Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Duster Extreme: Ein Sondermodell für den Dacia

Ab sofort wird es das Sondermodell namens Duster Extreme geben. Neben einer angehobenen Ausstattung gibt es auch verschiedene Farbakzente in Orange.
von Maximilian Stocker

Motorsport-Magazin.com - Der Duster ist seit mittlerweile über 10 Jahren fixer Bestandteil des Modellportfolios von Dacia. 2018 kam dann das Nachfolgermodell auf den Markt. Für 2022 spendiert die Renault-Tochter dem SUV ein Sondermodell namens Duster Extreme, welches sich vor allem durch eigenständige Akzent-Merkmale und einige Komfort-Features auszeichnet.

Exklusiv für die neue Modellversion bietet Dacia den Farbton Schiefer-Grau an. Dazu gibt es optische Designelemente in Orange wie beispielsweise an den Außenspiegeln oder im Kühlergrill. Weiters findet man ebenfalls orangefarbene Schriftzüge an der Heckklappe und der Dachreling. Auch alle anderen erhältlichen Farbtöne kommen im Sondermodell mit den farblich abgestimmten Kontrastelementen. Die 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind im Duster Extreme immer in Schwarz gehalten.

Exklusive Zusatzausstattung

Im Innenraum gibt es eine dunkle Stoff-Textilleder-Polsterung mit orangefarbenen Kontrastnähten. Auch hier findet man an bestimmten Elementen wie beispielsweise den Lüftungsauslässen, der Mittelkonsole oder an der Seitenverkleidung der Türen die orangenen Farbakzente wieder.

Grundsätzlich entspricht die Ausstattungslinie im Duster Extreme die des Prestige-Modells. Hier und da wurde es aber speziell für das Sondermodell ergänzt. Dazu gehören unter anderem eine Mutliview-Kamera, beheizbare Vordersitze, das Keycard Handsfree-System, ein 8-Zoll-Touchscreen samt Media Nav sowie die kabellose Integration von Smartphones. Ein Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, der Toter-Winkel-Warner sowie eine Einparkhilfe ergänzen das Sicherheitspaket.

Einstiegsmodell mit Autogas-Benziner

Der aktuelle Duster in der Basisausstattung ist bereits ab 11.990 Euro zu haben. Das Sondermodell Duster Extreme mit der angehobenen Ausstattung wird laut Hersteller um 17.950 Euro beim Händler stehen. Motorentechnisch wird als Einstieg der bivalente TCe 100 ECO-G Autogas-Benziner angeboten. Das Aggregat leistet 100 PS und ein maximales Drehmoment von 170 Newtonmeter. Der Gesamtverbrauch wird von Dacia mit rund 7,1 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Am anderen Ende der Motorenpalette ist der TCe 150 4WD angesiedelt. Für 22.750 Euro werden hier insgesamt 150 PS und ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter generiert. Der Verbrauch liegt bei rund 6,1 Liter auf 100 Kilometer.