Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

George Russell

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Samstag, 12. Februar 2022

Beiträge: 25523
Wenn Russell flopt dann hat Mercedes genügend andere Optionen.

Es sind zwar fast alle guten Fahrer bis 2023 oder länger gebunden.

Aber erstens wird man Russell sicher 2 Jahre geben und sollte er 2022 enttäuschen, wird Lewis tendeziell eher weitermachen.

Zweitens haben viele Fahrer auch Ausstiegsklauseln und wenn ihr Team flopt, wird man einen Fahrer auch nicht gegen seinen Willen halten wollen. Egal ob der dann Verstappen, Ricciardo, Norris oder Leclerc heißt.

Drittems muss Mercedes auch erstnal weiter Topautos bauen um für Topfahrer attraktiv zu bleiben. Das wird mit der Budgetgrenze nicht einfacher werden für Mercedes.

Ich denke jedoch Russell wird nicht enttäuschen. Selbst wenn er nicht ganz auf Hamilton-Niveau sein sollte... Besser als Bottas ist er allemal und damit auf jeden Fall ein Siegfahrer.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 13. Februar 2022

Beiträge: 851
formelchen hat geschrieben:
Wenn Russell flopt dann hat Mercedes genügend andere Optionen.

Es sind zwar fast alle guten Fahrer bis 2023 oder länger gebunden.

Aber erstens wird man Russell sicher 2 Jahre geben und sollte er 2022 enttäuschen, wird Lewis tendeziell eher weitermachen.

Zweitens haben viele Fahrer auch Ausstiegsklauseln und wenn ihr Team flopt, wird man einen Fahrer auch nicht gegen seinen Willen halten wollen. Egal ob der dann Verstappen, Ricciardo, Norris oder Leclerc heißt.

Drittems muss Mercedes auch erstnal weiter Topautos bauen um für Topfahrer attraktiv zu bleiben. Das wird mit der Budgetgrenze nicht einfacher werden für Mercedes.

Ich denke jedoch Russell wird nicht enttäuschen. Selbst wenn er nicht ganz auf Hamilton-Niveau sein sollte... Besser als Bottas ist er allemal und damit auf jeden Fall ein Siegfahrer.


Dass Russell Zeit gegeben werden soll, unterschreibe ich ja vollumfänglich. Nichtsdestotrotz wird es spannend werden, ob er an Hamiltons Leistungsniveau heranreichen kann. Für mich ist das schon eine gewisse Wundertüte und eine Alternative könnte sehr teuer bzw. nicht finanzierbar werden.
Dass Norris den Vertrag, den er erst im Mai verlängert hat, sofort neu verhandelt und wieder unterschrieben hat zeigt schon, dass McLaren ihn als unverkäuflich ansieht. Verstappen und Leclerc als absolute Flaggschiffe der jeweiligen Teams werden ebenfalls sehr teuer werden. Für Mercedes sind diese Topfahrer in meinen Augen derzeit geblockt, insofern muss auf Russell gesetzt werden als Hamilton-Nachfolger. Dass dieser über 2022 hinaus fährt, halte ich sowieso für unwahrscheinlich. Wird er Weltmeister, hat er seinen einen alleinigen Rekord und hört auf. Wird er kein Weltmeister, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass seine Zeit abgelaufen ist. Da kann ihn Mercedes auch noch so mit Geld zuschütten, ich schätze Hamilton nicht so ein, als dass er den Kimi macht und dem Nachwuchs, dem er ja zweifelsohne Platz machen muss, freiwillig vorbeiwinkt.

Beitrag Sonntag, 13. Februar 2022

Beiträge: 45301
formelchen hat geschrieben:
Wenn Russell flopt dann hat Mercedes genügend andere Optionen.


So ist es – auch wenn die absoluten Topstars Verstappen, Leclerc und Norris nun mal gebunden sind.

Aber Russell wird nicht floppen. Kann mir sogar gut vorstellen, dass Hamilton zu kämpfen haben wird...

Beitrag Sonntag, 13. Februar 2022

Beiträge: 25523
Bananenflanke hat geschrieben:
Dass Russell Zeit gegeben werden soll, unterschreibe ich ja vollumfänglich. Nichtsdestotrotz wird es spannend werden, ob er an Hamiltons Leistungsniveau heranreichen kann. Für mich ist das schon eine gewisse Wundertüte und eine Alternative könnte sehr teuer bzw. nicht finanzierbar werden.


Die guten Fahrer haben alle gewisse Klauseln. Es ist unwahrscheinlich dass McLaren, Ferrari und Red Bull alle immer top sind, daher könnte von dort immer einer frei werden.

Und was Verträge wert sind hat Alonso 2007 und 2014 gezeigt. Wenn ein Team nicht performt und die Stimmung mit dem Fahrer schlecht ist, hat ein Team auch keinen Bock mehr auf den Fahrer.

Bananenflanke hat geschrieben:
Dass Norris den Vertrag, den er erst im Mai verlängert hat, sofort neu verhandelt und wieder unterschrieben hat zeigt schon, dass McLaren ihn als unverkäuflich ansieht.


Wenn McLaren bis 2023 nur Gurken baut verliert Norris vielleicht die Lust, alles möglich.

Und was ist wenn Ricciardo sich fängt und Norris deklassiert? Dann hat sich das Thema Norris sowieso erledigt.

Ricciardo könnte natürlich auch ein Kandidat für Mercedes sein.


Bananenflanke hat geschrieben:
Verstappen und Leclerc als absolute Flaggschiffe der jeweiligen Teams werden ebenfalls sehr teuer werden. Für Mercedes sind diese Topfahrer in meinen Augen derzeit geblockt,


Vertraglich sind sie geblockt, aber passieren kann viel. Was ist wenn Sainz sich bei Ferrari durchsetzt und Leclerc verstimmt ist?

Bananenflanke hat geschrieben:
insofern muss auf Russell gesetzt werden als Hamilton-Nachfolger. Dass dieser über 2022 hinaus fährt, halte ich sowieso für unwahrscheinlich. Wird er Weltmeister, hat er seinen einen alleinigen Rekord und hört auf. Wird er kein Weltmeister, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass seine Zeit abgelaufen ist. Da kann ihn Mercedes auch noch so mit Geld zuschütten, ich schätze Hamilton nicht so ein, als dass er den Kimi macht und dem Nachwuchs, dem er ja zweifelsohne Platz machen muss, freiwillig vorbeiwinkt.


Lewis könnte Russell auch deklassieren und trotzdem nicht WM werden. Was dann?

Ob Hamilton 2023 noch fährt, ich sehe die Chance 50/50.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 18. Februar 2022

Beiträge: 851
Unabhängig von möglichen Ausstiegsklauseln von denen eh kaum jemand so wirklich handfeste Infos hat - selbst wenn Norris und Leclerc 2023 gegen ihre Teamkollegen verlieren würden, sowohl McLaren als auch Ferrari werden beide langfristig auf sie setzen, da bin ich mir sicher. Und sollten die beiden keine Lust mehr haben auf ihre jeweiligen Teams, wird das trotzdem teuer.

Ich halte die Chance, dass Hamilton 2023 noch fährt, für nicht allzu groß. Da könnte Ricciardo natürlich in gewisser Hinsicht passen. Aber das hängt auch unter anderem von Russell ab.

Letztendlich ist das allerdings eh reine Spekulation und daher wenig ergiebig. Ich bin vielmehr außerordentlich gespannt, wie Russell sich schlägt und wie vor allem Mercedes reagiert, sollte es nicht auf Anhieb klappen. Wie gesagt, für mich die spannendste Personalie der kommenden Saison.

Beitrag Freitag, 18. Februar 2022

Beiträge: 25523
Teams haben bisher selten an Fahrer festgehalten wenn der Fahrer trotz Vertrag gehen wollte. Was willst du mit einem unglücklichen Fahrer?

Angenommen Sainz läuft Leclerc den Rang ab, dann kann es durchaus sein dass Leclerc 2023 oder 2024 woanders fährt. Aber zunächst gehe ich auch davon aus dass Leclerc seinen Vertrag erfüllt.

Russell ist bei Mercedes natürlich lange gesetzt. Sofern er dort gut einschlägt, sehe ich ihn dort mindestens 3 Jahre, eher sogar 5. Er hat dort alle Möglichkeiten Lewis zu beerben und die neue Nr. 1 zu werden.

Vieles hängt halt davon ab was Lewis 2023 macht. Wenn er geht, kommt das Karussell in Schwung. Ansonsten wird sich nicht soviel tun.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 18. Februar 2022

Beiträge: 25523
Übrigens cool von Russell dass er extra sein Helmdesign verändert aus Respekt vor Schumacher. Russell ist ein guter Typ.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 20. Februar 2022

Beiträge: 45301
formelchen hat geschrieben:
Angenommen Sainz läuft Leclerc den Rang ab,


Das wird nicht passieren.

Beitrag Sonntag, 20. Februar 2022

Beiträge: 9403
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Angenommen Sainz läuft Leclerc den Rang ab,


Das wird nicht passieren.


naja, kann man so nicht sagen - es gibt neue Autos und die können einem Fahrer besser passen als den anderen...
Nachdem die Seite nicht mehr ordentlich funktioniert bin ich dann weg. Viel Spaß noch.

Beitrag Sonntag, 20. Februar 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Angenommen Sainz läuft Leclerc den Rang ab,


Das wird nicht passieren.


Ist ist 2021 schon im Ansatz passiert, nach Punkten.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 20. Februar 2022

Beiträge: 9403
aber wirklich nur nach Punkten - im Rennen und im Qualify war Leclerc klar der bessere Fahrer - Sainz hatte das Glück in den Chaosrennen zu profitieren, in denen Leclerc Pech hatte - Monaco, Ungarn, Russland und Abu Dhabi brachten Sainz vier Podestplätze, während Leclerc da bei allen Rennen Pech hatte, wo er nur bedingt (Monaco) bis gar nichts dafür konnte.... Und trotz dieser 4 Podien bei 1. Punkt von Leclerc in den 4 Rennen hatte Sainz am Ende gradmal 5,5 Punkte mehr - Sainz hat in den 4 Rennen durch Glück und geschickte Strategie 62 Punkte mehr geholt als Leclerc und konnte davon am Ende grad mal 5,5 über die Ziellinie retten.... Kein Experte würde Sainz nach der Saison als besser als Leclerc einschätzen.
Nachdem die Seite nicht mehr ordentlich funktioniert bin ich dann weg. Viel Spaß noch.

Beitrag Sonntag, 20. Februar 2022

Beiträge: 25523
Du vergisst leider die Tatsache, dass beide unter völlig unterschiedlichen Voraussetzungen in die Saison gegangen sind. Der eine fest etabliert im Team, kennt alle Teammitglieder, Abläufe etc. Und der andere halt neu.

Ich meine etwas ähnliches ist ja 2019 auch bei Ferrari passiert, der Punkteunterschied war damals auch nicht allzu groß. Aber damals habt ihr von deklassieren und was weiß ich gesprochen.

Ich habe jedenfalls schon ein paar Euro auf Sainz als Weltmeister gesetzt. Natürlich auch weil die Wettquote verlockend ist.

Natürlich kann Leclerc am Ende auch die Nase vorne haben, ich sage nicht dass er schlechter als Sainz ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 27. Februar 2022

Beiträge: 45301
formelchen hat geschrieben:
Du vergisst leider die Tatsache, dass beide unter völlig unterschiedlichen Voraussetzungen in die Saison gegangen sind. Der eine fest etabliert im Team, kennt alle Teammitglieder, Abläufe etc. Und der andere halt neu.

Ich meine etwas ähnliches ist ja 2019 auch bei Ferrari passiert, der Punkteunterschied war damals auch nicht allzu groß. Aber damals habt ihr von deklassieren und was weiß ich gesprochen.


Ja und du hast es dementiert. Da widersprichst du dir also selbst.

Und ich hab dir ja auch schon mal versucht zu erklären, dass es schon ein Unterschied ist. Erstens war Vettel 4 Mal Weltmeister, zweitens fuhr Leclerc gerade mal seine zweite Saison, drittens war Vettel die Nummer 1 im Team etc.

Beitrag Sonntag, 27. Februar 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Du vergisst leider die Tatsache, dass beide unter völlig unterschiedlichen Voraussetzungen in die Saison gegangen sind. Der eine fest etabliert im Team, kennt alle Teammitglieder, Abläufe etc. Und der andere halt neu.

Ich meine etwas ähnliches ist ja 2019 auch bei Ferrari passiert, der Punkteunterschied war damals auch nicht allzu groß. Aber damals habt ihr von deklassieren und was weiß ich gesprochen.


Ja und du hast es dementiert. Da widersprichst du dir also selbst.


Nein das tu ich keineswegs. Ich sage nicht dass Sainz den Leclerc deklassiert hat. Er hat ihn ganz knapp nach Punkten geschlagen, trotz deutlich schwierigerer Voraussetzungen. Und das hat kaum jemand vor der Saison erwartet, du schon gar nicht.


MichaelZ hat geschrieben:
Und ich hab dir ja auch schon mal versucht zu erklären, dass es schon ein Unterschied ist. Erstens war Vettel 4 Mal Weltmeister, zweitens fuhr Leclerc gerade mal seine zweite Saison, drittens war Vettel die Nummer 1 im Team etc.


Leclerc war 2021 auch die Nummer eins im Team, da braucht man sich nichts vormachen.

Ferrari hat 2019 wie auch 2021 aber beiden Fahrer das gleiche Material gegeben, insofern ist von einem Nr.1-Status nur bedingt zu sprechen. In anderen Teams wird da auch schonmal ein Unterschied beim Material gemacht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 06. März 2022

Beiträge: 45301
Okay war ja zu erwarten, dass du die Unterschiede nicht siehst.

Beitrag Sonntag, 06. März 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
Okay war ja zu erwarten, dass du die Unterschiede nicht siehst.


Die Unterschiede habe ich genannt. War klar dass du nicht mehr argumentierst, da keine Argumente vorhanden.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 13. März 2022

Beiträge: 45301
Na warten wir doch mal 2022 ab und sprechen uns dann wieder :wink:

Beitrag Sonntag, 13. März 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
Na warten wir doch mal 2022 ab und sprechen uns dann wieder :wink:


Richtig. Da der Ferrari sehr gut zu sein scheint, ist es auch nur eine Frage der Zeit wann es Zoff bei Ferrari gibt. Könnte ähnlich laufen wie bei Hamilton und Rosberg.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 20. März 2022

Beiträge: 45301
Leclerc aber erstmal vorn. :wink:

Beitrag Sonntag, 20. März 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
Leclerc aber erstmal vorn. :wink:


Abwarten.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 27. März 2022

Beiträge: 45301
Wie lange denn?

Beitrag Sonntag, 27. März 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
Wie lange denn?


Du sagst also die WM ist nach 1 von 23 Rennen schon gelaufen? :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 03. April 2022

Beiträge: 45301
Wo hab ich das denn geschrieben?

Beitrag Sonntag, 03. April 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
Wo hab ich das denn geschrieben?


Na im Sainz-Thread hast du ja gerade geschrieben Ferrari solle per Teamorder schon jetzt voll auf Sainz setzen. Tolles Verständnis von Sport hast du.

Wir haben gerade mal 2 von 23 Rennen gesehen. Schau dir mal den Punktestand an, so groß ist der Unterschied zwischen den beiden nicht. Selbst wenn Sainz noch bei 0 Punkten stehen würde, wäre eine Teamorder zum jetzigen Zeitpunkt totaler Irrsinn.

So wie du argumentierst müsste Mercedes jetzt auch voll auf Russell setzen, schließlich hat er mehr Punkte als Hammie. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 04. April 2022

Beiträge: 45301
Auf Russell zu setzen macht keinen Sinn, wenn du selber sagst, Vettel 2019 schon vor dem ersten Rennen zur Nummer 1 zu machen hat schon Sinn gemacht, weil Leclerc ja neu war und unerfahrener.

Bei Leclerc und Sainz weiß man schon aus dem Vorjahr, dass Leclerc einfach besser ist.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

cron