Auto

McLaren Speedtail - Einheit aus Kunst, Technologie und Speed

McLarens erster Hyper-GT für die Straße vereinigt makellose Schönheit mit zukunftsweisenden Technologien und extremer Leistung.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Der McLaren Speedtail ist neben dem McLaren Senna die neueste Entwicklung der Sportwagenschmiede aus Woking. Im Gegensatz zum Senna ist der Speedtail jedoch ein Hyper-GT mit zukunftsweisenden Technologien, während der Senna mehr in Richtung Rennwagen geht. Insgesamt werden nur 106 Speedtails gebaut, die aber bereits alle vorgemerkt sind.

"McLaren hat noch nie zuvor ein Fahrzeug wie den Speedtail gebaut. Als unser erster 'Hyper-GT' ist der Speedtail das ultimative McLaren Roadcar", erklärt Mike Flewitt, Chief Executive Officer, McLaren Automotive. Dabei kombiniert der Speedtail die mittige Fahrerposition mit einem wirklich bahnbrechenden Ansatz für maßgeschneiderte Personalisierung.

Ein bahnbrechender Hybrid-Antriebsstrang sorgt für kombinierte 1050 PS mit einer Höchstgeschwindigkeit von 403 km/h. Damit ist er der erste McLaren mit einer Topspeed jenseits der 400 und knackt damit die Bestmarke des legendären McLaren F1. Das Chassis, das an schlanke Streamliner erinnert, besteht aus leichter Kohlefaser und sorgt für ein geringeres Gewicht.

Um die Aerodynamik zu verbessern ist das Cockpit tropfenförmig, anstelle von Spiegeln verwendet der Speedtail einfahrbare digitale Rückfahrkameras und eine patentierte aktive hintere Luftführung tragen zum extrem niedrigen Luftwiderstand bei. Um die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen benötigt er aber trotzdem einen speziellen Velocity-Modus, der das Auto tiefer legt, die Querruder anpasst und die Spiegel Rückfahrkameras einfährt.

"So wie der McLaren Senna die Verkörperung extremer aerodynamischer Technologien und Gewichtseinsparung ist, so ist auch der Speedtail ein Extrem. Allerdings war für diesen McLaren das Ziel, ein neues Niveau an Designkompetenz und Gewichtsreduzierung bei der Suche nach niedrigem Luftwiderstand, atemberaubender Beschleunigung und extremer Geschwindigkeit zu erreichen", sagt Andy Palmer, Leiter der Fahrzeuglinie Ultimate Series von McLaren Automotive.

Mit einer Beschleunigung von 0 auf 300 km/h in nur 12,8 Sekunden stellt er den McLaren P1 deutlich in den Schatten, der 16,5 Sekunden für diesen Sprint brauchte. Der Speedtail ist aber auch im alltäglichen Gebrauch mit keinem anderen Straßenwagen zu vergleichen. Mit seiner mittigen Fahrerposition und zwei Passagierplätzen links und rechts hinter dem Fahrer bietet er zumindest drei Personen Platz.

Weil die Speedtails allesamt von McLaren Special Operations, der Abteilung für maßgeschneiderte Kundenaufträge, für die Eigentümer zugeschnitten werden, werden wahrscheinlich keine zwei Exemplare identisch sein.

"Der McLaren Speedtail ist ein Fahrzeug, das sich von anderen unterscheidet, nicht nur wegen des erstaunlichen visuellen Schauspiels, der extremen Geschwindigkeit und der aerodynamischen Qualität, die ihn auszeichnen, sondern auch, weil er eine neue Dimension von Maßstäben in Sachen technischer Luxus und individuelle Anpassung setzt", so Rob Melville, Konstruktionsleiter McLaren Automotive.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter