Auto

Nissan zeigt neuen GT-R Nismo auf der New York Autoshow

Der Nissan GT-R ist ein Klassiker unter den Sportwagen. Für das Modelljahr 2020 haben die Japaner ihm zum Jubiläum ein Upgrade verpasst.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Schon lange ist der Nissan GT-R ein Auto mit großer Fangemeinde. Die darf sich 2020 auf eine nochmals verbesserte Version des Sportwagen freuen. Zum 50. Geburtstag des GT-R präsentiert die japanische Automobilschmiede zusätzlich eine Sonderedition mit dem Namen "50th Anniversary Edition" auf der New York International Auto Show. Damit feiert Nissan die langjährige Supersportwagen-Tradition.

"Der GT-R Nismo 2020 hat sich zu einem ausgewogenen, aber auch extremen Hochleistungsfahrzeug entwickelt", sagte Hiroshi Tamura, Chefentwickler des GT-R, zur neuesten Auflage. "Der neue Nismo treibt den GT-R Fahrspaß auf die Spitze und ist ein Auto, das eigentlich auf die Rennstrecke gehört – das sich aber auf der Straße genauso wohlfühlt."

Dabei ist der neueste GT-R mit einer Menge Rennsporttechnik ausgestattet. Bei der Entwicklung lag der Fokus auf Kontrolle und Berechnbarkeit des Autos. Das Herzstück bildet der 3,8 Liter Bi-Turbo-V6, der im Nismo ein Turbolader-Design aus dem GT3-Rennwagen erhalten hat, was das Ansprechverhalten um 20 Prozent verbesserte. Mit der Überarbeitung leistet das Antriebsaggregat 600 Pferdestärken.

Zur optimalen Leistungsübertragung wurde das Doppelkupplungsgetriebe überarbeitet und hat zusätzlich einen verbesserten R-Mode für schnellere Gangwechsel spendiert bekommen. Dadurch wurden sowohl das Beschleunigungs- als auch das Bremsgefühl verbessert. Die modifizierte Radaufhängung erhöht die Kurvenstabilität und Fahrkomfort und abgerundet wird das sportliche Paket durch eine Karbon-Keramik-Bremsanlage.

Doch nicht nur was die Fahrleistung angeht wurde der GT-R deutlich überarbeitet. Auch die Optik hebt sich von den Schwestermodellen durch den üppigen Einsatz von Karbonfaser ab. Die Stoßfänger vorne und hinten, die vorderen Kotflügel, die ans Design des GT3 GT-R angelehnt wurden, die Motorhaube, das Dach, die Schwellerabdeckungen, der Kofferraumdeckel und der Heckspoiler sind alle aus dem extrem leichten Kohlenstoffverbundmaterial hergestellt.

Allein die Karbon-Aerodynamikteile sparten 10,5 Kilogramm ein. Durch weitere Upgrade-Teile und Komponenten wurden weitere 20 Kilo verloren. Auch die Felgen hatten daran einen Anteil. Die exklusiven Rays-Felgen in 20 Zoll sind aus geschmiedetem Aluminium. Die neuen Dunlop-Reifen mit breiterer Lauffläche verbessern das Kurvenverhalten und die Lenkrückmeldung noch weiter.

"Der GT-R Nismo 2020 ist das ultimative Fahrzeug für Rennstrecke und Straße", schwärmt Tamura. "Bei diesem Fahrzeug geht es nicht um reine Leistungswerte, sondern um das passende Gleichgewicht: Der neue Nismo erreicht in Sachen Antrieb, Handling, Bremsen und Aerodynamik ein neues Niveau."


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video