Formel 1 - Live-Ticker: Kurioses vom Formel-1-Tag

Aktuelles aus der F1-Welt

Hier seid ihr immer auf dem Laufenden! Motorsport-Magazin.com tickert die wichtigsten News aus der Welt der Formel 1.
von

18:03 Uhr
Das war's für heute. Wir melden uns morgen wieder mit den heißesten Infos aus der F1-Welt.

18:00 Uhr
Düstere Prognose
Unser Markus prognostiziert für Red Bull ein düsteres Ungarn-Wochenende: "Sollte es Sebastian Vettel oder Daniel Ricciardo nicht gelingen, im Qualifying ganz vorne zu stehen, werden sie mit dem Sieg am Hungaroring nichts zu tun haben. In Sachen Topspeed liegt man meilenweit hinter der Konkurrenz von Mercedes oder Williams zurück und in den engen Kurven bietet sich praktisch keine Überholmöglichkeit. Die Red-Bull-Racing-Piloten können also nur abwarten und auf einen Fehler der Konkurrenz hoffen – ein Albtraum für jeden Rennfahrer."

17:32 Uhr
Unrühmlicher Rekord für Sutil
"Unsere Chancen am kommenden Wochenende sind schwierig einzuschätzen. Ich hoffe aber auf ein gutes Resultat", erklärte Adrian Sutil. Bitter: der Deutsche fuhr in Hockenheim einen unrühmlichen, persönlichen Rekord ein. 119 Rennen hat er bisher in der Formel 1 absolviert und konnte dabei noch keinen Podestplatz einfahren.

17:14 Uhr
Beating Nico Hülkenberg
Wie schnell ist ein F1-Pilot auf anderen Gebieten wie beispielsweise dem Produzieren von Hamburger? Nico Hülkenberg stand als Testkandidat zur Verfügung. Was er dabei für eine Figur machte, seht ihr im Video.

Beating Nico Hülkenberg: Part I: (2:05 Min.)

16:46 Uhr
Russland GP findet statt
Vier Tage nach dem verheerenden Absturz von Flug MH17, bei dem es 298 Todesopfer gab, erklärte Bernie Ecclestone, dass der Russland GP ordnungsgemäß stattfinden wird. "Ich sehe keine Probleme. Wir sind in politische Angelegenheiten nicht involviert. Wir haben einen Vertrag, von dem wir ausgehen, das er erfüllt wird - und wir werden von unserer Seite aus den Vertrag ebenfalls erfüllen", so der F1-Zampano.

16:18 Uhr
Happy Birthday Claire Williams!
Einen Tag nach dem Podestplatz von Valtteri Bottas gibt es bei Williams wieder einen Grund die Sektkorken knallen zu lassen. Teamchefin Claire Williams feiert heute ihren 38. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

16:14 Uhr
Apropos Ungarn GP. Die Formel 1 dreht seit 1986 auf dem Hungaroring nahe Budapest ihre Runden. Wir haben in unserem umfangreichen Bildarchiv gekramt und präsentieren alle Podien.

Bei Williams ist alles streng geheim - Foto: Instagram

16:02 Uhr
Aufgepasst, Williams kommt!
"Simulator-Time", schrieb Williams-Testfahrer Felipe Nasr unter dieses Bild. Die Vorbereitungen auf den Ungarn GP laufen auf Hochtouren. Nachdem man Ferrari in der Konstrukteurswertung bereits hinter sich gelassen hat, hat Williams jetzt Red Bull ins Visier genommen. "Es ist mir egal, ob die Autos rot, blau, pink oder gelb sind - solange wir sie überholen. Die Hauptsache ist, dass wir die Entwicklung und Performance der letzten Rennen halten können und die Teams vor uns angreifen", erklärte Rob Smedley.

15:41 Uhr
Rennanalyse
Von P20 auf das Podest! Mercedes-Pilot Lewis Hamilton legte in Hockenheim eine eindrucksvolle Aufholjagd hin. Motorsport-Magazin.com zeichnet seinen Husarenritt nach.

15:19 Uhr
Horner gibt sich kämpferisch
"Wir geben nicht auf. Jedes Rennwochenende ist eine neue Chance", gab sich Red Bull-Teamchef Christian Horner nach dem Deutschland GP kämpferisch. Die WM hat der Brite allerdings abgehakt. "Es müsste schon etwas Katastrophales passieren, damit Mercedes die WM verliert. Allerdings hat unser Team neun weitere Gelegenheiten, um das Auto zu verbessern und in Hinblick auf 2015 dazuzulernen." Die nächste Chance erfolgt bereits in wenigen Tagen in Ungarn...

Brief an Schumacher - Foto: Twitter

14:52 Uhr
Nachricht an Schumacher
Die Sorge um Rekordweltmeister Michael Schumacher ist auch ein halbes Jahr nach seinem schweren Skiunfall noch immer greifbar. Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen wandte sich in einem kurzen Brief an den Deutschen: "Lieber Michael. Ich hoffe deine Genesung verläuft schnell und gut. Das wünscht dir unsere gesamte Familie. Kimi."

14:28 Uhr
Für die Historie-Fans unter uns - Part II.
Am 21. Juli 1985 gewann Alain Prost in beeindruckender Manier den Großen Preis von Großbritannien. Der McLaren-Pilot überholte im Rennen sämtliche Konkurrenten, inklusive WM-Rivale Michele Alboreto, der in Silverstone als Zweiter über die Ziellinie fuhr.

Prost dominierte das Rennen - Foto: Sutton

14:17 Uhr
Kleine Probleme mit großer Auswirkung
Renault arbeitet mit Hochdruck an der Verbesserung des Motors. "Da wir in Deutschland kein vollkommen problemfreies Wochenende hatten, werden wir in der kurzen Zeit bis zum Lauf in Ungarn an der Zuverlässigkeit arbeiten. Die Probleme sind zwar vergleichsweise gering, aber einige haben große Auswirkungen. Wir glauben nicht, dass die Schwierigkeiten unlösbar sind, dennoch müssen wir sie vor der Sommerpause in den Griff bekommen", betonte Remi Taffin.

13:38 Uhr
Internationales Lob für Rosberg
"Nur Interpol hätte Rosberg schnappen können", schrieb die Daily Mail und die österreichische Kronen Zeitung titelte: "Die Partytage nehmen für Nico Rosberg kein Ende." Nico Rosberg ist nach seinem Sieg in Deutschland der gefeierte Held der internationalen Presse.

13:31 Uhr
Außergewöhnliche Fans
Den Deutschland GP vom Wohnzimmer aus anzusehen, ist nichts Ungewöhnliches. Wenn das Wohnzimmer sich allerdings auf der Tribüne befindet, dann ist das mehr als ungewöhnlich...

13:11 Uhr
Apropos Top-Speed. Auch beim Deutschland GP ging es rasant zu. In punkto Top-Speed hatte Lewis Hamilton die Nase vorne. Hier die Top-5 aus Hockenheim:

Lewis Hamilton Mercedes Mercedes 345.2 km/h Sergio Perez Force India Mercedes 341.0 km/h Valtteri Bottas Williams Mercedes 340.2 km/h Jean-Eric Vergne Toro Rosso Renault 335.7 km/h Daniel Ricciardo Red Bull Renault 334.6 km/h

13:03 Uhr
Top-Speed-Rekord
Heute vor acht Jahren markierte BAR einen neuen Geschwindigkeitsrekord eines F1-Boliden an Land. Auf einem Salzsee in Bonneville/Utah erreichte der modifizierte V10-Bolide einen Top-Speed von 413 km/h, der allerdings nicht offiziell gewertet wurde, da das Auto nicht ganz den F1-Regeln entsprach. Der offizielle Rekord auf dem ausgetrockneten Salzsee blieb mit 397,360 km/h knapp unter der 400 km/h-Marke. Am Steuer des Boliden saß der Südafrikaner Alan van der Merwe, der heute das Formel 1 Medical Car pilotiert.

12:55 Uhr
Tops & Flops
Feuer, Unfälle, Drama und Action - der Deutschland GP bot so einiges. Wir präsentieren Euch die Tops und Flops des Rennens.

Flop: das FRIC-Theater in Hockenheim - Foto: Sutton

12:06 Uhr
Statistiken zum Deutschland GP
Valtteri Bottas holte in Hockenheim sein drittes Podium in Folge. Zuletzt gelang Juan-Pablo Montoya eine derartige Wiliams-Serie. Er fuhr 2003 in Deutschland, Ungarn und Italien aufs Podest. Lewis Hamilton zeigte die Aufholjagd des Rennens: insgesamt machte er 17 Position gut und überholte 15 Autos auf der Strecke. Weitere interessante Zahlen findet ihr hier...

11:52 Uhr
Fangio-Rekord egalisiert
Wir schwelgen in Erinnerungen: Am 21. Juli 2002 gewann Michael Schumacher seinen fünften Fahrertitel und egalisierte damit den Rekord von Juan Manuel Fangio. Schumacher machte damals im 11. Saisonrennen mit seinem achten Saisonsieg den Titelsack zu.

11:40 Uhr
Gemischte Gefühle bei Magnussen
"Nach einer Woche mit gemischten Gefühlen bin ich wieder zu Hause. Wir konnten viel Positives mitnehmen. Als nächstes steht Ungarn an. GO!", twitterte Kevin Magnussen knapp 24 Stunden nach dem Deutschland GP. Für den McLaren-Pilot begann der Rennsonntag mit einem großen Knall. Es grenzte an ein Wunder, dass seine Aufhängung den Kontakt mit Felipe Massa schadlos überstand. Danach folgte eine fulminante Aufholjagd des Dänen.

Spektakulärer Crash zwischen Magnussen und Massa - Foto: Sutton

11:31 Uhr
Rosbergs perfekter Sonntag
Springen wir von Ungarn noch einmal kurz zurück auf den gestrigen Rennsonntag. Nico Rosberg lieferte vor heimischer Kulisse eine perfekte Show ab und baute seinen WM-Vorsprung wieder aus. Wer neben dem Mercedes-Pilot ebenfalls perfekt ablieferte und wer dringend nachlegen muss, erfährt ihr in unserer Fahreranalyse...

11:19 Uhr
Ausblick Ungarn GP
Bereits am kommenden Wochenende macht die Formel 1 in Ungarn Station. Lewis Hamilton nimmt uns auf eine virtuelle Runde am Hungaroring mit.

Hamilton stellt den Hungaroring vor: (2:00 Min.)

10:49 Uhr
Harsche Worte von Lauda
"McLaren hat denselben Motor wie wir, aber das Auto ist scheiße. Das gleiche gilt für Ferrari - ein weiteres beschissenes Auto." Niki Lauda nahm nach dem Deutschland GP kein Blatt vor den Mund. Selbst der zweifache F1-Weltmeister Fernando Alonso, der in Hockenheim auf Platz fünf fuhr, bekam sein Fett weg. "Ich bin mir sicher, er ist sehr frustriert, aber das Geld, das er verdient, sollte ihm helfen", meinte Lauda trocken. Wir wollen Eure Meinung zu Laudas Kritik wissen!

10:30 Uhr
Neues zu Michael Schumacher
Michael Schumacher könnte noch in diesem Sommer aus der Reha nach Hause entlassen werden. Das behauptet zumindest der Schweizer Sonntagsblick und zitiert Quellen aus dem Krankenhaus in Lausanne. Wir wünschen dem Rekordweltmeister auf jeden Fall alles Gute!

10:15 Uhr
Glaubt man den Gerüchteköchen könnte Giedo van der Garde nächstes Jahr anstelle von Adrian Sutil im Sauber sitzen. Ob er dann noch Zeit für seine DJ-Aktivitäten hat? Hier sein neuester Mix - check it out...

Caracciola und Rosberg haben eines gemeinsam - Foto: Mercedes-Benz

10:00 Uhr
Für die Historie-Fans unter uns.
Rudolf Caracciola war der letzte deutsche Rennfahrer in einem deutschen Rennboliden, dem es gelang den Deutschland GP zu gewinnen. Am vergangenen Sonntag - 75 Jahre später - gelang dieses Kunststück Nico Rosberg. Kein Wunder, dass sein Boss Toto Wolff aus dem Schwärmen nicht herauskam. "Er hat das Rennen gewonnen auf eine unglaublich dominante Art und Weise. Er ist in den ersten drei Runden auf und davon und hat ab dann nur mehr den Abstand gemanagt. Er hat das Auto im wahrsten Sinne des Wortes nach Hause getragen. Es ist eine große Freude, mit ihm zu arbeiten."

09:47 Uhr
Rundumschlag von Massa
"Das ist jetzt schon das dritte Mal in dieser Saison, dass ich abgeräumt werde." Klarerweise saß bei Felipe Massa der Frust nach seinem frühen Aus in Hockenheim tief. Da bekamen von Kevin Magnussen bis Niki Lauda viele ihr Fett ab.

09:27 Uhr
Zwischen Kimi Räikkönen und seinem Renningenieur ging es während dem Deutschland GP heiß her. Der Finne wollte an die Box, Ferrari wollte ihn noch weiter draußen lassen.

Kimi: Der linke Vorderreifen ist am Ende. Wir müssen stoppen.
Antonio: Wir brauchen noch vier weitere Runden.
Kimi: Wir müssen stoppen. WIR MÜSSEN STOPPEN!!!
Antonio: Okay, okay.

Räikkönens wütender Funkspruch: (1:12 Min.)

09:20 Uhr
Deutschland GP im Rückblick
Auf dem Hockenheimring ging es ordentlich zur Sache. Motorsport-Magazin.com erklärt, warum der Toro Rosso von Kvyat brannte, wie Hamilton so weit nach vorne kam und was in der ersten Kurve passierte.

09:15 Uhr
Guten Morgen, liebe Motorsportfans!
Nach dem Wochenende ist vor dem Wochenende. Der Deutschland GP ist vorbei, der Große Preis von Ungarn steht vor der Tür. Wir liefern Euch die wichtigsten Infos zu beiden Rennen.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x