wir haben sowas ja schon 2007 bei McLaren gesehen. Dort war dem guten Ron auch der junge Liebling lieber als der mega teuer eingekaufte Fahrer. Klar...hier muss man auch den Spionage-Skandal und Alonsos Erpressungsmethodik bedenken.....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 20. Oktober 2020

Beiträge: 2126
Wie kommst du darauf das man Vettel mit viel Geld geholt hat? Soweit ich das mitbekommen habe, bekommt er recht wenig Grundgehalt, und so wie Vettel fährt, wird auch nicht viel dazu kommen. :D

Beitrag Mittwoch, 21. Oktober 2020

Beiträge: 41906
formelchen hat geschrieben:
Was ja auch durchaus möglich ist.


Pérez hat Stroll geschlagen. Wenn Vettel das nicht schafft, liegt's an Vettel. Punkt. Genauso wie es an ihm liegt und nur an ihm, dass er 1x gegen Ricciardo und 2x gegen Leclerc verlor. Punkt.

Alles andere ist Schönrednerei von dir, die abwechselnd nervig, amüsant, auf jeden Fall aber peinlich sind.

Beitrag Mittwoch, 21. Oktober 2020

Beiträge: 22092
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Was ja auch durchaus möglich ist.


Pérez hat Stroll geschlagen. Wenn Vettel das nicht schafft, liegt's an Vettel. Punkt. Genauso wie es an ihm liegt und nur an ihm, dass er 1x gegen Ricciardo und 2x gegen Leclerc verlor. Punkt.

Alles andere ist Schönrednerei von dir, die abwechselnd nervig, amüsant, auf jeden Fall aber peinlich sind.


Ist lustig dass du glaubst mehr Ahnung zu haben als Marko, der das Geschäft deutlich besser kennt.

Ob Perez den Stroll 2020 schlägt, wissen wir noch gar nicht. Zur Zeit sieht es knapp aus.

Peinlich sind lediglich deine Aussagen. Du streitest eine Benachteiligung Vettels ja sogar ab, obwohl Binotto das bestätigt hat in Silverstone. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 21. Oktober 2020

Beiträge: 41906
Nein tu ich nicht. Muss gescheid lesen.

Beitrag Mittwoch, 21. Oktober 2020

Beiträge: 10
formelchen hat geschrieben:

Peinlich sind lediglich deine Aussagen. Du streitest eine Benachteiligung Vettels ja sogar ab, obwohl Binotto das bestätigt hat in Silverstone. :lol: :lol: :lol:


Gibts dazu ne Quelle? bitte.

Beitrag Mittwoch, 21. Oktober 2020

Beiträge: 22092
JohnnyApex hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:

Peinlich sind lediglich deine Aussagen. Du streitest eine Benachteiligung Vettels ja sogar ab, obwohl Binotto das bestätigt hat in Silverstone. :lol: :lol: :lol:


Gibts dazu ne Quelle? bitte.


Binotto hat nach dem Rennen zugegeben, dass man Vettel nur deshalb an die Box holte, damit Leclerc freie Bahn hat. Man hielt es nichtmal für nötig Vettel auch nur zu funken, dass er Leclerc bitte vorbei lassen soll. Was einfach zeigt, dass ihnen Vettel total egal ist und/oder dass Binotto keine Eier in der Hose hat.

Man muss diese Aussagen Binottos auch vor dem Kontext von Vettels Strategie sehen. Er hatte da gerade erst seit ein paar Runden die weißen/harten Reifen drauf, weshalb der Zeitpunkt des Stopps totaler Irrsinn gewesen ist. Vettel hätte damit auch durchfahren können und hätte mehr Punkte geholt.

Außerdem, das erwähnt Binotto ausdrücklich, habe Ferrari mit dem Vettel-Stopp dessen Teamkollegen Charles Leclerc einen Gefallen getan. Leclerc war nach seinem früheren Stopp hinter Vettel aufgelaufen. Dass Vettel zur Box beordert wurde, habe "Charles ein Comeback ermöglicht", sagt Binotto.

Quelle: https://www.motorsport-total.com/formel ... t-20080920
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video