Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Sebastian Vettel

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Montag 9. September 2019, 15:28

Beiträge: 39269
Vettel muss endlich mal dringend seine Fahrweise überdenken, wenn er Erfolg haben will. Er sitzt halt nie wieder in einem maßgeschneiderten Newey-Auto samt Nummer-1-Status.

Beitrag Montag 9. September 2019, 15:53

Beiträge: 141
VET wird maßlos überschätzt. LEC hat ja noch nix gezeigt. Wenn er in SPA und Monza allen davon gefahren wäre, hätte ich gesagt, der Junge hat Speed, aber soweit ist er noch nicht - Vom Speed muss er noch etwas zulegen - aber trotzdem nimmt er Seb derart auseinander.

Ich hatte auch den VET-Propagandasender am laufen - Der Sabbelkop Danner: "Der schnellste im Feld ist Sebastian, er kann die Speed der Spitze mitfahren" Hab mich natürlich erstmal überzeugen wollen, da war nix von Sebastian zu sehen, es war gelogen, VET war in allen Session und nahe zu jede Runde langsamer als LEC und HAM. Von 53 Runden war LEC in 40 Runden der schnellere.

Das heißt auch, dass VET gegen HAM wahrscheinlich gescheitert wäre. Daher war es für Ferrari schon ein Vorteil, dass LEC die Pole holte. Wäre VET an HAM gescheitert, hätte Seb es natürlich wieder dem Wagen und FER zugeschoben :lol:
Zuletzt geändert von formel-at am Montag 9. September 2019, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Montag 9. September 2019, 15:54

Beiträge: 19142
MichaelZ hat geschrieben:
Er sitzt halt nie wieder in einem maßgeschneiderten Newey-Auto samt Nummer-1-Status.


Wie kommst du darauf??

Es könnte schon 2021 wieder so weit sein. :wink:

Aber wie ich schon woanders schrieb: Ferrari muss sowieso das Konzept überdenken für 2020 und wieder ein Auto mit mehr Abtrieb bauen. Und das wird Vettel dann auch besser passen, so wie 2015-2017.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 9. September 2019, 16:02

Beiträge: 39269
Auch 2021 ist kein angeblasener Diffusor erlaubt.

Beitrag Montag 9. September 2019, 20:36

Beiträge: 19142
MichaelZ hat geschrieben:
Auch 2021 ist kein angeblasener Diffusor erlaubt.


So wie auch ab 2012 :lol: :lol: :lol:

Auch wenn ich finde dass du mit deiner Aussage übertreibst und ich das ja auch belegt habe damit, dass der blown diffusor ab 2012 verboten war - ab 2021 haben die Autos wieder den ground effect. Das geht auch schon etwas in die Richtung des blown diffusors. ;)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 14:53

Beiträge: 39269
Nein, weil ich dir gesagt habe, dass danach der Heckflügel angeblasen wurde, was einen ähnlichen Effekt hatte :wink:

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 17:02

Beiträge: 19142
MichaelZ hat geschrieben:
Nein, weil ich dir gesagt habe, dass danach der Heckflügel angeblasen wurde, was einen ähnlichen Effekt hatte :wink:


Der angeblasene Heckflügel hatte einen ähnlichen Effekt, aber bei weitem nicht in der gleichen Höhe.

Die Entfernung führt zu Streuverlusten, und der Auspuffstrahl verliert an Energie, bis er dort ankommt, wo er ankommen soll. "Ich schätze den aerodynamischen Effekt des Coanda-Auspuffs auf 25 Prozent des angeblasenen Diffusors", verrät McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... ns-coanda/
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 15:26

Beiträge: 50
MichaelZ hat geschrieben:
Vettel muss endlich mal dringend seine Fahrweise überdenken, wenn er Erfolg haben will. Er sitzt halt nie wieder in einem maßgeschneiderten Newey-Auto samt Nummer-1-Status.


Auch wenn er in ein maßgeschneiderten Auto sitzen sollte, ist es nicht ausgeschlossen, dass sein TK besser damit zurecht kommt.

Für Ferrari dürfte Vettel nun endgültig aus dem Rennen um weitere Weltmeisterschaften raus sein, kann mir nicht vorstellen, dass Leclerc nochmal sowas wie in Australien oder China durchgehen lassen wird.

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 15:30

Beiträge: 39269
formelchen hat geschrieben:
Der angeblasene Heckflügel hatte einen ähnlichen Effekt, aber bei weitem nicht in der gleichen Höhe.

Die Entfernung führt zu Streuverlusten, und der Auspuffstrahl verliert an Energie, bis er dort ankommt, wo er ankommen soll. "Ich schätze den aerodynamischen Effekt des Coanda-Auspuffs auf 25 Prozent des angeblasenen Diffusors", verrät McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... ns-coanda/


aber er hatte eben einen ähnlichen Effekt, von dem Vettel profitierte. Mit anderen Autos kam er danach nicht mehr so recht zurecht. Seit Jahren macht er diverse Fehler am laufenden Band. Keiner hat so viele Strafpunkte gesammelt. Ich denke keiner hat sich so oft gedreht wie er.

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 15:31

Beiträge: 244
SudaNext hat geschrieben:
Für Ferrari dürfte Vettel nun endgültig aus dem Rennen um weitere Weltmeisterschaften raus sein


Ferrari wäre dumm wenn sie auch nur einen Gedanken an sowas verschwenden.

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 18:38

Beiträge: 19142
MichaelZ hat geschrieben:
aber er hatte eben einen ähnlichen Effekt, von dem Vettel profitierte. Mit anderen Autos kam er danach nicht mehr so recht zurecht. Seit Jahren macht er diverse Fehler am laufenden Band. Keiner hat so viele Strafpunkte gesammelt. Ich denke keiner hat sich so oft gedreht wie er.


Sowas blödes aber auch, dass ich deine Behauptung mit dem Doppeldiffusor entkräftet habe, nech??

Da hat der Seb doch glatt auch ohne das Ding zwei Titel geholt. :lol: :lol: :lol:

Den Titel 2013 holte er mit einem deutlich größeren Vorsprung als 2010 und 2011 - also ohne DD. Wie erklärst du dir das? Erzähl doch mal!!! :lol: :lol: :lol:

Ich widerspreche ja nicht dem Kern deiner Aussage, dass der DD ihm entgegenkam. Der DD sorgte für ein stabiles Heck und das lag seinem Fahrstil.

Aber ich sage ganz klar dass du mit deinen Aussagen maßlos übertreibst und habe belegt, dass Seb 2013 ohne DD die WM überlegener gewann als zuvor mit dem DD.

Und wie schon gesagt: 2015-2017 hatte Vettel keine grundsätzlichen Probleme mit dem Ferrari. Die begannen 2018 und sind dieses Jahr noch größer.

Fakt ist doch, dass Ferrari die letzten 3 Jahre das Konzept geändert hat von einem Auto mit hohem Abtrieb hin zu einem Auto mit wenig Abtrieb. Das erkennst du zum Beispiel auch an der Performances in Monaco und Ungarn. 2017 feierte Ferrari dort noch DOPPELSIEGE und 2019 sah es ganz anders aus. Dafür ist das Auto jetzt stark auf schnellen Strecken, wo man 2017 noch Probleme hatte.

Insgesamt ist der Ferrari aber weniger konkurrenzfähig als 2017 und 2018. Daher muss Ferrari das Konzept wieder ändern und den Abtrieb erhöhen. Das wiederum wird Vettels Probleme wieder verringern.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 20:06

Beiträge: 7932
AUTSCH! Marko erklärt öffentlich dass er kein Interesse an Vettel hat...
Im gleichen Interview bestreitet er auch dass Albons Beförderung mit den thailändischen Teilhabern zu tun hatte...

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 20:13

Beiträge: 19142
Mav05 hat geschrieben:
AUTSCH! Marko erklärt öffentlich dass er kein Interesse an Vettel hat...


Das ist komisch dass du das hier so lauthals erwähnst. Wenn man dich auf die reihenweise Körbe von Red Bull an Alonso aufmerksam macht, willst du das nicht hören. :lol: :lol: :lol: :lol:

Markos Aussagen haben doch einen klaren Grund.

Man fährt 2020 mit Verstappen weiter und Vettel ist 2020 sowieso gebunden.

Red Bull will natürlich auch 2021 mit Max weitermachen und so lange diese Möglichkeit besteht, wird man Max auch Rosen streuen.

Sollte Max aber für 2021 woanders unterschreiben, ist Vettel ganz schnell wieder ein Thema. Aber ein Alonso ganz sicher nicht. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 06:30

Beiträge: 7932
Ich wußte nicht dass es im Rennen um den zweiten RedBull zwischen Vettel und Alonso geht - was hat der damit zu tun...?

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 09:11

Beiträge: 19142
Mav05 hat geschrieben:
Ich wußte nicht dass es im Rennen um den zweiten RedBull zwischen Vettel und Alonso geht - was hat der damit zu tun...?


Na du reitest darauf rum dass Vettel "keine Relevanz" für Red Bull hat, was ja logisch ist, da Vettel 2020 an Ferrari gebunden ist.

Gleichzeitig reagierst du empfindlich, wenn man darauf hinweist dass Alonso schon mehrfach Körbe von Red Bull bekommen hat. Übrigens mit guten Begründungen, die in seiner Persönlichkeit liegen.

Als vor einigen Wochen noch ein Verstappen-Wechsel zu Mercedes im Raume stand, hat Marko dem Vettel öffentlich noch zu einem Teamwechsel geraten. Sicher nicht ohne Hintergedanken.

Insofern sage ich: wenn Max die Bullen in einem Jahr verlassen sollte, wird Vettel dort ganz oben auf der Liste stehen. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 10:44

Beiträge: 1244
Ja klar, Vettel steht bei allen Top Teams ganz ganz oben auf der Liste. Weil er so gut und so überaus günstig ist.
Übrigens, Vettel könnte auch bald in einem Mercedes sitzen, zum Beispiel wenn er sich ein Taxi ruft.... :D

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 14:38

Beiträge: 39269
formelchen hat geschrieben:
Sowas blödes aber auch, dass ich deine Behauptung mit dem Doppeldiffusor entkräftet habe, nech??


Hast du nicht.

formelchen hat geschrieben:
Und wie schon gesagt: 2015-2017 hatte Vettel keine grundsätzlichen Probleme mit dem Ferrari. Die begannen 2018 und sind dieses Jahr noch größer.


wieso hat er dann 2016 und 2017 auch schon so viele Fahrfehler gemacht? Gegen Rosberg in Malaysia, Singapur, gegen Verstappen in Mexiko und so weiter und so fort.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 15:06

Beiträge: 141
Kalamati hat geschrieben:
Ja klar, Vettel steht bei allen Top Teams ganz ganz oben auf der Liste. Weil er so gut und so überaus günstig ist.
Übrigens, Vettel könnte auch bald in einem Mercedes sitzen, zum Beispiel wenn er sich ein Taxi ruft.... :D


Er ist ein Träumer und das seit Jahren. Schon bei den Tests fangen seine Illusionen an, hier zu sehen:

formelchen hat geschrieben:
Vettel schwärmt vom neuen Auto:

Doch die Art und Weise, wie sich der SF90 über die 4,655 Kilometer und durch die 16 Kurven bewegte, reichert Vettels Appetit an. „Ich konnte mit dem Auto spielen, es in die Kurven schmeißen, wie ich es wollte. Ehrlich gesagt hätte ich nicht mehr verlangen können. Wir verstehen unser Auto schon ganz gut.“


Bei RedBull gibt es keinen Platz für VET, die wollen WM werden und dafür ist VET nicht der richtige.
Zuletzt geändert von formel-at am Donnerstag 12. September 2019, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 15:27

Beiträge: 39269
Mav05 hat geschrieben:
AUTSCH! Marko erklärt öffentlich dass er kein Interesse an Vettel hat...
Im gleichen Interview bestreitet er auch dass Albons Beförderung mit den thailändischen Teilhabern zu tun hatte...


Wenn Verstappen 2021 zu Mercedes oder Ferrari geht, dann ist Vettel selbstverständlich ein Thema. Wen sollen sie sonst nehmen? Wenn Verstappen aber bleibt, ist Vettel null komma null ein Thema.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 16:42

Beiträge: 19142
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Sowas blödes aber auch, dass ich deine Behauptung mit dem Doppeldiffusor entkräftet habe, nech??


Hast du nicht.


Habe ich doch, du willst es aber nicht einsehen. Ich habe klare Fakten genannt. Eben dass Vettel 2013 ohne DD überlegener war als 2010/2011 mit DD. Sorry, aber das sind die Tatsachen.


MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Und wie schon gesagt: 2015-2017 hatte Vettel keine grundsätzlichen Probleme mit dem Ferrari. Die begannen 2018 und sind dieses Jahr noch größer.


wieso hat er dann 2016 und 2017 auch schon so viele Fahrfehler gemacht? Gegen Rosberg in Malaysia, Singapur, gegen Verstappen in Mexiko und so weiter und so fort.


Er hat 2018 und 2019 deutlich mehr Fehler gemacht als in den Jahren zuvor.

Dass du hier Singapur 2017 mal wieder aufzählst....dazu habe ich damals alles gesagt und die Rennleitung auch. Also komm nicht mit so einem Blödsinn.

Wenn du mal die Fehler außen vor lässt und die Performance bzw. den Speed betrachtest, untermauert das ebenso meine These. Raikkönen war 2018 deutlich näher an Seb dran als 2015 und 2017. Und 2019 tut sich Vettel ebenfalls schwer im Vergleich zum Teamkollegen, der natürlich auch besser als Kimi ist aber dafür eben auch gerade den Seb in der WM überholt hat.

Wie gesagt: Vettels Fahrstil passt besser zu einem Auto mit viel Abtrieb als zum aktuellen Ferrari. Das zeigen ja auch all die Jahre bei Red Bull - egal ob mit oder ohne DD.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 20:00

Beiträge: 8368
MichaelZ hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
AUTSCH! Marko erklärt öffentlich dass er kein Interesse an Vettel hat...
Im gleichen Interview bestreitet er auch dass Albons Beförderung mit den thailändischen Teilhabern zu tun hatte...


Wenn Verstappen 2021 zu Mercedes oder Ferrari geht, dann ist Vettel selbstverständlich ein Thema. Wen sollen sie sonst nehmen? Wenn Verstappen aber bleibt, ist Vettel null komma null ein Thema.


Ich würde ja eher Ricciardo zurückholen.....
GO Lewis

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 20:19

Beiträge: 7932
automatix hat geschrieben:
Ich würde ja eher Ricciardo zurückholen.....

Seh ich auch so - aber der ist ja offensichtlich inzwischen reichlich teuer... ;-)

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 21:27

Beiträge: 19142
automatix hat geschrieben:
Ich würde ja eher Ricciardo zurückholen.....


Ist die Frage wie hoch der Stolz bei den Bullen ist.

Ich denke der ist sehr hoch. Sie geben Alonso ja auch seit Jahren Körbe, nachdem sie 2008 einen von Alonso bekamen.

Die Art und Weise wie Ricciardo die Bullen verlassen hat war jedenfalls nicht die allerschönste.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 21:29

Beiträge: 19142
MichaelZ hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
AUTSCH! Marko erklärt öffentlich dass er kein Interesse an Vettel hat...
Im gleichen Interview bestreitet er auch dass Albons Beförderung mit den thailändischen Teilhabern zu tun hatte...


Wenn Verstappen 2021 zu Mercedes oder Ferrari geht, dann ist Vettel selbstverständlich ein Thema. Wen sollen sie sonst nehmen? Wenn Verstappen aber bleibt, ist Vettel null komma null ein Thema.


So sehe ich das auch.

Marko sagte zwar dass man ja selbst genügend Fahrer habe. Aber so das ganz große Talent sehe ich dort bisher nicht.

Albon hat vielleicht Potential, da muss man abwarten. Aber Gasly und Kvyat sind sicher nicht so gut wie Max oder Vettel.

Ansonsten sehe ich auch keinen Topfahrer der zu den Bullen gehen könnte. Leclerc ist langfristig bei Ferrari, Hamilton wird da wohl eher Mercedes treu bleiben und Norris ist ja scheinbar lange an McLaren gebunden. Da bliebe dann wohl nur noch der erwähnte Ricciardo. Und wenn die Bullen zwischen Ricciardo und Vettel entscheiden müssen, glaube ich dass Vettel da größere Chancen hat. Mit ihm haben sie ihre bisher einzigen Titel geholt.

Was man auch nicht vergessen darf: Marko hat vor einigen Wochen doch ganz klar Ferrari die Schuld dafür gegeben, dass Vettel sich nicht wohl fühlt. Übrigens hat Marko sowas auch 2018 nach Monza schon gesagt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. September 2019, 22:16

Beiträge: 244
Einen Sainz oder Perez würde ich schon gerne mal in einem Top-Team sehen ... wobei Perez jetzt ja langfristig gebunden ist.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video