Formel 1 - Horner: Renault der ideale Motorenpartner

Setzen Budget schlau ein

Red Bull hat größtes Vertrauen in Motorenpartner Renault, auch wenn die Franzosen nicht über das größte Budget verfügen.

Motorsport-Magazin.com - Befeuert mit einem Renault-Aggregat sicherte sich Red Bull vier Mal in Folge die Fahrer- und Konstrukteurs-WM. Und auch wenn der französische Motorenhersteller nicht über das größte Budget in der Formel 1 verfügt, ist Christian Horner überzeugt, dass Red Bull mit Renault den besten Partner für 2014 an der Seite hat.

"Renault besitzt einen unglaublichen Streckenrekord. Gemeinsam haben wir phänomenale Dinge erreicht. Renault mag zwar nicht das Budget von anderen haben, dafür setzen sie es schlauer ein. Wir sind überzeugt, dass wir mit Renault zusammen über ein konkurrenzfähiges Paket verfügen", betonte der Red Bull-Teamchef. In den 70er Jahren setzte Renault bereits erfolgreich Turbomotoren in der Formel 1 ein.

Somit gibt es für Horner keinen Grund an den Aggregaten zu zweifeln. "Es gibt momentan sehr viel Hörensagen, aber wie jedes Jahr zählt nur das, was bis zur Flagge in Melbourne passiert", stellte der Brite klar. Dass Renault noch andere Teams beliefert, hätte keinerlei negativen Einfluss auf die Entwicklung des RB10. "Wir besitzen einen Status, der uns garantiert, dass Renault das Maximum gibt, um den Motor an das nächstjährige Red Bull-Auto anzupassen", erklärte Horner.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x