Auto

Das neue Audi A5 und S5 Cabriolet

Mit dem neuen Audi A5 Cabrio ist die A5-Familie in zweiter Generation komplett.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - An Bord des offenen Mittelklasse-Modells genießen bis zu vier Personen intensiven Fahrspaß. Im Audi S5 Cabrio sorgt ein neuer Sechszylinder-Turbomotor mit 354 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment für Top-Fahrleistungen. Bei der Form des neuen Audi A5 Cabrio haben sich die Designer an den präzisen und eleganten Linien des Coupés orientiert. Die Heckscheibe steht jetzt flacher und betont den sportlichen Auftritt, ebenso wie die kurzen Überhänge und die lange, umgreifende Motorhaube mit power dome. Bei einer Länge von 4.673 Millimetern misst das neue A5 Cabrio 47 Millimeter mehr als das Vorgängermodell. Zusammen mit dem um 14 Millimeter gestreckten Radstand und kompakter bauenden Sitzen heißt das: mehr Platz für Fahrer und Passagiere. Der Schulterraum in der ersten Sitzreihe hat um 26 Millimeter zugelegt, die Kniefreiheit im Fond um 18 Millimeter. Das klassische Stoffverdeck fügt sich perfekt in das athletische Design ein und bietet dank effektiver Dämmung eine ausgezeichnete Aeroakustik. Die neue Komfortöffnung erleichtert die Bedienung des serienmäßigen Akustikverdecks: Ein kurzer Zug am Schalter genügt, um das Softtop in 15 Sekunden vollautomatisch zu öffnen oder in 18 Sekunden zu schließen - auch während der Fahrt bis 50 km/h.

Fahrdynamisch überzeugt das neue A5 Cabrio mit sportlich-agilem Handling. Die Ingenieure haben die hohe Verwindungssteifigkeit des Vorgängers nochmals um gut 40 Prozent gesteigert. Damit ist die Karosserie die steifste im Wettbewerb. Das Gesamtgewicht der neuen Generation fällt um bis zu 40 Kilogramm geringer aus. An der Vorderachse kommt eine weiterentwickelte Fünflenker-Achse zum Einsatz. Im Heck löst eine Fünflenker-Konstruktion die Trapezlenkerachse des Vorgängermodells ab. Adaptive Dämpfer sind optional verfügbar. Sie sind in das serienmäßige Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden und sorgen wahlweise für ein besonders dynamisches oder komfortables Fahrerlebnis. Die neu entwickelte elektromechanische Servolenkung bietet gute Fahrbahnrückmeldung und steigert die Lenkpräzision. Auf Wunsch gibt es die Dynamiklenkung, die ihre Übersetzung je nach Geschwindigkeit und Lenkwinkel variiert.

Foto: Audi

Das Motorenprogramm umfasst zunächst drei Aggregate - einen 2.0 TFSI mit 185 kW (252 PS), einen 2.0 TDI mit 140 kW (190 PS) sowie einen 3.0 TDI mit 160 kW (218 PS). Nach der Markteinführung folgen ein 2.0 TFSI mit 140 kW (190 PS) und ein 3.0 TDI mit 210 kW (286 PS). Im Vergleich zum Vorgänger verzeichnen die Motoren einen Leistungszuwachs um bis zu 17 Prozent, gleichzeitig ist ihr Verbrauch gesunken.

Der Antrieb erfolgt standardmäßig über die Vorderräder, als Option stehen der quattro mit ultra-Technologie und der permanente Allradantrieb zur Wahl. Beim 3.0 TDI mit 210 kW (286 PS) ist letzterer Serie, ebenso wie im S5 Cabrio. Im sportlichen Top-Modell schöpft ein aufgeladener Sechszylindermotor aus 2.995 cm3 Hubraum satte 260 kW (354 PS) - 15 kW (21 PS) mehr als beim Vorgänger. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in 5,1 Sekunden, bei 250 km/h regelt Audi die Höchstgeschwindigkeit ab.

An Bord des neuen A5/S5 Cabrios erwartet den Fahrer ein umfangreiches Infotainmentangebot. Audi connect bringt die Internet-Dienste der Marke über den schnellen Standard LTE ins Auto - darunter die Navigation mit Google Earth und Google Street View, Verkehrs-, Reise- und Parkplatzinformationen sowie den Zugang zu Twitter. Die Passagiere surfen per WLAN-Hotspot mit ihren mobilen Endgeräten im World Wide Web. Dank der fest im Auto verbauten SIM-Karte ist die Daten-Flatrate für die connect-Dienste drei Jahre kostenlos - samt europaweitem Roaming. Via Audi MMI connect App kann der Fahrer aus der Ferne den Fahrzeugstatus und die Parkposition abrufen und das Auto ver- beziehungsweise entriegeln. Ausgewählte Inhalte vom Smartphone, wie Navigation, Telefon und Musik, gelangen per Apple Car Play und Android Auto in das bordeigene MMI-System. Dessen Bedienung erfolgt mühelos und intuitiv – dank natürlicher Sprachsteuerung, Freitextsuche und Multifunktionslenkrad. Das Touchpad in der Mittelkonsole ermöglicht Zoomen und Scrollen und dient zur Eingabe von Zeichen. Serienmäßige Gurtbandmikrofone für Fahrer und Beifahrer verbessern die Sprachqualität auch bei geöffnetem Verdeck. Bis zu 30 Fahrerassistenzsysteme - ein Spitzenwert im Segment - erhöhen Sicherheit, Komfort und Effizienz. Darüber hinaus verfügt das A5/S5 Cabrio über die ersten Car-to-X-Technologien. Als Teil eines Schwarms meldet es erkannte Tempolimits oder Gefahrenstellen, wie ein Pannenfahrzeug oder Glätte, über das Mobilfunknetz an einen Server in der Cloud. Dieser sammelt die Daten, bereitet sie auf und informiert andere Audi-Fahrer darüber.

Foto: Audi

Die Funktionalität verbessert die automatisch öffnende Heckklappe. Serienmäßig gibt sie per Funkschlüssel oder Taste in der Fahrertür das 380 Liter große Ladeabteil frei. Ist das Verdeck geöffnet, fasst der Kofferraum 320 Liter – Bestwert im Segment. Auf Wunsch liefert Audi eine Gestensteuerung, bei der die Gepäckraumklappe per Kickbewegung mit dem Fuß öffnet. Zudem stehen viele weitere Highend- Technologien zur Wahl, darunter das Head-up-Display, das Bang & Olufsen Sound System mit 3D-Klang, Sitze mit Massagefunktion sowie Matrix LEDScheinwerfer mit dynamischem Blinklicht vorn und hinten.

Im März 2017 kommen das neue Audi A5 und S5 Cabrio in Deutschland und weiteren europäischen Ländern zu den Händlern. Die reichhaltige Serienausstattung umfasst unter anderem Xenon-Scheinwerfer, LED-Heckleuchten, Ledersitze, das MMI Radio plus mit 7-Zoll-Farbdisplay, Gurtbandmikrofone sowie Audi pre sense city. Das A5 Cabrio gibt es ab 49.350 Euro. Der Preis für das S5 Cabrio liegt bei 67.800 Euro.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter