Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

Blaue Lampe im Porsche - Die Zeichen stehen gut für Steve Jans

Für Steve Jans verlief das Qualifying zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring erfolgreich. Der Luxemburger startet von Position 37 in den Klassiker.

Motorsport-Magazin.com - Steve Jans ist unmittelbar vor Beginn des 24h-Rennens auf dem Nürburgring voller Optimismus. Der Luxemburger hat zusammen mit seinen Teamkollegen im 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup die dritte Position in der SP7-Klasse verbucht und damit zahlreiche Konkurrenten hinter sich gelassen. Der Startschuss zum ADAC Zurich 24h-Rennen – einem der wichtigsten Langstreckenrennen weltweit – fällt am Sonntagabend um 17 Uhr. Für den einmaligen Motorsportevent werden in der Eifel mehr als 200.000 Fans erwartet.

Wir sind super zufrieden, vor allem weil wir es in die Top-40 geschafft haben und daher eine blaue Lampe einbauen dürfen
Steve Jans

Steve Jans, David Jahn, Hannes Plesse und Maik Rosenberg haben sich eine Ausgangslage erarbeitet, die besser kaum sein könnte. Mit einer konstant starken Performance hat das Fahrerquartett von Black Falcon die Trainings auf dem 25,4 Kilometer langen Nürburgring abgespult und ist daher perfekt gerüstet. "Wir sind super zufrieden, vor allem weil wir es in die Top-40 geschafft haben und daher eine blaue Lampe einbauen dürfen. Diese hilft beim Überrunden im Rennen enorm", freut sich Steve Jans, der im Gesamtklassement von Startplatz 37 ins Rennen geht.

Nichtsdestotrotz – Jans weiß, dass die Hatz zweimal rund um die Uhr ein hartes Stück Arbeit wird: "Die Nordschleife schreibt ihre eigenen Gesetze, es kann so viel passieren." Motivation schöpft der erfolgreiche Rookie aber aus dem bisherigen Verlauf des Wochenendes: "Unser Auto ist ein Traum, das Team perfekt aufgestellt und unsere Fahrerpaarung harmoniert bestens. Wenn wir fehlerfrei über die Distanz kommen, ist ein Ergebnis in den Top-20 sicher möglich."


Weitere Inhalte: