Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Daniel Ricciardo

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Donnerstag 10. Januar 2019, 19:40

Beiträge: 38930
formelchen hat geschrieben:
Wenn es Renault schaffen sollte vor Red Bull zu liegen, dann wäre das ja schonmal für Ricciardo der Beleg, dass die Entscheidung richtig war. Selbst wenn Renault dann trotzdem nur auf P3 oder so liegt.

Bei Red Bull steht zumindest mal in Sachen Motor ein kleines Fragezeichen....auch wenn Marko sagt, dass der Motor besser sei als der von Renault. Gerade Newey hat mit seinen Konstruktionen den Motoren immer viel abverlangt und das war ja ein ähnlicher Grund wie die Probleme bei McLaren-Honda in den letzten Jahren.

Also ich glaube zu 80% Wahrscheinlichkeit, dass Red Bull wieder deutlich vor Renault sein wird. Aber man darf Renault auch nicht unterschätzen. Und bei Renault wird man Ricciardo wohl wie einen Nr.1-Fahrer behandeln, bei Red Bull war er eher der Nr.2-Pilot, weil sich alles um Mäxchen drehte.


Vor Red Bull könnte Renault vielleicht liegen. Auch ich bin da sehr vorsichtig was Honda betrifft...

Beitrag Mittwoch 13. März 2019, 17:07

Beiträge: 18824
Interessant, Ricciardo hat über die Gründe seiner Trennung von Red Bull gesprochen.

Als sehr entscheidend nennt er den Crash in Baku und zweifelt an, dass die Bosse die Schuld auch auf beide Fahrer verteilt hätten, wenn die Situation umgekehrt gewesen wäre.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 13. März 2019, 22:25

Beiträge: 7815
formelchen hat geschrieben:
Interessant, Ricciardo hat über die Gründe seiner Trennung von Red Bull gesprochen.
Als sehr entscheidend nennt er den Crash in Baku und zweifelt an, dass die Bosse die Schuld auch auf beide Fahrer verteilt hätten, wenn die Situation umgekehrt gewesen wäre.

Du hast Dir mal wieder nur den Part rausgesucht den Du für erwähnenswert hieltest... Genaugenommen hat er gesagt dass er mit der Unterstützung durchs Team während des ganzen Rennens nicht zufrieden war weil er ja glaubte er hätte es verdient dass man ihn durchlassen müsste... Und die Aussage "Ich dachte gleich das haben sie verdient..." klingt auch nicht unbedingt nach "Der andere Trottel hat mir die Tür zugeschmissen..." sondern eher nach "Schaut her, das habt ihr davon mich nicht durchzulassen..." - also indirekt so als hatte er den Crash schon mit einkalkuliert...

Beitrag Donnerstag 14. März 2019, 10:08

Beiträge: 18824
Mav05 hat geschrieben:
sondern eher nach "Schaut her, das habt ihr davon mich nicht durchzulassen..." - also indirekt so als hatte er den Crash schon mit einkalkuliert...


Das ist deine Interpretation als Max-Fan....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 14. März 2019, 16:13

Beiträge: 38930
Naja unterm Strich ist es doch wohl so, dass er gemerkt hat, dass Red Bull einfach mehr auf Verstappen ausgerichtet ist als auf ihn. Aber das wird sicherlich seine Gründe haben.

Beitrag Dienstag 2. April 2019, 14:41

Beiträge: 38930
Für Ricciardo könnte die Entscheidung zu Renault gegangen zu sein, teuer werden. Nicht nur, weil Renault nicht wirklich mithalten kann (was zu erwarten war). Hülkenberg scheint ihn auch sportlich fahrerisch zu demontieren. Mal schaun, wie sich die nächsten Rennen entwickeln.

Beitrag Samstag 13. April 2019, 15:46

Beiträge: 38930
Das erste Mal, dass Ricciardo – wenn auch nur knapp – Hülkenberg schlagen konnte. Trotzdem: Ein bisschen mehr hab ich schon erwartet. Vielleicht braucht er noch etwas Eingewöhnung. Für Nico natürlich gut.

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 12:43

Beiträge: 18824
So mies es bisher auch läuft für Ricciardo....einen großen Grund sich über den Wechsel zu ärgern gibt es bislang nicht.

Red Bull ist alles andere als siegfähig bisher und auch nur klare 3. Kraft.

Renault hat in Sachen Speed zumindest mal das Zeug für P4. Allerdings ist die Zuverlässigkeit mies und vor allem der Doppelausfall in China hat viele Punkte gekostet, weshalb man nicht auf P4 liegt derzeit.

Ich denke wenn Red Bull sich nicht bald steigert, wird das Ricciardo ein Stück weit trösten - zusammen mit dem Plus an Kohle, natürlich.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 13:25

Beiträge: 8301
formelchen hat geschrieben:
So mies es bisher auch läuft für Ricciardo....einen großen Grund sich über den Wechsel zu ärgern gibt es bislang nicht.

Red Bull ist alles andere als siegfähig bisher und auch nur klare 3. Kraft.

Renault hat in Sachen Speed zumindest mal das Zeug für P4. Allerdings ist die Zuverlässigkeit mies und vor allem der Doppelausfall in China hat viele Punkte gekostet, weshalb man nicht auf P4 liegt derzeit.

Ich denke wenn Red Bull sich nicht bald steigert, wird das Ricciardo ein Stück weit trösten - zusammen mit dem Plus an Kohle, natürlich.


och, um Red Bull mußt dir keine Sorgen machen, die haben es die letzten beiden Jahre geschafft die Lücke nach vorne zu verkleinern und werden es auch dieses Jahr schaffen - und Max hat bisher brav die maximalen Punkte geholt, von daher dürfte Max dieses Jahr der Konkurrent Nr. 1 für Mercedes ein. Und vor allem hat RedBull die Zuverlässigkeit massiv gesteigert - nur ein technischer Ausfall bisher bei 7 von 8 möglichen Zielankünften - das wird den Ricciardo noch viel mehr ärgern als du meinst - denn er hat jetzt nicht nur das lahme Renault Auto bekommen, nein, er hat auch noch den schlechten, unzuverlässigen Renault Motor behalten. Red Bull hat alles richtig gemacht, Ricciardo nicht.
GO Lewis

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 14:16

Beiträge: 18824
Kann man so sehen, ist aber letzten Endes noch spekulativ.

Bisher ist Red Bull weit entfernt von Siegfähigkeit und das eine Podium war auch eher begünstigt dadurch dass Ferrari Setup und Strategie in Melbourne vergeigt hat.

Die letzten 3 Rennen haben jedenfalls gezeigt: wenn von Mercedes und Ferrari drei Autos gut durchkommen, dann hat Red Bull kaum Chancen auf das Podium.

So lange das so bleibt, wird Ricciardo den Wechsel wohl eher nicht bereuen. Warum auch...man darf ja auch den finanziellen Aspekt nicht ganz außer Acht lassen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 15:20

Beiträge: 7815
formelchen hat geschrieben:
So mies es bisher auch läuft für Ricciardo....einen großen Grund sich über den Wechsel zu ärgern gibt es bislang nicht.

So eine Einschätzung kann wahrlich nur von Dir kommen...

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 15:35

Beiträge: 18824
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
So mies es bisher auch läuft für Ricciardo....einen großen Grund sich über den Wechsel zu ärgern gibt es bislang nicht.

So eine Einschätzung kann wahrlich nur von Dir kommen...


Sagt derjenige, der den Alonso-Wechsel zu McLaren auch 2015-2018 noch verteidigt hat. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 20:23
L L

Beiträge: 200
formelchen hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
So mies es bisher auch läuft für Ricciardo....einen großen Grund sich über den Wechsel zu ärgern gibt es bislang nicht.

So eine Einschätzung kann wahrlich nur von Dir kommen...


Sagt derjenige, der den Alonso-Wechsel zu McLaren auch 2015-2018 noch verteidigt hat. :lol: :lol: :lol:


Das kann man nicht vergleichen, der Ferrari war 2014 mal wieder zu schlecht. Honda kam 2015 wieder mit McLaren zurück, ein Risiko, das man eingehen kann. Und Ferrari hat seitdem auch keinen Titel gewonnen, also auch nicht so eine krasse Fehlentscheidung, wobei ich denke, dass Alonso den Titel 2018 oder auch 2017 nicht so weggeworfen hätte wie Vettel.

Renault hingegen ist seit Jahren dabei und kommt nicht wirklich voran, während die Partnerschaft Red Bull Honda neu ist. Und ganz ehrlich, ich sehe mehr Siegpotential bei Red Bull Honda als bei Renault. Der Wechsel zu Renault war in meinen Augen demnach ein Fehler, es sei denn es ist nur eine Zwischenstation. Ende 2020 könnte ein Platz bei Ferrari frei werden.
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 20:25

Beiträge: 38930
formelchen hat geschrieben:
Renault hat in Sachen Speed zumindest mal das Zeug für P4. Allerdings ist die Zuverlässigkeit mies und vor allem der Doppelausfall in China hat viele Punkte gekostet, weshalb man nicht auf P4 liegt derzeit.


Und weil man in Baku unterirdisch schlecht unterwegs war – vor allem Hülkenberg. Nicht zum ersten Mal.

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 20:50

Beiträge: 38930
automatix hat geschrieben:
Red Bull hat alles richtig gemacht, Ricciardo nicht.


Bei Red Bull hätte er keine Chance mehr gegen Verstappen gehabt. Er musste gehen.

Beitrag Mittwoch 1. Mai 2019, 21:14

Beiträge: 18824
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Renault hat in Sachen Speed zumindest mal das Zeug für P4. Allerdings ist die Zuverlässigkeit mies und vor allem der Doppelausfall in China hat viele Punkte gekostet, weshalb man nicht auf P4 liegt derzeit.


Und weil man in Baku unterirdisch schlecht unterwegs war – vor allem Hülkenberg. Nicht zum ersten Mal.



Wenn du bei Renault mal die Punkte drauf rechnest, die sie in China durch die Zuverlässigkeit verloren, würden sie jetzt locker auf P4 liegen in der WM. Trotz Baku.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 06:15

Beiträge: 8301
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Renault hat in Sachen Speed zumindest mal das Zeug für P4. Allerdings ist die Zuverlässigkeit mies und vor allem der Doppelausfall in China hat viele Punkte gekostet, weshalb man nicht auf P4 liegt derzeit.


Und weil man in Baku unterirdisch schlecht unterwegs war – vor allem Hülkenberg. Nicht zum ersten Mal.



Wenn du bei Renault mal die Punkte drauf rechnest, die sie in China durch die Zuverlässigkeit verloren, würden sie jetzt locker auf P4 liegen in der WM. Trotz Baku.


wenn du bei Haas, Alfa, Mclaren die Punkte rechnest, die sie durch Zuverlässigkeit verloren haben.....
Und wie schon letztes Jahr, Punkte sind nicht alles, Rein vom Speed hat man keinen Fortschritt gemacht zum Vorjahr - man eiert da rum, wo man schon vorher war. Im Kampf mit Haas, Force India und jetzt auch noch Alfa und Mclaren.
GO Lewis

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 13:07

Beiträge: 18824
automatix hat geschrieben:

wenn du bei Haas, Alfa, Mclaren die Punkte rechnest, die sie durch Zuverlässigkeit verloren haben.....
Und wie schon letztes Jahr, Punkte sind nicht alles, Rein vom Speed hat man keinen Fortschritt gemacht zum Vorjahr - man eiert da rum, wo man schon vorher war. Im Kampf mit Haas, Force India und jetzt auch noch Alfa und Mclaren.


Na abwarten, ich traue ihnen absolut zu, am Saisonende auf P4 zu sein.

Und Red Bull hat ja bisher auch keinen Fortschritt gemacht gegenüber 2018, oder?

Eher Rückschritte...
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 14:48

Beiträge: 7815
formelchen hat geschrieben:
Und Red Bull hat ja bisher auch keinen Fortschritt gemacht gegenüber 2018, oder?
Eher Rückschritte...

Mal wieder formelchen-Logik??? Was hatten sie denn letztes Jahr um die Zeit auf dem Konto, mal abgesehen von dem Strategie-Glücksgriff mit Ricciardo in China???

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 15:12

Beiträge: 8301
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:

wenn du bei Haas, Alfa, Mclaren die Punkte rechnest, die sie durch Zuverlässigkeit verloren haben.....
Und wie schon letztes Jahr, Punkte sind nicht alles, Rein vom Speed hat man keinen Fortschritt gemacht zum Vorjahr - man eiert da rum, wo man schon vorher war. Im Kampf mit Haas, Force India und jetzt auch noch Alfa und Mclaren.


Na abwarten, ich traue ihnen absolut zu, am Saisonende auf P4 zu sein.

Und Red Bull hat ja bisher auch keinen Fortschritt gemacht gegenüber 2018, oder?

Eher Rückschritte...


seh ich nicht so - Red Bull hat sich eher verbessert im Verhältnis zu Spitze als zurückentwickelt - was man so liest und hört hat man noch ein wenig Probleme mit den Reifen, aber man hats in Baku schon gesehen, wenn die Reifen im Fenster sind ist die Kiste schnell, sogar schneller als der Ferrari
GO Lewis

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 15:36

Beiträge: 18824
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Und Red Bull hat ja bisher auch keinen Fortschritt gemacht gegenüber 2018, oder?
Eher Rückschritte...

Mal wieder formelchen-Logik??? Was hatten sie denn letztes Jahr um die Zeit auf dem Konto, mal abgesehen von dem Strategie-Glücksgriff mit Ricciardo in China???


Die Zuverlässigkeit war 2018 schlechter. Renault halt...wie schon erwähnt hat Renault damit ja eben auch derzeit zu kämpfen.

Außerdem hatte ja der Max 2018 zahlreiche Aussetzer in der ersten Saisonhälfte, nech?? :lol: :lol: :lol:

Aber wenn sie 2018 in den ersten 4 Rennen ins Ziel kamen, haben sie 20-35 Punkte pro Rennen gemacht.

Und dieses Jahr war die Maximalpunktzahl in einem Rennen 21 Punkte. Das bestätigt, dass in Sachen Speed eben keineswegs eine Besserung da ist, sondern nur in Sachen Zuverlässigkeit und der Max fährt natürlich auch besser als vor einem Jahr mit all seinen Fehlern.
Zuletzt geändert von formelchen am Donnerstag 2. Mai 2019, 15:45, insgesamt 2-mal geändert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 15:43

Beiträge: 18824
automatix hat geschrieben:
seh ich nicht so - Red Bull hat sich eher verbessert im Verhältnis zu Spitze als zurückentwickelt - was man so liest und hört hat man noch ein wenig Probleme mit den Reifen, aber man hats in Baku schon gesehen, wenn die Reifen im Fenster sind ist die Kiste schnell, sogar schneller als der Ferrari


Sie haben sich im Bereich Antrieb/Zuverlässigkeit verbessert. Der Wechsel zu Honda war (nach heutigem Stand) die richtige Entscheidung,

Aber sie sagen ja selbst, dass das Auto bzw. Chassis derzeit nicht gut genug ist, es ist ihre Schwachstelle.

Vor einem Jahr sahen die Aussagen etwas anders aus, da hat man eher am Antrieb herumgemäkelt als am eigenen Chassis.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 19:17

Beiträge: 7815
formelchen hat geschrieben:
Aber wenn sie 2018 in den ersten 4 Rennen ins Ziel kamen, haben sie 20-35 Punkte pro Rennen gemacht.
Und dieses Jahr war die Maximalpunktzahl in einem Rennen 21 Punkte. Das bestätigt, dass in Sachen Speed eben keineswegs eine Besserung da ist, sondern nur in Sachen Zuverlässigkeit und der Max fährt natürlich auch besser als vor einem Jahr mit all seinen Fehlern.

Deine Rechnung ist hohl, sie haben sich performance-technisch sehr wohl verbessert - lediglich Gasly brauchte etwas Eingewöhnung! Baku war nicht schlecht!
Rechne mal zurück...
Baku? Letztes Jahr theoretisch 4 und 5, dieses Jahr 4 und 6...
China - was wäre denn ohne den Supersoft-Trick dringewesen?
Bahrain? Wäre Max besser als 4. geworden ohne Hamiltons "Ich fahr Dir mal die Aufhängung kaputt!"???
Australien? Wären sie letztes Jahr auch Dritter geworden?

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 19:31

Beiträge: 8301
und das Gasley noch nicht auf dem Niveau von Ricciardo fährt muß man ja nicht extra noch erwähnen oder? Tatsache ist, Red Bull hat mehr Punkte als im Vorjahr, trotz Gasley, während Renault sich ganz massiv verschlechtert hat in Sachen Punkteausbeute - ich mein 12 zu 35 ist schon enorm, man ist langsamer und unzuverlässiger als im Vorjahr - und du meinst, Ricciardo ärgert sich nicht über den Wechsel? Offenbar war der Renault Antrieb das Problem bei Red Bull im Vorjahr und genau das Problem ist ihm geblieben....
GO Lewis

Beitrag Donnerstag 2. Mai 2019, 20:44

Beiträge: 18824
Das Mäxchen hat 2018 in den ersten 4 Rennen schon viele Punkte verschenkt.

In Melbourne, in China und auch in Baku. Bzw. um Mav´s Puls ein wenig zu schonen: in Baku beide Fahrer zusammen.

Der Punktestand 2018 nach 4 Rennen spiegelt also keineswegs das Potential des Autos wieder.

Gasly hat in Melbourne und China sicher ein paar Punkte liegen lassen...vielleicht in der Summe 10. Aber das kommt eben nicht ansatzweise an das ran, was die Fahrer in Summe 2018 bis Baku haben liegen lassen....allein schon Baku war da enorm. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video