Blancpain GT Series

Spa 24h 2018: Schwerer Lamborghini-Unfall im Rahmenprogramm

Durch einen heftigen Crash in der Lamborghini Super Trofeo in Spa-Francorchamps wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Der Unfall hier im Video.
von Robert Seiwert
Lamborghini-Unfall im Rahmen der 24 Stunden von Spa 2018: (00:46 Min.)

Im Rahmenprogramm der 24 Stunden von Spa-Francorchamps ereignete sich ein schlimmer Unfall im Rahmenprogramm. Im Rennen der Lamborghini Super Trofeo am Samstagmorgen verlor ein Fahrer nach einem Kontakt mit einem anderen Auto die Kontrolle und knallte hart in einen Safety-Car-Posten. Beim Unfall wurden der Pilot sowie vier Streckenposten verletzt.

Laut einem Statement des Veranstalters SRO wurden alle Verletzten umgehend von den Streckenärzten behandelt. Ein Marshall sowie der Fahrer wurden zu medizinischen Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert. Laut SRO hätten sie sich keine lebensbedrohlichen Verletzungen zugezogen.

Nach dem Unfall musste das Rennen, das sich in der Schlussphase befand, mit roten Flaggen abgebrochen werden. Nach einer eineinhalbstündigen Pause wurde das Rahmenprogramm vor dem Start zum 24-Stunden-Rennen um 16:30 Uhr fortgesetzt.

"SRO Motorsports Group, RACB und der Circuit de Spa-Francorchamps möchten allen danken, die an der medizinischen Hilfe beteiligt waren, die auf den Vorfall folgte", hieß es in dem Statement der Veranstalter. "Darüber hinaus wünschen wir allen Marshalls und dem Fahrer eine schnelle Genesung."

Der Unfall ereignete sich knapp neun Minuten vor dem Ende des Rennens. Frederik Blomstedt im Lamborghini von Bonaldi Motorsport kollidierte leicht mit dem MSG Motorsport Lambo von Lucas Mauron. Beide Autos berührten sich zwischen Pouhon und Fagnes, wobei Blomstedt rechts von der Strecke abkam und in einen Reifenstapel knallte.

Die Streckenposten hinter der Barriere versuchten sich im letzten Moment in Sicherheit zu bringen. Der Aufprall des Lamborghini war so heftig, dass nicht nur das Auto komplett zerstört wurde, sondern auch die zur Absicherung gedachten Reifenstapel wild umherflogen. Der Lambo selbst drehte sich mehrfach und kam auf der Strecke zum Stehen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter