Bikes

Isle of Man Tourist Trophy: Elektro-Klasse TT Zero gestrichen

Die Tourist Trophy Isle of Man streicht für die kommenden Jahre die Elektro-Klasse TT Zero aus ihrem Programm. Das Interesse war zu gering.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die TT Zero ist vorerst Geschichte. Die Veranstalter der Tourist Trophy auf der Isle of Man haben sich dazu entschlossen, die Elektro-Klasse aus dem Programm zu nehmen. Das gilt zunächst einmal für die nächsten beiden Jahre.

In diesem Zeitraum soll die Elektro-Klasse neu aufgestellt werden. Die Verantwortlichen wollen zusammen mit Teams und Herstellern die TT Zero neu aufstellen um fit für die Zukunft zu werden und wieder größeres Interesses zu generieren.

Die TT-Zero war 2010 eingeführt worden. In den zehn Jahren des Bestehens machte man leistungstechnisch beträchtliche Fortschritte. Die Siegerzeit sank in diesem Zeitraum von 23 Minuten und 23 Sekunden 2010 auf 18:34.172 in diesem Jahr.

Gleichzeitig blieben die Starterfelder aber stets klein. Mehr als neun Teilnehmer nahmen an keiner Ausgabe der TT Zero teil, im Vorjahr waren es nur noch sieben Starter auf Motorrädern von fünf Herstellern.

Und selbst in diesem kleinen Starterfeld waren die Leistungsunterschiede enorm. Die überlegenen Mugen-Bikes holten 2019 mit Zeiten im Bereich von 18 Minuten die Ränge eins und zwei, Ian Lougher auf der Idaten X RE verlor als Dritter bereits knapp dreieinhalb Minuten. 13 Minuten verlor der Siebtplatzierte auf der TT-Zero-Renndistanz von nur einer Runde um die Isle of Man.

Der komplette Zeitplan für die Tourist Trophy 2020 soll übrigens demnächst bekanntgegeben werden.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter