ADAC GT Masters

Zwei Audi R8 im Einsatz - Abt mit starker Mannschaft

Abt Sportsline hat Luca Ludwig, Christopher Mies und Jens Klingmann verpflichtet. Christian Abt wird Teamchef im ADAC GT Masters.

Motorsport-Magazin.com - Die Mannschaft von ABT Sportsline startet das Projekt Titelverteidigung: Das Kemptener Team um Vorjahres-Champion Christian Abt geht mit zwei Audi R8 LMS in der populären deutschen Sportwagenserie an den Start und setzt auf einen ebenso prominenten wie starken Fahrerkader: Luca Ludwig und Christopher Mies werden sich einen 500 PS starken R8 teilen.

Jens Klingmann pilotiert mit einem weiteren Neuzugang, der in Kürze verpflichtet werden soll, das zweite Fahrzeug. Christian Abt wechselt an den ADAC-Masters-Wochenenden erstmals in seiner Karriere vom Cockpit an die Boxenmauer und betreut das Fahrer-Quartett als Teamchef.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die Verantwortung als Teamchef", sagt Christian Abt. Der 42 Jahre alte Allgäuer holte im Vorjahr nicht nur den Titel im ADAC GT Masters und den Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, sondern war zuvor auch in die gesamte Entwicklung des neuen Sportwagens eingebunden.

Routiniers und Neueinsteiger

"Jetzt würde ich gern möglichst viel meiner Erfahrung an unsere Piloten weitergeben. Ich bin mir sicher, dass wir ein starkes Team werden." Ganz ohne Renneinsatz wird aber auch das Jahr 2010 für Christian Abt nicht vergehen: "Ich freue mich jetzt schon auf persönliche Highlights wie das 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife."

Prominentester Neuzugang in der ABT Mannschaft ist Luca Ludwig, der im Vorjahr hinter Christian Abt den zweiten Platz im GT Masters holte. "Ein netter und schneller Kerl", urteilt der neue Teamchef. Und fügt schmunzelnd hinzu: "Mit Klaus Ludwig habe ich mir in der DTM noch harte Duelle geliefert – jetzt startet sein Sohn für ABT Sportsline. Irgendwie schließt sich da der Kreis wieder."

Das gilt für den 21 Jahre alten Bonner genauso: "Die Jungs haben mich mit offenen Armen empfangen. ABT Sportsline ist ein großer Name im Motorsport. Für einen jungen Piloten wie mich ist es eine Ehre, in dieser Mannschaft zu fahren." Auch seine Ziele hat Ludwig schon klar definiert: "Vorhersagen sind jetzt natürlich schwierig. Aber ich möchte schon um die Meisterschaft fahren und denke, dass wir sowohl team- als auch fahrerseitig ein gutes Paket zusammen haben."

Amtierender Meister Abt als Teamchef

Partner von Luca Ludwig wird Christopher Mies. Trotz seines jungen Alters ist der 20-Jährige plötzlich Routinier der Mannschaft: Als einziger Pilot hat er bereits Rennen im Audi R8 LMS von ABT Sportsline absolviert. "Jetzt bin ich halt derjenige, der gefragt wird. Aber das ist okay für mich, denn als Mannschaft ist man immer schneller als als Einzelkämpfer." 2009 startete Mies bei vier Rennen an der Seite von Christian Abt und war damit maßgeblich am Titelgewinn des Allgäuers beteiligt. "Mit Luca zu fahren, ist ein tolles Los, denn er hat einen enormen Grundspeed. Schade, dass Christian als Fahrer nicht mehr dabei ist – so ein Typ wie er tut jeder Rennserie gut."

Im Cockpit des zweiten Sportwagens sitzt Jens Klingmann. Der 19 Jahre alte Leimener kann den Saisonstart kaum erwarten. "Im GT Masters fahren absolute Traumwagen, nach denen sich jeder Auto-Fan die Finger leckt", schwärmt Klingmann, der wie seine drei Teamkollegen bei Testfahrten in Spanien seine ersten Erfahrungen mit Fahrzeug und Mannschaft gemacht hat. "Was ich an ABT schätze, ist der lockere und trotzdem höchst professionelle Umgang miteinander."

Klingmanns Partner soll in Kürze verpflichtet werden. "Wir haben einige schnelle Jungs im Auge. Unser Ziel: Wir wollen die stärkste und harmonischste Mannschaft zusammenstellen", sagt Christian Abt.


Weitere Inhalte:
nach 14 von 14 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video